Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Almsee Rundweg über Ameisstein und Gamskogel
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Almsee Rundweg über Ameisstein und Gamskogel

· 1 Bewertung · Bergtour · Almtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Almsee-Südufer, Blick zum Großen Woising.
    Almsee-Südufer, Blick zum Großen Woising.
    Foto: Herbert Raab, ÖAV Sektion Linz
m 800 700 600 8 6 4 2 km
Die klassische Rundtour um den Almsee wird in dieser Variante durch die Besteigung von zwei aussichtsreichen Gipfeln - Ameisstein und Gamskogel - "gewürzt".
mittel
Strecke 9,9 km
3:45 h
418 hm
418 hm
820 hm
589 hm

Der Almsee ist ein Naturjuwel im inneren Almtal, das zu jeder Jahreszeit gerne besucht wird. Diese Tour führt uns vom Südufer zunächst auf dem Ameisstein (776 m), einen kleinen, alleinstehenden Berg am westlichen Ufer des Sees. Vom Ameisstein öffnet sich ein herrlicher Blick auf den türkisgrünen Almsee und das Tote Gebirge, wobei der beste Aussichtspunkt ein kleines Stück südlich des bewaldeten Gipfels zu finden ist.

Der weitere Weg führt dann um den Ameisstein herum zur Klause am nördlichen Ende des Almsees. Von dort ausgehend steigen wir über einen steilen, durchaus herausfordernden Anstieg über einen unmarkierten Pfad auf den schroffen Gipfel des Gamskogels (820 m) auf. Der ausgesetzte, felsige Gipfel wird auch als Almseeblick oder Brandberg Nordwest-Pfeiler bezeichnet. Von dort schweift der Blick zurück zum Ameisstein und über den Almsee bis zu den Gipfeln der Almtaler Sonnenuhr und zum Großen Woising. 

Den Abschluß der Tour bildet der gemütliche Almsee-Ostuferweg, der von der Seeklause zum Südufer zurück führt.

Autorentipp

Die Schwierigkeiten dieser Tour liegen hauptsächlich im Auf- und Abstieg zum Gamskogel. Verzichtet man auf dessen Besteigung, ist die Tour als kinder- und hundefreundliche Familienwanderung machbar.
Profilbild von Herbert Raab
Autor
Herbert Raab 
Aktualisierung: 02.06.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gamskogel, 820 m
Tiefster Punkt
Almsee, 589 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 2,31%Schotterweg 37,76%Naturweg 29,43%Pfad 21,12%Straße 0,77%Pfadspur 8,58%
Asphalt
0,2 km
Schotterweg
3,7 km
Naturweg
2,9 km
Pfad
2,1 km
Straße
0,1 km
Pfadspur
0,8 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Gasthof- Restaurant Seehaus am Almsee
Deutsches Haus
Almseehütt`n / Kiosk beim Seehaus am Almsee

Sicherheitshinweise

Auf- und Abstieg zum Gamskogel erfolgen über eine steile, grasige Rinne (mittlere Hangneigung ca. 40°, stellenweise über 50°): Bei Nässe, Schnee oder Eis meiden! Der Gipfelbereich des Gamskogels ist augesetzt, hier sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefordert. Auch beim Aufstieg zum Ameisstein ist bei Nässe, Schnee oder Eis Vorsicht geboten.

Weitere Infos und Links

Traunstein-Taxi

Start

Parkplatz beim Seehaus am Almsee. (591 m)
Koordinaten:
DD
47.744159, 13.952124
GMS
47°44'39.0"N 13°57'07.6"E
UTM
33T 421447 5288396
w3w 
///ehefrau.aufsichtsrat.klappe
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz beim Seehaus am Almsee.

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz beim Seehaus der Almseestraße entlang zum Gasthof Deutsches Haus. Hinter dem Gasthof zunächst dem beschilderten Weg Nr. 420 in Richtung Offensee folgen. Nach kurzem Aufstieg beim Wegweiser an der Forststraße nicht länger dem Weg 420 zum Offensee entlang, sondern nach rechts weiter, um eine Kurve, bis zur nächsten Forststraßen-Kreuzung: Dort rechts halten, auf den Forstweg in Richtung Ameisstein. Nach ca. 700 m zweigt rechts ein schmälerer Schotterweg ab. Diesen leicht bergauf gehen, bis zu einem Aussichtpunkt mit Blick über den Almsee. Hier geht der Schotterweg in einen Pfad über, der dann etwas steiler auf den Ameisstein (776 m) hinauf führt. Gehzeit vom Seehaus zum Ameisstein etwa eine ¾ Stunde.

