Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Almenweg am Hengstpass - Almromantik im Nationalpark Kalkalpen
Wanderung Premium Inhalt

Almenweg am Hengstpass - Almromantik im Nationalpark Kalkalpen

Wanderung · Pyhrn-Priel
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS-Karten Verifizierter Partner 
  • 31_3_NEULaussabaueralm1Sieghartsleitner.jpg
    31_3_NEULaussabaueralm1Sieghartsleitner.jpg
    Foto: KOMPASS-Karten
m 950 900 850 800 750 4 3 2 1 km
Strecke 4,7 km
2:00 h
200 hm
200 hm
973 hm
780 hm
Almen sind ein unverzichtbares Element alpiner Landschaftsvielfalt. Eingebettet zwischen den Gipfeln von Kampermauern, Hexenturm und Kreuzmauer liegen die Hengstpass-Almen. Die Almen schmiegen sich an die weit hinauf bewaldeten Berge. Hier, wo sich der Übergang vom Gebirge zur Kulturlandschaft vollzieht, ergibt sich eine wunderbare Artenvielfalt. Seltene Orchideen lassen sich entdecken und Falken machen Jagd auf Mäuse, die sich auf den Grasmatten wohlfühlen. Im felsigen Gelände findet man das gelbe Petergstamm, auf den Almen verschiedene Enzianarten und in den schattigeren Bereichen das Jagablut. Die mageren Wiesen und extensiv genutzten Weiden sind auch für die Schmetterlinge besonders attraktiv. Auf der Suche nach Nektar sorgen sie gemeinsam mit Wildbienen für die Bestäubung der Blütenpflanzen. Die saftigen Almgräser und Kräuter sind es auch, die dem Vieh zu guter Gesundheit und Vitalität verhelfen.

Der Almenweg: Von der Karlhütte 01 wandert man auf der Forststraße zwischen den Weiden ins Tal des Laussabaches zur Rot-Kreuz-Kapelle hinab. Sie wurde vor mehr als 100 Jahren an einer heilsamen Quelle erbaut und soll schon manchem zur Genesung verholfen haben. Der Almenweg folgt danach dem "Proviantweg" nach links. Der Weg schlängelt sich neben dem Laussabach, der regelmäßig von Fischottern heimgesucht wird, zum Weidegebiet der Laussabaueralm. Unter den mächtigen und schattigen Linden der Laussabaueralm 02, die auf 780 m liegt und den tiefsten Punkt der Wanderung markiert, lässt es sich vortrefflich rasten.    Weiter am Weg gelangt man zur Aussichtsplattform "Das Leben im Fels". Danach quert man die Landesstraße, steigt durch den Wald am Fuße der Kampermauer aufwärts und gelangt auf die Weide der Puglalm. Der letzte Wegabschnitt führt hinüber zur Puglalmhütte 03. Nach einer finalen Stärkung geht’s noch einmal kurz bergan zum Panoramablick 04. Fantastisch ist der Blick auf die

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen