Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Alpenüberquerung Scharniz - Canazei
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Alpenüberquerung Scharniz - Canazei

Wanderung · Region Seefeld
Profilbild von Christine Siessmeir
Verantwortlich für diesen Inhalt
Christine Siessmeir
  • Tag 1 - zum Karwendelhaus
    Tag 1 - zum Karwendelhaus
    Foto: Christine Siessmeir, Community
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 200 180 160 140 120 100 80 60 40 20 km

Alpenüberquerung Scharniz - Canazei

Durchgeführt von Schülern des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums aus St.Ottilien im Rahmen eines P-Seminares

schwer
Strecke 219,8 km
81:45 h
0 hm
0 hm
0 hm
0 hm

Im Rahmen unseres P-Seminares "Alpenüberquerung" haben wir diese Route geplant und im Sommer ´16 erfolgreich durchgeführt. 14 Tage lang wanderten wir, Schüler des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums in St.Ottilien, alle zwischen 16 und 18 Jahre alt mit unserm Lehrer Herr Schmidt und seiner Frau als weibliche Begleitung, durch die Alpen. Ein Jahr vorher begannen wir uns darauf vorzubereiten: Die Route planen, Hütten buchen, einen Trainingsplan zu erstellen (man sollte so einen lange Wanderung nicht ohne gute Kondition antreten, andererseits muss man auch kein extrem Sportler sein, den wir, normal-sportliche Schüler, haben diese Herausforderung alle locker gemeistert.), den Teamgeist gestärkt und uns um die Finanzierung gekümmert, denn 14 Tage in den Alpen und dazu noch Ausrüstung sind nicht gerade billig.

Der Weg an sich war traumhaft. Unterschiedlichste Landschaften, von grünen Wiesen auf denen die Kühe weideten, über endlose Geröllfelder bis zu schnee bedeckten Gipfeln. Es gab einige Klettersteige, die jedoch problemlos ohne Ausrüstung zu bewältigen waren. Nur Etappen, an denen es etwas steiler nach oben ging, hat man von der Landschaft nicht so viel mit bekommen.

An einigen Stellen (vorallem gegen Ende der Route) wären andere Wege kürzer gewesen, jedoch hatten wir alle Hütten schon gebucht, weshalb eine Änderung nicht mehr möglich war.

Extremes Glück hatten wir übrigens mit dem Wetter, denn obwohl es schon September war und in den oberen Schichten schon Schnee lag, war es die meiste Zeit sehr warm und wir wurden nur (!) drei mal von kurzen Regenschauern überrascht.

Diese Route ist absolut empfehlenswert für alle, die halbwegs sportlich sind und gerne Wandern. Für uns war diese Alpenüberquerung ein rießen Erlebnis, welches wir sicherlich ich vergessen werden!

Genaue Informationen zu den einzelnen Etappen, auch die Hütten, finden Sie auf unserem Blog:

https://alpx2016blog.wordpress.com/

Schauen Sie auch einmal auf unserer Facebook Seite vorbei:

https://www.facebook.com/Alpenüberquerung-Q11-RMG-138323803242942/?fref=ts

Auf unserem Youtube Kanal können Sie sich genauer über die Panung un die Vorbereitung informieren:

https://www.youtube.com/channel/UCDtWZ78irtKzO-xY6UjJuiw

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
0 m
Tiefster Punkt
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 15,43%Schotterweg 27,45%Naturweg 8,22%Pfad 45,14%Straße 2,03%Klettersteig 0,14%Unbekannt 1,55%
Asphalt
33,9 km
Schotterweg
60,4 km
Naturweg
18,1 km
Pfad
99,3 km
Straße
4,5 km
Klettersteig
0,3 km
Unbekannt
3,4 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Scharnitz (962 m)
Koordinaten:
DD
47.389330, 11.264810
GMS
47°23'21.6"N 11°15'53.3"E
UTM
32T 670925 5250917
w3w 
///hering.bauwirtschaft.faszinierend
Auf Karte anzeigen

Ziel

Canazei

Wegbeschreibung

Es ging jeweils von Hütte zu Hütte und im Tal haben wir auch dann mal etwas "luxoriöser" in Gaststätten geschlafen.

Scharnitz – Karwendelhaus - Hallerangerhaus – Wattens/ Volders -

Lizumerhütte – Tuxer-Joch-Haus - Olpererhütte – Hochfeilerhütte -

Weitental – Kreuzwiesenhütte - Schlütererhütte – Puezhütte -

Boèhütte – Arabba - Canazei

 

Zwar ist der Weg meistens (!) bis zur nächsten Hütte ausgeschildert, es ist jedoch absolut davon abzuraten sich auf die Ausschilderung zu verlassen. Auf jeden Fall sollten Sie sich die Route genau anschauen, am besten verschiedene Anhaltspunkte für jede Etappe rausschreiben, unbedingt mehrere Karten für die Route und falls vorhanden ein GPS-Gerät mitnehmen. 

Unter den Karten ist als Ansatz auf jeden Fall schon einmal der Wanderführer: Traumpfad München-Venedig zu empfehlen, da viele Etappen sich entsprechen. Auf weiterses Kartenmaterial darf jedoch auf keinen Fall verzichtet werden

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.389330, 11.264810
GMS
47°23'21.6"N 11°15'53.3"E
UTM
32T 670925 5250917
w3w 
///hering.bauwirtschaft.faszinierend
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
219,8 km
Dauer
81:45 h
Etappentour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.