Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Aiplspitz Überschreitung zum Hochmiesing
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Aiplspitz Überschreitung zum Hochmiesing

· 1 Bewertung · Wanderung · Mangfallgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aiplspitz von Geitau
    / Aiplspitz von Geitau
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Aiplspitz aus dem Berggraben
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Geitauer Alpl vor Aiplspitz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Zustieg zum Nordgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Querung zur Heißenplatte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kamm zur Heißenplatte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Heißenplatte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Schliersee von der Heißenplatte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Aiplspitz Nordgrat von der Heißenplatte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordgratansatz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rückblick zum Heißenplattenkamm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / breiter Nordgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / kurze Kraxelstellen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / schön gestuft
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steil, aber nicht ausgesetzt
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / gut markiert
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / kurze Gehpassagen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Aiplspitz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Aiplspitz beim Abstieg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / kurze Seilsicherung am Normalweg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Tanzeck und Aiplspitz vom Rauhkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rauhkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Taubensteinhaus vor Hochmiesing
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Taubenstein mit Bergstation
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Taubensteinhaus
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Latschengassen zum Hochmiesing
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hochmiesing Gipfelkuppe
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hochmiesing
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Der vom Spitzingsee häufig besuchte Aiplspitz wird über seinen schrofigen Nordgrat deutlich seltener begangen. Mit dem Hochmiesing und/oder der Rotwand läßt sich eine schöne Tagesrunde zusammenstellen.
mittel
Strecke 18,7 km
5:00 h
1.500 hm
1.500 hm
1.883 hm
785 hm
Steiler Almweg zur Geitauer Alpe, etwas mühsamer Abzweiger zur Heißenplatte, leichte Schrofenkraxelei über den Nordgrat auf den Aiplspitz mit Abstieg am Normalweg zur Taubensteinbahn unter Mitnahme vom Rauhkopf. Über das Taubensteinhaus zur Kleintiefentalalm und in Latschengassen hinauf zum Hochmiesing mit Almwegabstieg über den Krottentalergraben zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Diese Runde umfasst vier Gipfel: Heißenplatte 1593m, Aiplspitz 1759m, Rauhkopf 1689m und Hochmiesing 1883m. Benzingspitz und/oder Rotwand über den Nordanstieg können zusätzlich in jeweils 1/2 Std. mitgenommen werden.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 11.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochmiesing, 1.883 m
Tiefster Punkt
Geitau, 785 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Taubensteinhaus

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und etwas Klettergeschick sind nötig.

Weitere Infos und Links

Einkehrmöglichkeit im Taubensteinhaus: https://www.taubensteinhaus.de/

Start

Geitau (787 m)
Koordinaten:
DD
47.687085, 11.959347
GMS
47°41'13.5"N 11°57'33.6"E
UTM
32T 722076 5285764
w3w 
///schwanken.menschlich.zugabe

Ziel

Hochmiesing

Wegbeschreibung

Wir wandern von Geitau in den Berggraben hinein. Die Almstraße zum Geitauer Alpl ist im Waldgürtel recht steil und wenig abwechslungsreich. Oberhalb der Käserei folgen wir dem markierten Wanderweg bis vor das markante Geröllfeld und zweigen hier rechts in einen unmarkierten, aber deutlich erkennbaren Steig in die Almwiesen ab. Die Grasflanke wird zusehends steiler und der Weg bald nicht mehr erkennbar. Wir steuern wegfrei die nördliche Einsattelung im Kamm zur Heißenplatte an und erreichen diese freie Kuppe mit Kreuz und Buch über Latschengassen.

Von der Heißenplatte in einigem Auf und Ab in engen Latschengassen südwärts hinab zum Ansatz des Aiplspitz Nordgrats. Der  gut markierte und gestufte, schrofige Grat ist kaum ausgesetzt und wird in kurzweiliger Kraxelei erklommen. Kurze Gehpassagen wechseln mit gut gegliederten Felsstufen, schnell ist das große Gipfelkreuz des Aiplspitzes erreicht.

Der einfachere Normalabstieg führt in Latschengassen und wenigen schrofigen Felsstufen (einmal seilgesichert) am Tanzeck vorbei hinab zur Schnittlauchmoosalm. Zur Bergstation der Taubensteinbahn kann der bekreuzte Rauhkopf in seiner Westflanke umgangen oder aber auch problemlos entlang des Gratrückens mitgenommen werden. Zum schon sichtbaren Taubensteinhaus wird am breiten Wanderweg abgestiegen. Rechts davon geht es in eine sumpfige Senke hinab. Ein Grasrücken führt aus ihr zur Kleintiefenthalalm hinauf. Ein Ziehweg (oder breiter Wanderweg) leitet in drei Serpentinen zum Miesingsattel hinauf. Wir wandern aus ihm links zur Latschengasse hinauf und folgen dieser in der Südflanke oder auch am Südwestrücken bis zur Hochmiesing - Gipfelkuppe mit Kreuz und Buch hinauf.

Abstieg bis zur Kleintiefentalalm am Anstiegsweg. Wir bleiben nun auf der feinschottrigen Almstraße und folgen ihr in mehreren Stufen in den Krottentalgraben hinein. Am Grabenausgang wenden wir nach links und wandern auf einem Teersträßchen flach am Segelflugfeld vorbei zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von der A8 ab Irschenberg via Miesbach und Schliersee nach Geitau oder ab Abfahrt Bad Aibling via Bad Feilnbach, Hundham und Fischbachau nach Geitau. Aus Tirol von Kufstein via Landl, Ursprungspass und Bayrischzell nach Geitau. In das Dorf abbiegen und zum Wanderparkplatz fahren.

Koordinaten

DD
47.687085, 11.959347
GMS
47°41'13.5"N 11°57'33.6"E
UTM
32T 722076 5285764
w3w 
///schwanken.menschlich.zugabe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK 50 Blatt 89 oder 2212

DAV-Karte BY 15

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Christoph Fuß
12.11.2020 · Community
Wunderbare Tour! Wandererparkplatz am Ende von Geitau, zahlungspflichtig (5,00€), Kapazität für ca. 40 Autos Marschzeit: Ich gehe davon aus, dass die angegebenen fünf Std. reine Marschzeit und die Pause nicht mit einberechnet sind. Ich würde für die gesamte Tour ca. sechs Std. einplanen.
mehr zeigen
Gemacht am 11.11.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,7 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.500 hm
Abstieg
1.500 hm
Höchster Punkt
1.883 hm
Tiefster Punkt
785 hm
Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.