Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour

Aglsspitze

· 1 Bewertung · Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Früher Aufbruch ist im Frühjahr sehr ratsam: Die ersten Sonnenstrahlen, bereits oberhalb der Rinne
    / Früher Aufbruch ist im Frühjahr sehr ratsam: Die ersten Sonnenstrahlen, bereits oberhalb der Rinne
    Foto: Thomas Bucher, alpenvereinaktiv.com
  • / Unten liegt das Pflerschtal noch im Schatten. Über die schattigen Hänge hinter dem Aufsteiger verläuft die Abfahrt vom Hocheck.
    Foto: Thomas Bucher, alpenvereinaktiv.com
  • / Kurz vor dem Feuersteinferner. Der weitere Aufstieg verläuft etwa in Bildmitte über den flachen Gletscherrücken.
    Foto: Thomas Bucher, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Gletscherbecken unterhalb der Aglsspitze (Bildmitte). Rechts darunter liegt die Magdeburger Scharte. Der Hang dorthin erfordert noch einmal ein paar Körner.
    Foto: Thomas Bucher, alpenvereinaktiv.com
  • / Unterhalb der Gipfelflanke der Aglsspitze, rechts die Magdeburger Scharte
    Foto: Thomas Bucher, alpenvereinaktiv.com
  • / Am Gipfelgrat. Die felsige Passage kurz vor dem Gipfel ist die Schlüsselstelle (UIAA I). Bei normalen Verhältnissen gibt es da keine größeren Probleme.
    Foto: Thomas Bucher, alpenvereinaktiv.com
  • / Kleines Gipfelkreuz, große Aussicht!
    Foto: Thomas Bucher, alpenvereinaktiv.com
  • / Der kleine Nordhang vom Gipfelgrat hinunter zur Magdeburger Scharte ist nicht ganz flach.
    Foto: Thomas Bucher, alpenvereinaktiv.com
  • / 70-Millimeter-Breitwand-Kino-Format: Die Abfahrt über den sanften Feuersteinferner bei nur ganz leicht aufgefirntem Schnee
    Foto: Thomas Bucher, alpenvereinaktiv.com
  • / Freeriding-Paradies: Die kilometerbreiten und schier endlos langen Hänge entlohnen wahrlich für die nicht ganz unerheblichen Aufstiegsmühen.
    Foto: Thomas Bucher, alpenvereinaktiv.com
m 4000 3500 3000 2500 2000 1500 1000 7 6 5 4 3 2 1 km
Riesige Idealhänge, weite Gletscherflächen, ein bisschen Gratkletterei - die Aglsspitze hat alles, was eine komplette Skihochtour ausmacht.
schwer
7,9 km
5:00 h
1.820 hm
1.820 hm

Autorentipp

Augen auf beim Hochgehen: Die weiten Hänge bieten zahlreiche Abfahrtsvarianten!
Profilbild von Thomas Bucher
Autor
Thomas Bucher 
Aktualisierung: 30.07.2015
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.194 m
Tiefster Punkt
1.375 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Im Frühjahr ist wegen der ostseitigen Hänge ein sehr früher Aufbruch unbedingt notwendig.

Start

St. Anton im Pflerschtal, Skitourengeher-Parkplatz am Talende (1.380 m)
Koordinaten:
DG
46.965548, 11.326146
GMS
46°57'56.0"N 11°19'34.1"E
UTM
32T 676957 5203962
w3w 
///schmeckt.lassen.gedenkt

Ziel

Aglsspitze

Wegbeschreibung

Am oberen Ende des Parkplatzes vor der Brücke zweigt ein Fahrweg scharf links in Richtung Ochsenhütte ab: Dies ist dein Weg. Nach ein paar Kehren und einer dreiviertel Stunde durch den zuletzt lichter werdenden Wald taucht die Hütte rechts auf einer weiten Fläche auf. Du gehst deutlich links daran vorbei bei langsam zunehmender Steigung bis vor eine Steilstufe, an der es rechts oder links vorbei geht. Die Normalroute verläuft rechts durch eine nicht allzu steile Rinne in einigen Spitzkehren hinauf, bis du den großen Hang oberhalb der zweiten Steilstufe erreichst. Alternativ kannst du statt der Rinne auch links einen breiten Hang hinauf und anschließend ein Stück in Richtung Hocheck links hinauf gehen. Oberhalb der bereits genannten Steilstufen querst du dann nach rechts und triffst auf die Normalroute. Im Hochwinter und bei zu wenig Schnee in der Rinne könnte diese Variante günstiger sein. 

Auf der Normalroute steigst du oberhalb der Rinne linkshaltend den großen Hang hinauf. Ein Rücken etwas links der Hangmitte gibt die logische Aufstiegslinie vor und bringt dich in zahreichen Kehren in einen kleinen Sattel links eines Felssporns. Der Feuersteinferner liegt jetzt vor dir. Um den Felssporn gehst du flach herum und erreichst einen sanft ansteigenden Gletscherrücken. Auf diesem gelangst du auf ein großes Gletscherplateau und stehst direkt unterhalb der Aglsspitze. Ein letzter Hang, der sich zuletzt noch einmal erstaunlich lange hinzieht, führt zur Magdeburger Scharte. Über einen kleinen, aber steilen Nordhang steigst du links zum Gipfelgrat der Aglsspitze auf. Zehn überwiegend einfache Gratkletterminuten später stehst du auf dem kleinen und feinen Gipfel.

Die Abfahrt ist natürlich entlang der Aufstiegsspur möglich. Links und rechts davon bieten die weiten Hänge allerdings unendlich viele weitere großartige Möglichkeiten. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

In St. Anton im Pflerschtal beim Hotel Argentum nach links über eine Brücke (auf einem Schild steht "Skitourengeher") und auf schmaler Straße rund zwei Kilometer bis zu einem Parkplatz vor einer Brücke. Den ersten großen Parkplatz lässt man rechts liegen und fährt geradeaus weiter an einer Schranke vorbei. Am Wochenende kostet es ab der Schranke drei Euro. 

Parken

Parkplatz vor einer Brücke vor den Steinhöfen

Koordinaten

DG
46.965548, 11.326146
GMS
46°57'56.0"N 11°19'34.1"E
UTM
32T 676957 5203962
w3w 
///schmeckt.lassen.gedenkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ulrich Kössler: Skitouren in Südtirol, BLV Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 31/3 "Brennerberge"

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Skitourenausrüstung. Im Hochwinter evtl. Gletscherausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Eduard Gruber 
Lange und fordernde Tour. Die Mühen lohnen sich aber unbedingt. Steigeisen für den Gipfelgrat mitnehmen
mehr zeigen
Gemacht am 24.02.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
7,9 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
1.820 hm
Abstieg
1.820 hm
Gipfel-Tour Skihochtour geeignet für Snowboards freies Gelände

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.