Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ahrntaler Schmugglerpfade - Etappe 3.b: Von den Holzerböden über den Almenweg zur Waldneralm
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Ahrntaler Schmugglerpfade - Etappe 3.b: Von den Holzerböden über den Almenweg zur Waldneralm

Wanderung · Zillertaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kassel Verifizierter Partner 
  • Almschank Holzerböden - Malga Holzerböden
    / Almschank Holzerböden - Malga Holzerböden
    Foto: Peter Innerbichler, Sektion Ahrntal des AVS
  • / Eingang zum Almschank - Ingresso per la malga
    Foto: Peter Innerbichler, Sektion Ahrntal des AVS
  • / Bergsteigergruppe aus Kassel auf den Ahrntaler Schmugglerpfaden - Gruppo di alpinisti da Kassel su Sentieri contrabbandieri della Valle Aurina
    Foto: Dorothea Volgger, AVS Sektion Sand in Taufers
  • / Wanderleiterin Dorothea Volgger und Andreas Keuchel aus Kassel vor der Alm - Guida escursionistica Dorothea Volgger e Andreas Keuchel da Kassel di fronte alla malga Holzerböden
    Foto: Dorothea Volgger, AVS Sektion Sand in Taufers
  • / Hermann Klammer in seinem Matratzenlager - Hermann Klammer nel suo dormitorio
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Alpenpanorama von den Holzerböden aus gesehen - Panorama alpino visto dal Holzerböden
    Foto: Peter Innerbichler, Sektion Ahrntal des AVS
  • / Blick von den Holzerböden ins Ahrntal - Vista dal Holzerböden in Valle Aurina
    Foto: Peter Innerbichler, Sektion Ahrntal des AVS
  • / Golser Albl vor den Keilbachbrettern - Malga Golser Albl e la catena Keilbachbretter
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Golser Albl - Malga
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Golser Albl - Malga
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Ausblick vom Golser Albl zum Klausberggebiet - Vista dalla Malga Golser Albl alla zona di Klausberg
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / "Ich bin die Schönste" - "Sono la più bella"
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Wollbachalm
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Wollbachalm im Wollbachtal
    Foto: Erich Stolzlechner, Wollbachalm
  • / Wollbachalm
    Foto: Erich Stolzlechner, Wollbachalm
  • / An der Wollbachalm
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Wanderer im Wollbachtal
    Foto: Erich Stolzlechner, Wollbachalm
  • / Ruinen der Alm
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Zerfallene Holzhütte
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Wegweiser an den Innerhütten
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Wegweiser an den Innerhütten
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Schöner Waldweg zu den Hühnerspielhütten
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Prächtige Vegetation im Wald
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Lichtung mit den Hühnerspielhütten
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Informationstafel
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Wegweiser
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Kreuz an den Hühnerspielhütten
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Blick ins Heustadl
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Blick auf die Hollenzalm
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Informationstafel zur Hollenzalm
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Almaufschank der Hollenzalm
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Wegweiser zwischen Starklalm und Waldner Alm
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Rast an den Samthütten
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Abstieg nach St. Peter
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Wegweiser am Almenweg zu den Samhütten
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Blick auf die Großbachalm
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Waldneralm
    Foto: Manuel Kottersteger, Waldneralm
  • / Blick zur Waldneralm
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Blick auf die Wieseralm
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
m 2200 2000 1800 1600 1400 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Waldneralm Almschank Holzerböden Großbachalm Innerhütten Hühnerspielhütten Samhütten Hollenzalm Wollbachalm
Eine ausgiebige Tour weit oben über dem Talboden für Wanderer mit guter Kondition.
mittel
Strecke 19,6 km
8:00 h
1.300 hm
1.125 hm
2.150 hm
1.592 hm

Nach der Markierung des Übergangs von der Kasseler Hütte (Zillertaler Alpen) über das Keilbachjoch nach Steinhaus im Ahrntal im Jahr 2013 ist die Idee eines Rundwegs von Mayrhofen in Tirol in das Ahrntal in Südtirol und zurück nach Mayrhofen (oder auch mit Beginn und Ende im Ahrntal) als "Ahrntaler Schmugglerpfade" verfolgt und entwickelt worden. Der Weg ist durchgehend beschildert und markiert, eine Beschilderung als "Ahrntaler Schmugglerpfade" ist allerdings bisher noch nicht erfolgt.

Renzo Caramaschi beschreibt in seinem Buch (a.a.O.) ausführlich die Bedeutung der Jochübergänge als Pfade der Schmuggler zwischen dem Ahrntal und Österreich (S. 109-116). Insbesondere geht er dabei auf den Übergang über das Keilbachjoch ein. Dies hat die Sektion Kassel des DAV dazu bewogen, die vorliegende Tour "Ahrntaler Schmugglerpfade" zu nennen.

Die Beschreibung des Weges erfolgt im Gegenuhrzeigersinn.  Der Weg umfasst eine Strecke von ca. 80 Kilometern und ist in fünf Etappen aufgeteilt. Alle Etappen lassen sich durch Zuhilfename von Bus oder Taxi verkürzen , damit können lästige Asphaltstrecken verkürzt oder vermieden werden. Für die Etappe im Ahrntal gibt es mehrere Alternativen. Sie kann auch komplett mit dem Bus zurückgelegt werden. Dabei würde man allerdings auf einen Wandertag in wunderschöner Umgebung verzichten.  

