Start Touren Alpenvereinssteig & Brandschneide
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Klettersteig

Alpenvereinssteig & Brandschneide

Klettersteig · Rax-Schneeberg-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Start beim Weichtalhaus
    / Start beim Weichtalhaus
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Im Großen Höllental
    / Im Großen Höllental
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Im Großen Höllental
    / Im Großen Höllental
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Blick zum Schneeberg
    / Blick zum Schneeberg
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Wegweiser zur Brandschneide
    / Wegweiser zur Brandschneide
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Auf der Brandschneide
    / Auf der Brandschneide
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • Blick von der Brandschneide zum Feichtaberg
    / Blick von der Brandschneide zum Feichtaberg
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
  • / Kaiserbrunn und darüber der Turmstein
    Foto: Csaba Szépfalusi, alpenvereinaktiv.com
600 900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10

Die Wände des Großen Höllentals erreichen in ihrem hintersten Winkel ihre größte Höhe. Für einen gesicherten Durchstieg – noch dazu in einer faszinierend wilden Felsenwelt – sind sie geradezu ideal. Der Alpenvereinssteig (kurz AV-Steig) bietet keine besonderen Klettersteig-Schwierigkeiten, dafür aber ein großartiges alpines Erlebnis. Zu Recht gehört er zu den großen Klassikern der Wiener Hausberge. Die Einstiegsleitern sind mehr spektakulär als schwierig, danach halten sich die gesicherten Stellen in Grenzen. Das „Gehgelände“ erfordert aber anhaltend Trittsicherheit und Konzentration! Der Ausstieg befindet sich direkt bei der großartigen Höllental-Aussicht, einem der schönsten Plätze der Rax, mit herrlichem Blick tief ins Große Höllental und hinüber zum Schneeberg. Nach einem Besuch im Otto-Haus gibt's gleich mehrere Abstiegsmöglichkeiten, viele zu Fuß, eine mit der Seilbahn.
mittel
10,8 km
6:00 h
1100 hm
1176 hm

Autorentipp

Den AV-Steig nicht zu früh im Jahr begehen. Steile Altschneefelder haben schon oft zu Unfällen geführt.
outdooractive.com User
Autor
Csaba Szépfalusi 
Aktualisierung: 05.03.2018

Schwierigkeit
B mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Otto-Haus, 1644 m
Tiefster Punkt
Höllental, Kaiserbrunn, 526 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
440 m
Wandhöhe
640 m

Einkehrmöglichkeit

Otto-Haus
Raxalm-Berggasthof

Sicherheitshinweise

Der AV-Steig wird in der Regel ohne Klettersteig-Selbstsicherung begangen. Die längeren ungesicherten Passagen sind ebenfalls mit Vorsicht zu begehen. Auch der Abstieg über die Brandschneide weist einige leichte, gesicherte Stellen auf (Geländerseil, Leiter)

Ausrüstung

Standardausrüstung für Bergwanderungen inkl. Helm.

Weitere Infos und Links

Weichtalhaus, 563 m, Naturfreunde, im Höllental
Tel. 02666/ 52134, www.weichtalhaus.com
bis 30. Juni Di, Mi Rt, ausgenommen Feiertage, 1. Juli  bis 30. September nur MI Rt

Otto-Haus, 1642 m, Alpenverein, beim Jakobskogel
Tel. 02666/ 52450, www.raxalpe.com
Anfang Mai bis Anfang November durchgehend geöffnet

Start

Höllental, Bushalt Weichtalhaus (540 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.746019, 15.770576
UTM
33T 557762 5288359

Ziel

Höllental, Bushalt Kaiserbrunn

Wegbeschreibung

Zustieg
Vom Bushalt zum nahen Weichtalhaus, auf einer Fußgängerbrücke über die Schwarza und rechts der Landstraße entlang (Vorsicht!) zum nahen Straßentunnel. Direkt davor links ab (Wegweiser), kurz steil ansteigen, dann rechts Querung unter Felswänden (Seilgeländer) zur Schönbrunner Stiege und über die lange, angelehnte Eisenleiter in eine Felslücke (erster Blick ins Höllental). Auf einem Gehweg in den Talgrund und sanft ansteigend vorbei an den Abzweigungen des Hoyos-Steigs (nach rechts) und des Teufelsbadstubensteigs (nach links) zu jenem des AV-Steigs, 880 m. Mit der blauen Markierung am Waldrand neben der Geröllrinne und zuletzt in steilen Kehren hinauf zum Einstieg, 980 m. 440 Hm, 1 ½ Std.

Klettersteig
Die Einstiegswand („Ceplwand“) wird auf fünf abenteuerlich ausgesetzten, zum Teil gebogenen Eisenleitern überwunden. Weiter über ein kurzes, doppelläufig gesichertes Gratstück und einen baumbestandenen, steilen Rücken zu einer rötlichen Felsnische. In einer leicht ansteigenden Querung unter den wilden Wänden nach rechts (etwas heikel), über eine Rinne und in einen schmalen Sattel hinter einem kleinen Turm. Dann mehrere Rinnen, dazwischen auch einige felsige Passagen mit Sicherungen (Tritteisen, Stahlseil). Schließlich über einen Latschenrücken und um ein Eck in einen Kessel (Dusche?). Dann eine glatte Rampe zur Einmündung des Gustav-Jahn-Steigs. Über eine steile Leiter zur Elsa-Rast und nach einer Rinne zum Schlusswandl. Um dieses herum und hinaus zur Plattform der Höllental-Aussicht. 640 Hm, 2 Std.Übergang zum Otto-Haus: Auf dem blau markierten Steig in südöstlicher Richtung über Rasen und zwischen Latschenfeldern zum Praterstern und zum nahen Otto-Haus, 20 Min. Von dort lohnender Abstecher auf den nahen Jakobskogel, 1736 m.

Abstiege zur Wahl
■    Vom Ottohaus über den Törlweg (rote Mar.) nach Hirschwang
■    Von der Seilbahn-Bergstation über den Gsolhirnsteig (blaue Mark.) nach Hirschwang
■    Von der Seilbahn-Bergstation über die Brandschneide (gelbe Mark.) nach Kaiserbrunn
■    Mit der Seilbahn ins Tal nach Hirschwang

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Bahn Wien – Payerbach-Reichenau. Weiter mit Bus ins Höllental zum Weichtalhaus.

Rückreise: Bus nach Bf Payerbach-Reichenau, weiter mit der Bahn nach Wien.

Fahrplanauskunft: VOR Routenplaner

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Csaba Szépfalusi, Karel Kriz: Bergerlebnis Schneeberg & Rax. Wien, Styria-Verlag 4. Auflage 2013

Csaba Szépfalusi: Bergtourenhighlights Wiener Hausberge – "nur für Geübte". Berndorf: Kral-Verlag 2. Auflage 2016

Kartenempfehlungen des Autors

f&b WK 022

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
B mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1100 hm
Abstieg
1176 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights klassischer Klettersteig

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.