Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Alpanonnia - 4. Tagesetappe
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour

Alpanonnia - 4. Tagesetappe

Mehrtagestour · Wiener Alpen
Profilbild von Walter Ebner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Walter Ebner 
  • 4. Tagesetappe
    / 4. Tagesetappe
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / Sonnenaufgang über dem Sonnwendstein
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / Blick von der Raxalpe über Semmering zum Schneeberg
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / Pollererhütte leider geschlossen
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / Sonnenaufgang über dem Neusiedlersee
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / der erste Blick auf das Stuhleck
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / im Grenzgebiet Niederösterreich / Steiermark
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / am Feistritzsattel angekommen
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / Kranichberger Schwaig
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / Blick zum Schneeberg
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / Hochwechsel - 1743 m
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / Blick nach Westen
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / Masenberg und Vorauer Becken
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / Impressionen von St. Jakob im Walde
    Foto: Walter Ebner, Community
  • / am Ziel in Wenigzell
    Foto: Walter Ebner, Community
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 40 30 20 10 km
Vom Semmering auf den Hochwechsel und noch ein kleines Stück weiter. Ich musste wieder nach Hause. Dazu bot sich der Zubringer von Wenigzell nach Hochwechsel, jedoch in die Gegenrichtung, als optimale Lösung an. Nicht nachmachen, bzw. nur wer gerne knappe 47 km wandert sollte diese Strecke absolvieren.
schwer
Strecke 46,8 km
12:55 h
1.308 hm
1.393 hm

Vorweg, diese Wanderung eher eine Wanderung nicht zum nachmachen. COVID-19 bedingt habe ich diese doch lange Tour unternommen.

Für mich persönlich war der Abschnitt Semmering - Feistritzsattel - Hochwechsel von Wichtigkeit, da mir dieser Teil, bzw. diese Etappe noch fehlte.

Der Abschnitt Hochwechsel - Wenigzell ist eine reine Zugabe meinerseits, da ich irgendwie nach Hause musste.

Die Tour:

Start am Semmering, am Zauberberg. Mein Weg führte mich hinauf auf den Sonnwendstein, bis kurz vor der Pollererhütte. Hier wechselte ich auf den Kammweg, welcher mich über den Erzkogel, den Alpkogel bis zum Fröschnitzsattel führte. Von hier ist es nicht mehr weit bis auf den Feistritzsattel. Nach gut 3 Stunden und 21 Minuten habe ich meine Brotzeit eingelegt. Nach der Pause führte mich der Weg hinauf zum Hochwechsel. Es ging vorbei an der Kranichberger Schwaig und nach 2 Stunden habe ich den Gipfel am Hochwechsel erreicht. So dieser fehlende Abschnitt ist geschafft. Jetzt kommt die "Zugabe" für diesen Wandertag, jetzt geht es nach Hause, nach Wenigzell.

Vom Wetterkogelhaus entlang der Mautstraße bis zur Rablkreuzhütte, vorbei am Windpark am Herrenstein geht es hinüber zur Bühlhoferhöhe. Nun sind viele Kilometer auf der Straße zu laufen. Es geht durch St. Jakob im Walde und entlang des Kraftpfades zurück nach Wenigzell. Ein kleines Stück von Wenigzell bis nach Hause musste noch geschafft werden. In 12 Stunden 56 Minuten (Gesamt) bzw. 11 Stunden 1 Minute (reine Gehzeit) habe ich diese wirklich lange Strecke bewältigt.

Das Leben ist schön.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.742 m
Tiefster Punkt
773 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

z. B. Zwischen Lissabon und Porto ist die Infrastruktur noch nicht so gut ausgebaut. Die Etappen von einer Unterkunft zur nächsten können dementsprechend lang und abenteuerlich sein.

Start

Semmering Passhöhe (984 m)
Koordinaten:
DD
47.632614, 15.829806
GMS
47°37'57.4"N 15°49'47.3"E
UTM
33T 562337 5275801
w3w 
///treu.briefmarke.mauerreste

Ziel

Wenigzell

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.632614, 15.829806
GMS
47°37'57.4"N 15°49'47.3"E
UTM
33T 562337 5275801
w3w 
///treu.briefmarke.mauerreste
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderausrüstung, gutes Schuhwerk, ausreichend zu Trinken und zum Essen, da nur wenige Hütten (COVID-19 bedingt) offen sind bzw. waren.

Die Wegmarkierung ist sehr gut.

warme Jacke und Haube, da am Hochwechsel doch starker, froscher Wind möglich ist.

Regenkleidung


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
46,8 km
Dauer
12:55 h
Aufstieg
1.308 hm
Abstieg
1.393 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.