Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Allgäuer Molassetobel: Aigis - Königs Alpe - Geratsried - Ochsenberg - Aigis
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuhempfohlene Tour

Allgäuer Molassetobel: Aigis - Königs Alpe - Geratsried - Ochsenberg - Aigis

· 6 Bewertungen · Schneeschuh · Allgäuer Molassetobel
LogoAV-alpenvereinaktiv.com
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Väterchen Frost
    / Väterchen Frost
    Foto: Wolfgang Doll, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Kapelle in Aigis
    Foto: Wolfgang Doll, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Pferde von Aigis
    Foto: Wolfgang Doll, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Der Wegweiser
    Foto: Wolfgang Doll, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick in die Schweiz
    Foto: Roland Schreivogel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die kleine Brücke über die Jugetach
    Foto: Wolfgang Doll, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Schnee isch schee
    Foto: Wolfgang Doll, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Kapelle vor der Königs-Alpe
    Foto: Wolfgang Doll, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gestalten am Wegesrand - Rote Heide
    Foto: Wolfgang Doll, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Der Weg über die Rote Heide
    Foto: Wolfgang Doll, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Unverspurt
    Foto: Roland Schreivogel, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Die Königs-Alpe
    Video: Wolfgang Doll
  • / Oberhalb der Ortschaft Aigis - Rückblick auf die Tour
    Video: Wolfgang Doll
m 1200 1100 1000 900 800 700 10 8 6 4 2 km Ochsenberg Parkplatz Königsalpe Jugetach Jugetach
Im Winter wird es einsam um das Schutzgebiet Allgäuer Molassetobel. Ausgangspunkt für unsere Wanderung ist Aigis. Der Weg führt im Bogen um das Schutzgebiet und kommt an der Königs-Alpe, der Ortschaft Geratsried und dem Ochsenberg vorbei. Je nach zeitlichem Verlauf kann man auf den Aufstieg zum Ochsenberg und die schöne Aussicht dort verzichten und lenkt seine Schritte am Ende von Geratsried dann ganz links unterhalb am Ochsenberg vorbei.
mittel
Strecke 10,9 km
4:30 h
500 hm
500 hm
1.126 hm
781 hm
Wir beginnen unsere Tour in Aigis an der Kapelle. Von dort wandern wir bis zum Ende des kleinen Parkplatzes und biegen dann links auf einen schmaleren Weg ein. Vorbei an Reitplätzen führt unser Weg ohne große Höhenunterschiede weiter. An einem Tor folgen wir der Beschilderung „Königsalpe / Gschwend“ und biegen links auf einen Forstweg ein. Nach Durchquerung des Waldgebietes geht es an einer umgebauten Alpe vorbei hinunter ins Tal der Jugetach, die sich später mit der Oberen Argen vereinigt und später durch den Eistobel fließt. Nun kurz durch Wald und dann über Weideflächen stetig bergauf an einer nicht bewirtschafteten Hütte vorbei bis zur Königsalpe (Einkehr leider nur im Sommer). Von dort folgen wir noch ein Stück der Fahrstraße in Richtung Trabers. Bei guten Schneeverhältnissen geht es hier scharf links  direkt querfeldein über die „Rote Heide“ bis wir auf den Weg zur Walke Loh treffen. Dann weiter bergab zu einer weiteren Brücke über die Jugetach. In diesem Gebiet wurde zwischen 1913 und 1949 in der sog. Kargzeche Kohle abgebaut. Die Vorkommen waren jedoch nie rentabel und die Stollen sind total verfallen. Nach kurzem steileren Anstieg erreichen wir die flacheren Weideflächen und sehen schon bald Geratsried vor uns liegen. Wir biegen an der netten kleinen Kapelle links ab und achten beim nächsten Hof linker Hand darauf, dass wir hier den  Weg über den Kälberberg zum Ochsenberg wählen. Dieser führt langsam an Höhe gewinnend zuerst wieder über Weideflächen in ein ausgedehntes Hochwaldgebiet zum Gipfel des Ochsenberges. Sobald wir dieses verlassen sehen wir unseren Ausgangspunkt Aigis malerisch und greifbar nahe vor uns liegen.
Profilbild von Wolfgang Doll
Autor
Wolfgang Doll 
Aktualisierung: 08.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Ochsenberg, 1.126 m
Tiefster Punkt
Brücke über die Jugetach, 781 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

  • Es gibt auf der Runde keine Möglichkeit zur Einkehr. Bitte auf ausreichend Proviant (Getränke) im eigenen Rucksack achten.
  • Die Wege sind meist unverspurt. Bitte je nach Schneelage den erhöhten Kraftaufwand nicht unterschätzen.

Weitere Infos und Links

Start

Aigis (912 m)
Koordinaten:
DD
47.607894, 10.095379
GMS
47°36'28.4"N 10°05'43.4"E
UTM
32T 582327 5273302
w3w 
///selbstständig.bitten.streich

Ziel

Aigis

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

  • Über die B19 nach Immenstadt, dann über die B308 am Großen Alpsee vorbei über Missen-Wilhams nach Aigis.
  • Über die B12 nach Waltenhofen, dann nach Seltmanns. Nach Siebratshofen links Richtung Missen bis zum Abzweig rechts nach Aigis.

Parken

Vor der Kapelle in Aigis

Koordinaten

DD
47.607894, 10.095379
GMS
47°36'28.4"N 10°05'43.4"E
UTM
32T 582327 5273302
w3w 
///selbstständig.bitten.streich
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Schneeschuhe
  • Gamaschen
  • Feste Schuhe
  • Teleskopstöcke
  • Warme Kleidung (Zwiebelprinzip)
  • Verpflegung und Getränke

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(6)
Fettmull .
14.02.2022 · Community
Sehr schöne Schneeschuhtour, man ist nicht immer alleine. Wir sind die Runde im Uhrzeigersinn ab Parkplatz Trabers gelaufen über den wildromantischen Jugetbach. Insgesamt sind etwa 6-7 Gruppen entgegengekommen, ist auf jeden Fall ruhiger als z.B. an der Thaler Höhe. Bei Neuschnee ein Traum! Tolle Aussichten auf den Säntis und nach Oberschwaben vom Ochsenberg. Dort kann man über eine ehemalige Skipiste abkürzen und direkt nach Aigis runterrutschen. Schöner ist es aber dem markierten Kammweg zu folgen im Tiefschnee :) Man fühlt sich wie im Zauberwald. Von Geratsried sind wir über einen knöchelhohen Furt rübergewatet auf die andere Uferseite des Jugetbach. Bei 1°C Wassertemperatur musste man mit nackten Füßen schnell queren, sonst gibt es blaue Flecken :D War auf jeden Fall ein Abenteuer, natürlich kann man auch die Brücke nordwestlich von Geratsried nehmen, wenn man es gemütlicher haben möchte.
mehr zeigen
Gemacht am 13.02.2022
Klemens Schmid 
19.12.2021 · Community
Sehr schöne, beschaulich Tour durch einsame Gegend abseits der großen Touristenströme. Die Königsalpe hatte 1m 18.12. geöffnet, allerdings nicht für Ungeimpfte. Das Stück über den Ochsenberg lohnt nicht wirklich. Es gibt nur zwei Aussichtspunkte, die nicht direkt am Track liegen. Der Rest ist Wald. In Geratsried ist ein Schild "Aigis 45 Min". Evtl wäre das eine Alternative ohne Ochsenberg.
mehr zeigen
Gemacht am 18.12.2021
R. Eckert 
16.01.2021 · Community
Ab der Königsalpe musste ich leider fast komplett spuren. Dadurch haben sich traumhafte Fotomotive ergeben, auch wenn es irre anstrengend war. Ohne dem GPS Track hätte ich einige Abzweige sicherlich nicht gefunden.
mehr zeigen
Gemacht am 16.01.2021
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,9 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
500 hm
Abstieg
500 hm
Höchster Punkt
1.126 hm
Tiefster Punkt
781 hm
Rundtour Forstwege aussichtsreich freies Gelände Wald

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 10 Wegpunkte
  • 10 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.