Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Aguglia Goloritzè (143 m) - Turmklettern in malerischer Bucht
Tour hierher planen Tour kopieren
Alpinklettern empfohlene Tour

Aguglia Goloritzè (143 m) - Turmklettern in malerischer Bucht

Alpinklettern · Supramonte
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Übersichtsbild (Topo) der Klettertour auf die Goloritzè.
    Übersichtsbild (Topo) der Klettertour auf die Goloritzè.
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
m 700 600 500 400 300 200 100 -100 6 5 4 3 2 1 km Aguglia di Goloritzè (143 m) Su Porteddu Einstieg Easy Gymnopädie

Die Tour Easy Gymnopädie (6b) ist die einfachste Möglichkeit auf die Goloritzè zu klettern. Die 50 schönsten Türme habe ich in meinem Kletterführer und Bildband beschrieben.

schwer
Strecke 7 km
5:30 h
700 hm
700 hm
143 hm
0 hm

Der Schwierigste. Man könnte vermuten, dass der schwierigste Berg Italiens in den Dolomiten zu finden ist. Doch dem ist nicht so. Denn auf Sardinien, ragt in einer malerischen Bucht, eine 143 Meter hohe Karotte in den Himmel: die Goloritzè! Am leichtesten kommst du über die Easy Gymnopädie (6b) auf den Monolithen. Die Tour ist plaisirmäßig abgesichert und der Fels gut. Nur die kleinen Griffe in der Crux sind leider schon ziemlich abgeklettert. Die Platte in der zweiten 6b Länge ist technisch schwierig. Dann wird es etwas leichter, aber es ist verzwickt, die leichteste Linie zu finden: Einmal musst du ganz nach links raus an die Kante und dann im Slalom durch die Platten. Erst ganz oben kommt turmfeeling auf, dann aber heftig: auf allen Seiten pfeift es steil nach unten. Die Badegäste am Strand zeigen sich jetzt als kleine, bunte Punkte. Die Boote auf dem Meer sind auf Modellbaugröße geschrumpft. Das Wasser ist satt türkisblau. Die Goloritzè ist ein malerischer Turm im Mittelmeer. Der Schönste!

Autorentipp

Auf dem Wasser zur Goloritzè zu gleiten ist ein absolutes landschaftliches Highlight. Hierfür kannst du dir in Cala Gonone ein Schlauchboot mieten.

Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 21.11.2022
Schwierigkeit
VII, 6b schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Aguglia Goloritzè, 143 m
Tiefster Punkt
Cala Goloritzè, 0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
600 m, 1:15 h
Wandhöhe
100 m
Kletterlänge
145 m, 2:00 h
Abstieg
700 m, 2:15 h
Standplätze
mit Umlenkungen zum Abseilen, mit Bohrhaken
Zwischensicherung
mit Bohrhaken
Seillänge
1 x 70 m
Anzahl Expressschlingen
10
Erstbegehung
Lorenzo Nadali und Mauro Amadori am 03. Jan. 1988 ; saniert: Enzo Lecis 2003

Wegearten

Pfad 99,54%Weglos 0,45%
Pfad
6,9 km
Weglos
0 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Su Porteddu

Sicherheitshinweise

Bei starkem Wind ist die Goloritzè definitiv nicht zu empfehlen. Unter anderem ist es ist viel zu gefährlich, dass sich das Seil beim Abseilen an einem der zahlreichen Zäpfchen verhängt.

Weitere Infos und Links

Wenn dir die Goloritzè gefallen hat, wirst du im Buch "Türme - 50 Klettertouren" viele Anregungen finden.

In der Sammlung Felstürme, Nadeln und Zapfen findet ihr, was im Buch keinen Platz mehr hatte.

Meine aktuellen Unternehmungen poste ich auf meiner Facebook-Seite.

Start

Su Porteddu (Bar bei Wanderparkplatz) (402 m)
Koordinaten:
DD
40.083267, 9.678501
GMS
40°04'59.8"N 9°40'42.6"E
UTM
32T 557846 4437219
w3w 
///trage.möglich.anstieg
Auf Karte anzeigen

Ziel

Su Porteddu (Bar bei Wanderparkplatz)

Wegbeschreibung

Abstieg zum Turm: Startpunkt der Tour ist der große Wanderparkplatz, an dem sich auch das Restaurant und ein Campingplatz befindet. Am Kassenhäuschen ist die Gebühr von 6 Euro zu entrichten – der Parkplatz ist kostenlos (Stand 2022). Wir starten auf einem steinigen Weg schwache 100 Hm in nordöstlicher Richtung aufwärts bis in einen Sattel. Jenseits ist dann das weite Tal, das wir bis ans Meer verfolgen, einsehbar. Immer in gleicher Himmelsrichtung, vorbei an einigen Hirtenunterständen, geht es den gut ausgetretenen Weg abwärts. Wir passieren ein Felsentor und gehen ca. 40 Höhenmeter über dem Meer rechts (vor den Stufen). Der unscheinbare Pfad führt uns in 2 Minuten an den Wandfuß der Goloritzè.

Tour: Das Topo beschreibt im Detail die Klettertour. Die ersten Meter folgen wir der Tour Sole Incantatore – die Abzweigung nach rechts am Zwischenstand nicht versäumen. Hier klettern wir noch in der Nordwand und dann folgen wir dem Westrücken bis zum Gipfel. Abgeseilt wird über die Tour Sole Incantatore. Den ersten Stand können wir beim Aufstieg schon links unten ausfindig machen. Und dann geht es immer gerade, entlang der Zwischenhaken abwärts. Der Fels in dieser Tour ist noch ein bisschen besser als in der Easy Gymnopädie.

Aufstieg zum Parkplatz: Zurück am Wandfuß, müssen wir natürlich noch ans Meer! Hierzu die Treppen hinunter an den Strand und die (Finger)Muskeln im Wasser lockern. Bei meiner Begehung im Okt. 2022 wurden wir von Rangern um 17 Uhr gebeten, den Strand zu verlassen und den Aufstieg zu beginnen. Auf bekanntem Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Aguglia Goloritzè ist leider nicht möglich.

Anfahrt

Wir verlassen die Küstenstraße SS125 am Bergdorf Baunei. Am nördlichen Ortsende beginnt die Passstraße, die uns in engen Kehren auf die Hochebene führt. Immer der asphaltierten Straße und den Wegweisern folgen, biegen wir nach knapp 10 Kilometer rechts ab. Nach circa einem weiteren Kilometer erreichen wir den Ausgangspunkt.

Parken

Der Parkplatz bietet Platz für 50 oder mehr Autos und ist kostenlos. Leider gibt es nur wenige schattige Stellplätze. Auf dem Gelände befindet sich auch eine Bar/Restaurant und ein Campingplatz.

Koordinaten

DD
40.083267, 9.678501
GMS
40°04'59.8"N 9°40'42.6"E
UTM
32T 557846 4437219
w3w 
///trage.möglich.anstieg
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Der Kletterführer Baunei Sportclimbing ist auf der Website kletterfuehrer.net erhältlich.

Kartenempfehlungen des Autors

Es ist ausreichend den Kartenausschnitt in der App von alpenvereinaktiv.com offline zu speichern.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Alpinkletterausrüstung mit 70 Meter Einfachseil / 10 Exen, davon 1 alpin / 1 Schlinge


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
VII, 6b schwer
Strecke
7 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
700 hm
Abstieg
700 hm
Höchster Punkt
143 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Gipfel-Tour Wand Platte Abseilpiste Plaisir

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.