Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Aibel - Ebenschlag - Dornerkogel
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Aibel - Ebenschlag - Dornerkogel

· 1 Bewertung · Skitour · Hochsteiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpenverein-Gebirgsverein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Morgenstimmung gegenüber des Miesenhofs
    / Morgenstimmung gegenüber des Miesenhofs
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Morgendliches Panorama mit Hochschwab (links) und Veitsch (rechts) beim Aufstieg auf den Aibel
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Die Veitsch
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Die Veitsch mit der Schallerrinne
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Hochschwab-Panorama beim Aufstieg auf den Aibel
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Im Aufstieg auf den Aibel
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Im Aufstieg auf den Aibel
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Der Hochschwab mit seiner Südwand
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Zagelkogel (links) und G’hacktkogel (rechts)
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Ebenstein
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Skitouren-Wegweiser: Man fahre ja nie in Aufstiegsrichtung ab!
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Parklandschaft unter dem Aibel
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Parklandschaft unter dem Aibel
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Der Ebenschlag vom Aibel aus gesehen
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Am Gipfel des Aibels
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Zirbitzkogelblick vom Gipfel des Aibels
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Blick zum Hochlantsch vom Gipfel des Aibels
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Das Panorama am Gipfel des Aibels: Vom Zirbitzkogel (links) bis zur Schneealpe (rechts)
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Hochschwab-Panorama am Gipfel des Aibels
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Der Aibel mit der Hofbauerhütte
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Der Aibel mit der Hofbauerhütte
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Die Hofbauerhütte
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Der Aibel mit der Hofbauerhütte
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Das Kreuz am Ebenschlag
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Das Kreuz am Ebenschlag
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Das Kreuz am Ebenschlag mit Blick auf den Hochschwab
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Blick vom Ebenschlag auf den Aibel
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Blick vom Ebenschlag auf den Aibel
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Blick vom Ebenschlag auf den Dornerkogel
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Das Kreuz am Ebenschlag
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Blick vom Ebenschlag nach Westen
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Blick vom Ebenschlag nach Nordwesten
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Blick vom Ebenschlag nach Westen
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Panoramablick vom Ebenschlag nach Westen und Norden
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Firnabfahrt an der Südseite des Aibels
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Firnabfahrt an der Südseite des Aibels
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
  • / Firnabfahrt an der Südseite des Aibels
    Foto: Wolfgang Drexler, Alpenverein-Gebirgsverein
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 12 10 8 6 4 2 km GH Hanslwirt
Man kann den Aibel als Hochwinterziel auffassen, das auch dann erreichbar ist, wenn die Lawinensituation höhere Gipfel verbietet. Man kann dort aber auch Anfang Februar schon Firn suchen – und finden!
mittel
Strecke 13,9 km
4:45 h
1.408 hm
1.407 hm
1.547 hm
754 hm

Der Aufstieg auf den Aibel ist auch für Anfänger problemlos zu bewältigen und ergibt zunächst nur eine Halbtagestour. Diese lässt sich aber fast beliebig um Abfahrten über unterschiedliche Hänge erweitern, die sowohl bei frischem Pulverschnee als auch bei Frühjahrsfirn viel Vergnügen bereiten.

Dabei bewegt man sich in einer idyllischen Almlandschaft mit parkähnlichem Charakter, die sich vom Dornerkogel über den Aibel bis zum Ebenschlag hinzieht. Ergänzt wird diese liebliche Umgebung durch ein Panorama, das von den Karawanken bis zur Schneealpe reicht und in dem die eindrucksvolle Südseite des Hochschwabs dominiert.

Spannend sind bei der hier vorgeschlagenen Routenführung die sehr unterschiedlichen Schneeverhältnisse. Während der Aufstieg vom Eibeggwirt auf den Aibel nordseitig verläuft, führen die Abfahrten vom Ebenschlag und vom Dornerkogel über süd- bzw. südost-seitige Hänge, die dementsprechend früh auffirnen.

Autorentipp

Unter der Woche ist man am Aibel oft weitgehend alleine unterwegs.
Profilbild von Wolfgang Drexler
Autor
Wolfgang Drexler
Aktualisierung: 19.02.2019
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.547 m
Tiefster Punkt
754 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

GH Hanslwirt

Sicherheitshinweise

Auf steilen Wiesenhängen ist bei warmen Verhältnissen die Gleitschneeproblematik zu beachten.

