Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Alm-Wanderung am Hirzer
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Alm-Wanderung am Hirzer

· 2 Bewertungen · Wanderung · Meraner Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Aussicht von der Pfandleralm
    / Aussicht von der Pfandleralm
    Foto: Dietmar Gronau, Potsdam, Dietmar Gronau, Potsdam
  • / Blick auf die Hirzerhütte
    Foto: Tourismusverein Passeiertal, Tourismusverein Passeiertal
  • / Die Mahdalm
    Foto: Tourismusverein Passeiertal, Tourismusverein Passeiertal
  • / Die Wanderung führt über den europäischen Fernwanderweg E5
    Foto: Tourismusverein Passeiertal – Benjamin Pfitscher, Tourismusverein Passeiertal – Benjamin Pfitscher
  • / Fantastische Landschaft am Hirzer
    Foto: Tourismusverein Passeiertal – Benjamin Pfitscher, Tourismusverein Passeiertal – Benjamin Pfitscher
  • / Die Hintereggalm
    Foto: Foto Plangger, www.schenna.com
m 2500 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km Hintereggalm Mahdalm Hirzerhütte Sandwirt (Geburtsthaus Andreas Hofer) Pfandleralm
Die Tour führt zu einem Großteil auf dem Fernwanderweg E5, zu einigen Almen und zu herrlichen Aussichtspunkten.
mittel
Strecke 14 km
5:30 h
257 hm
1.605 hm
Kurz nach dem Start an der Bergstation Klammeben erreicht man die Hirzerhütte. Ab hier wandert man auf dem Fernwanderweg E5 weiter und gelangt so zur Hinteregg Alm und zur Mahdalm. Anschließend führt der Weg über eine steile Bergscharte bergan auf 2130 m und dann wieder hinunter zur Pfandler Alm. Über Kehren geht es bergab zum Ziel beim Sandwirt in St. Leonhard im Passeier. 
Profilbild von Daniel Maier
Autor
Daniel Maier
Aktualisierung: 02.05.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.130 m
Tiefster Punkt
624 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Pfandleralm
Sandwirt (Geburtsthaus Andreas Hofer)
Mahdalm
Hirzerhütte
Hintereggalm

Start

Klammeben (Bergstation Hirzer Seilbahn) (1.982 m)
Koordinaten:
DD
46.738652, 11.247082
GMS
46°44'19.1"N 11°14'49.5"E
UTM
32T 671664 5178574
w3w 
///rohre.machbar.bezieht

Ziel

Sandwirt in St. Leonhard im Passeier

Wegbeschreibung

Wir fahren ab Saltaus mit der Hirzer Seilbahn zur Bergstation Klammeben (1983 m) und beginnen dort unsere Wanderung. Der Markierung Nr. 40 folgend, gelangen wir nach etwa 700 m zur Hirzerhütte, wo wir unter anderem hausgemachte Säfte kosten können. Richten wir unseren Blick aufwärts, dann sehen wir das beeindruckende Hirzermassiv mit seinen Gipfeln Hönigspitze (2695 m) und Hirzer (2781 m).

Ab hier wandern wir auf dem bekannten Fernwanderweg E5 weiter, der uns leicht bergauf führt und schöne Weitblicke auf die Bergwelt eröffnet. Nach ca. 1,7 km erreichen wir die Hinteregg Alm auf 1990 m. Die Alm bietet typische Südtiroler Gerichte und hausgemachte Almprodukte an.

400 m später gelangen wir zur Mahdalm, wo erneut diverse hausgemachte Spezialitäten angeboten werden. Anschließend führt unser Weg über eine steile Bergscharte (Trittsicherheit erforderlich) und quert die Hänge unter der Pfandlspitze. So erreichen wir den höchsten Punkt unserer Tour auf 2130 m und beginnen daraufhin den Abstieg. Über einige Kehren wandern wir durch steile Almwiesen zur Pfandler Alm hinunter. Die Alm liegt oberhalb von St. Martin in Passeier auf 1350 m. Im November 1809 fand hier die Familie von Andreas Hofer, dem bekannten Tiroler Freiheitskämpfer, Schutz vor den französischen Truppen.