Wegverlauf der gesamten Tour: Mayrhofen - Stillupptal - Kasseler Hütte - Keilbachjoch - Holzer Böden oder Steinhaus - Waldneralm oder Kasern - Starklalm - Heiliggeistjöchl - Plauener Hütte - Speicher Zillergrund - Mayrhofen.

Autorentipp

Wer weniger Zeit zur Verfügung hat oder aus anderen Gründen nicht den Anstieg zu den Innerhütten mit Weiterweg über die Hühnerspielhütten zur Hollenzalm zurücklegen will, kann auch den Fahrweg von der Wollbachalm bis zum Abzweig südöstlich der Hollenzalm nehmen. Man spart eine Stunde und zwei Kilometer Strecke, verpasst aber den schönen Weg am rauschenden Wollbach entlang sowie die Lichtung der Hühnerspielhütten und die Einkehr bei den netten Wirtsleuten in der Hollenzalm.
Profilbild von Andreas Skorka
Autor
Andreas Skorka 
Aktualisierung: 15.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Weg zwischen Samhütten und Großbachalm, 2.150 m
Tiefster Punkt
Wollbachalm, 1.592 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Waldneralm
Almschank Holzerböden
Hollenzalm
Wollbachalm

Sicherheitshinweise

Keine.

Weitere Infos und Links

Vorherige Etappe 2.b - Von der Kasseler Hütte zu den Holzerböden: http://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/ahrntaler-schmugglerpfade-etappe-2-b-von-der-kasseler-huette-ueber-das-keil/16174183/

Nächste Etappe 4.b - Von der Waldneralm über das Heiliggeistjöchl zur Plauener Hütte: http://www.alpenvereinaktiv.com/de/tour/ahrntaler-schmugglerpfade-etappe-4-b-von-der-waldneralm-ueber-das-heiliggei/15149389/

Start

Almschank Holzerböden (1.892 m)
Koordinaten:
DD
47.007896, 11.962558
GMS
47°00'28.4"N 11°57'45.2"E
UTM
32T 725190 5210301
w3w 
///abzulehnen.knospe.sportart

Ziel

Waldneralm

Wegbeschreibung

Von den Holzerböden gehen wir nach Osten und steigen etwas ab und dann kurz auf bis zum Golser Albl, dort gehen wir zunächst eben nach Osten um den Kellerkopf herum, danach steigen wir ab zur Wollbachalm. Von dort steil hinauf zunächst nach Norden zu den Innerhütten, dann im spitzen Winkel nach Südosten, an den Hühnerspielhütten vorbei geht es bis zur Hollenz. Nun folgt ein Abstieg zum Bürstlingplatz, danach geht es zum Klammerhüttl hoch und rüber zur Feuchtenberg-Hütte. Wir steigen dann zum Grießbach ab (bleiben oberhalb der Taseralm) und wandern dann hoch zu den Samhütten. Hier verlassen wir den Almenpfad, der nach St. Peter hinabführt, und folgen dem Fahrweg bis zur Waldneralm.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Zu den Holzerböden: Taxi bis Mühlegg (Hotel Gallhaus) bis Parkplatz auf 1470 m

Taxi Duregger,  Glocklechnhof 36 a, Steinhaus/Ahrntal, Tel. 0039 348 8959161

Taxi Hubi, In der Riepe 19, St. Johann/Ahrntal, Tel. 0039 348 4920125

Taxi Niederkofler, Obwegis 37, St. Johann/Ahrntal, Tel. 0039 348 7630006

Busverkehr Ahrntal: http://www.serbus.it/de/linienverkehr/fahrplan-bruneck-ahrntal

Zu Waldneralm, Starklalm und Fuchsalm:

Taxi Hermann, Neuhausergasse 47 a, Prettau, Tel. 0039 347 3062172, 0039 0474 654336

www.prettau.it/system/web/gelbeseite.aspx?typ=1&bezirkonr=0&detailonr=219428532-678&menuonr=219106232

Anfahrt

Zu den Holzerböden: Autobahn Brenner-Verona Abfahrt Brixen Nord, weiter Richtung Pustertal bis Bruneck, dann Richtung Ahrntal bis St. Johann. Weiter bis Mühlegg (Hotel Gallhaus) bis Parkplatz auf 1470 m.

Parken

Am Parkplatz in Mühlegg.

Koordinaten

DD
47.007896, 11.962558
GMS
47°00'28.4"N 11°57'45.2"E
UTM
32T 725190 5210301
w3w 
///abzulehnen.knospe.sportart
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Alpenvereinsführer Zillertaler Alpen, Bergverlag Rother.

Renzo Caramaschi: In den Bergen des Ahrntals. 40 Wanderungen mit kurzen Eindrücken zu Natur, Kultur und Geschichte. Raetia, Bozen 2012.

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karten 35/2 Zillertaler Alpen Mitte und 35/3 Zillertaler Alpen Östliches Blatt, 1: 25.000; Kompass Karte 37 Zillertaler Alpen, Tuxer Alpen, 1: 50.000; Tabacco Karten 035 Ahrntal, Rieserferner Gruppe und 036 Sand in Taufers, 1: 25.000.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenschutz.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,6 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.300 hm
Abstieg
1.125 hm
Höchster Punkt
2.150 hm
Tiefster Punkt
1.592 hm
Etappentour aussichtsreich Von A nach B Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.