Weitere Infos und Links

Amundsenhöhe aus der Pretul

Start

Eibeggwirt (753 m)
Koordinaten:
DD
47.434670, 15.461605
GMS
47°26'04.8"N 15°27'41.8"E
UTM
33T 534808 5253572
w3w 
///greift.salbeitee.grünes

Ziel

Eibeggwirt

Wegbeschreibung

Vom Eibeggwirt geht man ca. 100 m der Straße entlang bis zu einem Ziehweg vor einer Brücke und steigt dort nach links zu einer Wiese hoch. Die Wiesenfläche wird zum Miesenhof hinauf überquert, an dem man links knapp oberhalb vorbeigeht, um anschließend schräg rechts bis zum Waldrand hochzusteigen. Nach dem Zaun wieder nach links, durch lichten Waldbestand höher und über einen Rücken vorbei an einer Fahrwegkehre bis auf eine Kuppe mit schöner Aussicht; weiter nach Süden einem sanften Bergkamm entlang, der schließlich zum Gipfel des Aibels hinaufführt.

Nach einer kurzen Fellabfahrt zur Hofbauerhütte, die in einem Sattel liegt, geht es vorbei an einem Stallgebäude am Waldrand bis zu einem vorgelagerten Gipfelkreuz hoch und am Rücken flach bergauf weiter bis zum höchsten Punkt des Ebenschlags mit seiner herrlichen Aussicht.

Die erste Abfahrt führt zunächst entlang der Aufstiegsspur zurück bis in den Sattel bei der Hofbauerhütte und dort ein kurzes Stück weit flach nach Westen zu einer Forststraße, die man überquert, um über einen schönen Hang direkt nach Süden abzufahren, bis man ganz unten eine weitere Forststraße erreicht.

Nach dem Wiederauffellen geht man auf der Forststraße durch den Wald flach bergauf nach Westen bis zu einer Weggabelung, steigt dort zum Waldrand hoch und wendet sich nach rechts, um in einem weiten Linksbogen das obere Ende des Waldes unter dem Aibel zu erreichen. Hier wendet man sich nach links, um in südwestlicher Richtung zunächst flach und später leicht bergab (Fellabfahrt) einen Sattel unterhalb des Dornerkogels zu erreichen und am Waldrand entlang zum höchsten Punkt auf einer großen Lichtung aufzusteigen.

Die Abfahrt von Dornerkogel erfolgt zunächst entlang der Aufstiegsspur bis zum Sattel und dann nach rechts unten über weite Hänge und Wiesen nach Südosten, wobei man auf die Durchstiege und Öffnungen der zahlreichen Zäune achtgeben muss.

Am untersten Ende der Wiesen wird neuerlich aufgefellt und in großen Kehren der Wiederanstieg in Angriff genommen, wobei man sich nach Maßgaben der Zäune etwas weiter rechts (östlich) hält und oben in einem Bogen nach rechts auf einen Stadel zusteuert, um von dort sanft bergauf bis auf den Gipfel des Aibels zurückzuwandern. Die abschließende Abfahrt vom Aibel zurück zum Eibeggwirt erfolgt entlang der morgendlichen Aufstiegsspur.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Keine Anbindung.

Anfahrt

S6 (Semmeringschnellstraße) bis Abfahrt Allerheiligen/Mürzhofen; in den Ort Allerheiligen südlich der Schnellstraße, um dort der beschilderten Abzweigung nach Jasnitz zu folgen; durch den Ort Jasnitz hindurch und im Jasnitzgraben bis zum Eibeggwirt.

Parken

Parkplatz an der linken Straßenseite beim Eibeggwirt.

Koordinaten

DD
47.434670, 15.461605
GMS
47°26'04.8"N 15°27'41.8"E
UTM
33T 534808 5253572
w3w 
///greift.salbeitee.grünes
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

LVS, Schaufel, Sonde sowie die übliche Skitourenausrüstung.

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Karin Lamprecht
08.02.2019 · Community
Nahe von Graz, ein durchaus lohnendes Ziel bei Schlechtwetter bzw. wenn die Lawinensituation Touren im Oberland nicht zulässt.
mehr zeigen
Gemacht am 16.01.2019
Foto: Karin Lamprecht, Community
Foto: Karin Lamprecht, Community
Foto: Karin Lamprecht, Community
Foto: Karin Lamprecht, Community
Foto: Karin Lamprecht, Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,9 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
1.408 hm
Abstieg
1.407 hm
Höchster Punkt
1.547 hm
Tiefster Punkt
754 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.