Start Touren "Alte Telfer" 10-/10, 300m, Kolosseum- Hohe Munde Südwestwand
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Alpinklettern

"Alte Telfer" 10-/10, 300m, Kolosseum- Hohe Munde Südwestwand

Alpinklettern · Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hohe Munde Verifizierter Partner 
  • Übersicht Kolosseum
    / Übersicht Kolosseum
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • Topo "Alte Telfer"
    / Topo "Alte Telfer"
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • / Deteilbeschreibung
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • /
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • /
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • /
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • /
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • /
    Foto: Bernhard Hangl, ÖAV Sektion Hohe Munde
1200 1400 1600 1800 2000 m km 0.2 0.4 0.6 0.8 1 1.2 1.4 1.6

Das Kolosseum befindet sich an der Südwestseite der Hohen Munde, die Route "Alte Telfer ist die schwerste Route in diesem Wandteil und checkt mit dem Schwgr. 8b ein, obligat 8+!
schwer
3,4 km
11:00 h
749 hm
758 hm
alpine, extrem steile und ausgesetzte Route, die mit Bohrhaken eingerichtet ist. An einigen Stellen sind mobile Sicherungen nötig. Der Fels ist an wenigen Stellen etwas brüchig, stört aber den Gesamteindruck der Route nicht. Von unten sah die 6. SL fast unüberwindbar aus, ist aber in anstrengender und diffizieler Kletterei machbar (gar nicht einmal so schwer! 7c)

Autorentipp

Abseilen über die Route und stellenweise über eine eigens eingerichtete Abseilpiste. Das Abseilen über diese Route ist anspruchsvoll und eine beeindruckende "Luftfahrt."
outdooractive.com User
Autor
Bernhard Hangl 
Aktualisierung: 13.01.2020

Schwierigkeit
X, 8b schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1928 m
Tiefster Punkt
1170 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
1900 m, 1:30 h
Wandhöhe
300 m
Kletterlänge
300 m, 8:00 h
Abstieg
1:00 h
Standplätze
mit Bohrhaken
Zwischensicherung
mit Bohrhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
11
Erstbegehung
Erste Begehung: Bernhard Hangl (Sommer 2005/06) richtete alle Seillängen im Vorstieg von unten ein und kletterte bis auf einen Raster in der Schlüsselstelle (10-/10) alle Seillängen rotpunkt.Zu seinem Team gehörten: Barbara Pöll, Christian Ruech, Markus Praxmarer 1. Rotpunktbegehung: Christian Ruech, Mieming (Sept. 06), 2. RP Christof Schranz, 1. RP Begehung an einem Tag Dario Haselwarter und Schidlowski Martin (2018)

Sicherheitshinweise

Bei Gewitter ist das Bachbett unbedingt zu verlassen!

Ausrüstung

Halb 60m, 1 Satz Rocks und Cams 05-2, Prusikmaterial, Stirnlampe

Weitere Infos und Links

Erste Begehung: Bernhard Hangl (Sommer 2005/06) richtete alle Seillängen im Vorstieg von unten ein und kletterte bis auf einen Raster in der Schlüsselstelle (10-/10) alle Seillängen rotpunkt.Zu seinem Team gehörten: Barbara Pöll, Christian Ruech, Markus Praxmarer 1. Rotpunktbegehung: Christian Ruech, Mieming (Sept. 06), 2. RP Christof Schranz, 1. RP Begehung an einem Tag Dario Haselwarter und Schidlowski Martin (2018)

Start

Parkplatz Strassbergweg (1179 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.336414, 11.049776
UTM
32T 654852 5244587

Ziel

Abseilen über die Route und über Zustieg zurück zum Ausgangspunkt

Wegbeschreibung

Zustieg: 50m vor dem Parkplatz Straßberg (Schranken) einem Forstweg (Fahrverbotstafel ) 300m folgen. Noch im Wald zweigt rechts ein Weg zu einem Stadel u. Wochenendhäuschen ab. Rechter Hand beginnt ein Bachbett, das bis zum Einstieg führt. Zuerst klettert man über einen Zaun und folgt dann dem Bachbett bis zu einer Gabelung. Dort nimmt man den rechten Ast. Über Kletterein (u.a. eine 15m Wandstelle im 3. Grad - beim Abstieg ev. Abseilen: Schlinge an Latsche vorhanden) gelangt man in 1h 20 Min zum Einstieg, die sich im steilsten Wandbereich befindet Bei Gewitter ist das Bachbett unbedingt zu verlassen!

Anfahrt

Keine Bahnverbindung zum Ausgangspunkt, Bahnhof Telfs /Pfaffenhofen dann eventuell mit Bike oder E-Bike mit Auto von Telfs, Autobahnausfahrt Ost zuerst Richtung Mösern, dann beim Kreisverkehr die dritte Ausfahrt nehmen und Richtung Westen. Die zweite Seitenstraße nach rechts in Richtung Arzbergsiedlung / Straßberghaus nehmen.

Parken

vor dem Schranken, genügend Platz vorhanden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Führer: Wetterstein Mitte

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte: Wetterstein Mitte

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
X, 8b schwer
Strecke
3,4 km
Dauer
11:00 h
Aufstieg
749 hm
Abstieg
758 hm
ausgesetzt aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.