Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ahrradweg in 3 Etappen 2. Teil
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren Top

Ahrradweg in 3 Etappen 2. Teil

· 1 Bewertung · Radfahren · Ahrtal
Profilbild von Wolfgang S.
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wolfgang S.
  • Altenburg mit Maternuskapelle und Teufelsloch
    / Altenburg mit Maternuskapelle und Teufelsloch
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Das Teufelsloch
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Radweg bei Altenburg
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Radweg - Schafe zwischen Altenburg und Ahrbrück
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Historische Brücke nach Hönningen rein
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Beschreibung der Historischen Brück
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Radweg kurz hinter Insul
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Bienenhotel am Radweg hinter Insul
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Rastplatz am Radweg hinter Insul
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Zinkstollen am Radweg hinter Insul
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Blick von der Außenterrasse des Hotels zur Linde in Schuld
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Schuld blick von der Aussenterrasse des Hotels zur Linde
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / In Schuld
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Bahntrasse kurz hinter Schuld
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Blick auf die Ahr vom Radweg aus
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Wunderschöne Häuser in den Dörfern abseits des Ahrradwegs
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Ahrradweg
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Ahrradweg und Ahr
    Foto: Wolfgang S., Community
  • / Marien Wallfahrtskapelle oberhalb des Ahrradweges
    Foto: Wolfgang S., Community
m 500 400 300 200 35 30 25 20 15 10 5 km

Eine Radtour durch verschiedene eindrucksvolle wildromantische  Landschaften . Um all diese Landschaften und Eindrücke aufzunehmen wird jeweils hin- und retourgefahren.

Durch die jeweils andere Perspektive bleibt auch der Rückweg abwechslungsreich. 

Die beschriebenen Touren sind familiengerecht und  deshalb endet der 2. Teil dieser wunderschönen Radtour in Schuld

leicht
Strecke 36,6 km
2:51 h
89 hm
89 hm

Der Lückenschluss des Ahrradweges zwischen Schuld und Fuchshofen ist noch im Bau. Die Strecke wird ebenfalls spektakulär. Die Fahrt über die enge Straße haben wir uns gespart.

Für Kinder und unsichere Radler ist diese Fahrt über die Straße absolut nicht zu empfehlen.

Infos und Tipps  habe ich wie bereits im 1. Teil  in der Wegbeschreibung mit Links versehen

Die Etappen gehen zuerst bergauf um nachher entspannt den Rückweg bergrunter anzutreten

Autorentipp

Man sollte sich unbedingt die Zeit nehmen und die Dörfer welche am Radweg liegen zu besuchen. Es lohnt sich !

Auch die Wallfahrtskapelle ist einen Blick wert.

Diese Tour ist nicht so lang und auch nicht anstrengend, sodaß einige Zeit für die Orte abseits des Ahrradweges übrig sein sollte

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
251 m
Tiefster Punkt
162 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Altenahr (161 m)
Koordinaten:
DG
50.515883, 6.984731
GMS
50°30'57.2"N 6°59'05.0"E
UTM
32U 357128 5597931
w3w 
///exzellentes.obenrum.drehen

Ziel

Altenahr

Wegbeschreibung

Wir starten diese 2. Tour in Altenahr am Ortsende auf dem Parkplatz Seilbahnstrasse.

Es geht vom Parkplatz über die Ahr vorbei an einem Campingplatz und haben schon das erste Highlight dieser Strecke vor uns. Wir biegen ein nach Altenburg  welches um den Burgfels der Burg Are gelegen ist.

Neugierig hatte uns das Schild "Dinkelbäckerei" gemacht und wir hatten den Tipp bekommen dort mal eine der Nussecken zu probieren. 

Bald ist die Dinkelbäckerei gefunden und wir erstehen neben Brot und Brötchen die "legendären" Nussecken. Absolut ein Gedicht. Leider hat der Nachfolgende Pech. Unsere Radlertaschen sind nämlich mit Nussecken gefüllt. Eine haben wir noch dagelassen.  Beim Rausgehen sehen wir gegenüber beim Blick über die auf einem Hügel stehende Maternus Kapelle hoch oben das sogenannte "Teufelsloch"

Nun haben wir uns lange genug aufgehalten und es geht weiter über einen hervorragend zu fahrenden Radweg so langsam in die Eifellandschaft. Wir sind raus aus den quirligen Weindörferen. Es gibt keine Rebenhänge mehr. Die Landschaft wird bewaldeter ruhiger und wir gleiten immer weiter in die Eifel rein.  Statt Weinberge  gibt es nun Wiesen mit Kühen und Schafen und wir  müssen bei einem Schaf welches sich hoffnungslos um Zaun verheddert hatte erste Hilfe leisten. Wofür hat man schließlich Werkzeug in der Radtasche dabei.  

Wir fahren nach Kreuzberg mit seiner Burg Kreuzberg durchqueren den Ort und fahren nun auf einem Bahntrassenweg  bis Pützfeld.  Malerisch steht über der Ahr auf einem Fels eine Marien-Wallfahrtskapelle

Es lohnt sich durchaus sich dieses Bauwerk einmal anzuschauen.  Bald haben wir auf unserem Weg Ahrbrück erreicht. Letzte Gelegenheit die Radtour mit dem Zug abzukürzen, denn der endet hier. Es geht aber weiter auf einem sehr schönen Radweg an der Ahr entlang um Hönningen

Sehenswert die Ahrbrücke welche nach Hönningen reinführt.

weiter nach Liers

Einem Ort der nicht umsonst in  " Unser Dorf soll schöner werden unser Dorf hat Zukunft " beste Chancen hat .

Bald ist Insul erreicht. Auch ein kleiner Ort den wir uns einmal näher ansehen um dann weiter leicht bergan nach Schuld weiterzuradeln. Doch kurz hinter Insul bereits wieder ein wunderschön angelegter Rastplatz mit einem großen Bienenhotel, davor  eine Wildblumenwiese und im Hang noch erhaltene Stollen des Zinkabbaues zu sehen.

Nachdem wir uns den Rastplatz näher angeschaut haben geht es zum letzten Ziel - Schuld .

Der über 1000 Jahre alte Ort mit seiner Freilichtbühne liegt in einer traumhaften Lage an der Ahr. Wir nehmen es gerne auf uns, einmal durch den Ort hoch zu fahren, um auf der Terrasse des Hotels zur Linde mit einem Phantastischen Weitblick über das Ahrtal einen Cafe zu trinken und uns langsam die Rückfahrt vorzubereiten.

Die Rückfahrt geht wieder leicht bergab. Die Perspektive ist  ganz anders. Das "gerettete" Schaf grast wieder friedlich in der Herde und bald ist Altenahr wieder erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Am Ortsende von Altenahr auf dem Parkplatz Seilbahnstraße  Parkplätze sind hier - noch - kostenlos. Der Ahrradweg läuft über den Parkplatz

Koordinaten

DG
50.515883, 6.984731
GMS
50°30'57.2"N 6°59'05.0"E
UTM
32U 357128 5597931
w3w 
///exzellentes.obenrum.drehen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Dick van Driel
31.05.2018 · Community
Gemacht am 17.12.2017

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
36,6 km
Dauer
2:51 h
Aufstieg
89 hm
Abstieg
89 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.