Anschließend gehen wir weiter bergab und passieren nach ca. 1,7 km die Hofschenke Pfeiftal. Hier halten wir uns rechts, überqueren den Fartleisbach und wandern schließlich auf einem Fahrweg. Nach 100 m wenden wir uns nach rechts auf die Straße Windegg und folgen ihr bis zur SS44. Sie überqueren wir und gehen nun für 100 m entlang der Passer. Dann biegen wir nach rechts ab und erreichen unser Ziel beim Sandwirt in St. Leonhard im Passeier, dem Geburtshaus von Andreas Hofer. Dort befindet sich auch eine Bushaltestelle, von der wir mit dem Bus zurück nach Saltaus fahren.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Meran, weiter mit dem Bus nach Saltaus

Anfahrt

Auf der Brennerautobahn (A22) bis zur Ausfahrt Bozen Süd, weiter auf der SS38 in Richtung Meran/Appiano bis Meran, weiter auf der SS44 nach Saltau (Bozen)

Parken

In Saltaus an der Talstation der Hirzer Seilbahn

Koordinaten

DD
46.738652, 11.247082
GMS
46°44'19.1"N 11°14'49.5"E
UTM
32T 671664 5178574
w3w 
///rohre.machbar.bezieht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(2)
Andre Knappstein 
04.06.2021 · Community
Achtung! Nicht ungefährlich... Die Tour selbst hat auf jeden Fall 5 Sterne verdient, denn sie bietet viel Abwechselung und atemberaubende, schöne Ausblicke. Abzug gibt es, weil der Weg an unserem Wandertag schlecht gepflegt war. Recht nah am Beginn war ein entwurzelter Baum, der Weg ging dann sehr unsicher und abschüssig durch die aufgerissene Erde. Einen Ersatzpfad gab es nicht. Das war das Zeichen für einen nicht aktuell gepflegten Weg, und wir hätten umkehren sollen. Es folgten später mehrere durch Schneeabgänge versperrte abschüssige Strecken. Soweit noch halbwegs OK, ein Ausrutscher oder Sturz hätte spätestens 15m tiefer auf einem flacheren Teil mit Wiese geendet. Dann jedoch kam eine Quere komplett durch Schneeabgang verschüttet. Die Oberfläche war angeschmolzen und eisglatt, direkt darunter Geröll mindestens 50m weit und stark abschüssig. Wir haben es in Zeitlupe dennoch gemacht, da wir die bisherigen Schneeabgänge nicht aufwärts zurück wollten. Eigentlich lebensmüde, aber genau genommen hätte spätestens bei der Mahdalm ein Warnschild hin oder die Strecke gar komplett gesperrt werden müssen. Auf dem Foto sieht man im oberen Drittel den E5-Weg, und wie er mehrere Schneemulden passiert. Der wunderschöne Abstieg durch Forst, Wiesen, und wunderschöne Weiden, stets atemberaubende Blicke auf die Dörfer im Passeier, hat uns entschädigt. Die Tour ist von der Redaktion empfohlen ab Juni. Unser Tipp: warten bis Ende Juni, und vorher die Einheimischen fragen, ob die Strecke frei ist. Immer Stöcke mitnehmen.
mehr zeigen
Gemacht am 03.06.2021
Foto: Andre Knappstein, Community
Ralf Wagner
13.09.2018 · Community
Wir sind die Tour am 13.Sep.2018 gewandert. Aber in umgekehrter Richtung. Das heißt Start im Tal beim Standwirt. Bis auf 2000 m geht's kräftig bergauf. Der weitere Anstieg auf 2130 m geht dann relativ flach. Die restliche Strecke verläuft dann mit leichteren An- und Abstiegen. Nicht vergessen, die Bahn ins Tal fährt um 18:20 h. Ihr solltet 7 Std. plus Karenzzeit einplanen.
mehr zeigen
Donnerstag, 13. September 2018 21:28:46
Foto: Ralf Wagner, Community
Donnerstag, 13. September 2018 21:29:36
Foto: Ralf Wagner, Community
Donnerstag, 13. September 2018 21:29:57
Foto: Ralf Wagner, Community
Donnerstag, 13. September 2018 21:30:31
Foto: Ralf Wagner, Community

Fotos von anderen

Donnerstag, 13. September 2018 21:28:46
Donnerstag, 13. September 2018 21:29:36
Donnerstag, 13. September 2018 21:29:57
+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
257 hm
Abstieg
1.605 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.