Vom Ameisstein zunächst über den Aufstiegsweg zurück, bis rund 900 m Wegstrecke vom Gipfel entfernt rechts ein Forststraße abzweigt (ca. 645 m). Diese führt in weitem Bogen um den Ameisstein herum und mündet schließlich an einem Wegkreuz in die Almseestraße. Ein kurzes Stück folgt man nun der Almseestraße nach Norden, bis der Fußweg vom See kommend an die Straße heranführt. Über diesen, parallel zur Straße verlaufenden Fußweg erreicht man rund eine ¾ Stunde nach dem Abmarsch vom Gipfel das Jagdhaus Schwarzenbrunn und die Seeklause.

Nach dem Überqueren der Brücke über den Almsee-Abfluss dem Wegweiser in Richtung Jagersimmerl folgen. Nach rund 200 m (dort, wo links unterhalb des Weges eine Mauer, welche die Alm und den Weisseneggbach trennt, aufhört und die beiden Gewässer zusammenfließen) rechts den steil bergauf führende Pfadspuren folgen. Über eine grasige Rinne, später am Fuße der Felswand entlang hinauf bis zum Ausstieg aus der Rinne, dann links halten, einen steilen, erdigen Hang queren und danach über eine Kehre auf den Gipfel des Gamskogels (820 m). Aufstieg von der Seeklause zum Gipfel in knapp einer ¾ Stunde. Dem Aufstiegsweg folgt man vom Gipfel wieder hinunter zur Seeklause in ½ Stunde.

Der Almsee-Ostuferweg führt dann gemütlich in 1 Stunde zurück zum Seehaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Almtalbahn von Wels nach Grünau im Almtal, von dort mit der Buslinie 533 bis zur Endhaltestelle Gasthof Seehaus. Die Strecke vom Bahnhof Grünau zum Seehaus kann auch mit dem Traunstein-Taxi (Route 60) zurückgelegt werden. (Reservierung mind. 1 Stunde vorher erforderlich, Telefon: 050/422 1691)

Anfahrt

Vom Osten kommend über die Westautobahn (A1) zum Knoten Voralpenkreuz und die Pyhrnautobahn (A9) zur Abfahrt Ried im Traunkreis. Von dort auf der Österreichische Romantikstraße über Pettenbach und Scharnstein nach Grünau im Almtal. In Grünau den Wegweisern zum Almsee folgen und schließlich dem Seeufer entlang bis zum Parkplatz beim Gasthof Seehaus am Südufer des Almsees.

Vom Westen kommend über die Westautobahn (A1) zur Abfahrt Regau. Von dort auf der Salzkammergutstraße (B145) nach Gmunden und auf der Scharnsteiner Straße (B120) über Scharnstein nach Grünau im Almtal. In Grünau den Wegweisern zum Almsee folgen und schließlich dem Seeufer entlang bis zum Parkplatz beim Gasthof Seehaus am Südufer des Almsees.

Parken

Großer, kostenloser Parkplatz beim Seehaus.

Koordinaten

DD
47.744159, 13.952124
GMS
47°44'39.0"N 13°57'07.6"E
UTM
33T 421447 5288396
w3w 
///ehefrau.aufsichtsrat.klappe
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung, festes Schuhwerk, Teleskopstöcke.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Karl Linecker 
Super Ausblick vom Gamskogel, steil aber lohnend, nichts für Wanderer. War vorher am Brandberg und bin dann auf den NW-Pfeiler alias Gamskogel. Karl.
mehr zeigen
Gemacht am 03.06.2022
Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,9 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
418 hm
Abstieg
418 hm
Höchster Punkt
820 hm
Tiefster Punkt
589 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 7 Wegpunkte
  • 7 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.