Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Almkogel - Überschreitung von der Hochmölbinghütte zur Tauplitz Alm
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Almkogel - Überschreitung von der Hochmölbinghütte zur Tauplitz Alm

Bergtour · Schladming-Dachstein
LogoÖAV Sektion Freistadt
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Freistadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hochmölbinghütte
    / Hochmölbinghütte
    Foto: Gerhard Kutschera, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Nach wenigen Minuten sieht man erstmals den Dachstein
    Foto: Gerhard Kutschera, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Der Grimmingbach
    Foto: Gerhard Kutschera, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Im Almengebiet kurz vor dem Almkogel
    Foto: Gerhard Kutschera, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Im Aufstieg zum Almkogel
    Foto: Gerhard Kutschera, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Bald ist der Gipfel erreicht.
    Foto: Gerhard Kutschera, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Der Blick in die Niederen und die Hohen Tauern.
    Foto: Gerhard Kutschera, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Der Blick zu den Mölblingen
    Foto: Gerhard Kutschera, ÖAV Sektion Freistadt
  • / König Dachstein
    Foto: Gerhard Kutschera, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Steirersee
    Foto: Gerhard Kutschera, ÖAV Sektion Freistadt
  • / Steirersee
    Foto: Gerhard Kutschera, ÖAV Sektion Freistadt
m 2000 1800 1600 1400 1200 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Von der Hochmölbinghütte über den Grimmingboden auf den Almkogel. Von dort zur Leistalm und über den Steirersee auf die Tauplitzalm.
schwer
Strecke 18,2 km
8:00 h
1.067 hm
1.129 hm
2.110 hm
1.385 hm
Eine Durchquerung auf der Südseite des Toten Gebirges. Nach einer knappen Stunde erreicht man den Grimmingboden, ein Naturjuwel das von allen Seiten mühevoll erwandert werden muss. Nachdem man den Grimmingbach verlassen hat erreicht man eine Almenhochfläche von der der Anstieg auf den Almkogel beginnt. Der Almkogel ist ein hervorragender Aussichtsberg. Im Norden der Große und Kleine Priel und der Blick ins Alpenvorland bis ins Mühlviertel. Im Osten die Gruppe der Mölblinge und das Gesäuse. Im Süden die Niederen und die Hohen Tauern und im Westen der Dachstein. In weiterer Folge erreicht man dann den Schwarzensee und den Steirersee. Als Abschluss überschreitet man dann die ganze Tauplitzalm bis zum Parkplatz.

Autorentipp

Vor dieser Bergtour muss die Hochmölbinghütte erreicht werden.

  • Entweder von Wörschach in 2,5 Std.
  • Von Hinterstoder in 5 Std.
  • Von der Wurzeralm in 5,5 Std.

Ganz besonders zu Empfehlen ist die Überschreitung der Mölblinge von der Wurzeralm. Unter "Hochmölbing" kann man diese Tour auf alpenvereinaktiv.com finden. 

Profilbild von Gerhard Kutschera
Autor
Gerhard Kutschera 
Aktualisierung: 22.01.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.110 m
Tiefster Punkt
1.385 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Technisch ist diese Tour unschwierig. Herausfordernd ist nur das Finden der richtigen Wegspuren ab der Innerhüttenalm.

Start

Hochmölbinghütte (1.683 m)
Koordinaten:
DD
47.604101, 14.146510
GMS
47°36'14.8"N 14°08'47.4"E
UTM
33T 435848 5272652
w3w 

Ziel

Tauplitz Alm

Wegbeschreibung

Von der Hochmölbinghütte Richtung Linzer Tauplitz-Haus. Bergauf zur Sumperalm und dann zum Grimmingboden absteigen. Dem Grimmingbach folgen bis dieser nach Süden abzweigt. Über den Grimmingbach und ca. 300 Hm ansteigen. Bei der Interhüttenalm den Weg Richtung Norden verlassen. Den Latschen ausweichend Steigspuren folgen, immer entlang des Grabens. Knapp unterhalb von 1900 m erreicht man den Weg der von der Tauplitzalm auf den Almkogel führt. Beim Abstieg folgt man diesem Weg, erreicht die Leistalm, dann den Schwarzensee und quert oberhlb des Steirersees zur Trawenghütte. Bald ist die Tauplitzalm erreicht und nach knapp einer Stunde auch der Parkplatz und die Bergstraße.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hinterstoder, die Wurzeralm Standseilbahn und Wörschach sind an den öffentlichen Verkehr angebunden.

Die Tauplitzalm wird von öffentlichen Bussen angefahren http://alpenstrasse.at/wp-content/uploads/2019/10/TAA-Sommerfahrplan-2020.pdf

Anfahrt

Durch das Ennstal nach Wörschach oder über die Pyhrnautobahn nach Hinterstoder oder Spital am Pyhrn.

Parken

Bei der Wuzeralm Standseilbahn riesiger Parkplatz.

In Hinterstoder ist der Parkplatz bei der Bärenalm (Ausgangspunkt) kostenpflichtig.

In Wörschach bei der Wörschachklamm.

Auf der Tauplitzalm riesiger Parkplatz.

Koordinaten

DD
47.604101, 14.146510
GMS
47°36'14.8"N 14°08'47.4"E
UTM
33T 435848 5272652
w3w 
///sichel.zugreifen.wolken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte 15/2 Totes Gebirge Mitte.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,2 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.067 hm
Abstieg
1.129 hm
Höchster Punkt
2.110 hm
Tiefster Punkt
1.385 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.