Start Touren Äskulap - leichte Mehrseillängentour mit Blick auf den Wolfgangsee
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Alpinklettern

Äskulap - leichte Mehrseillängentour mit Blick auf den Wolfgangsee

· 3 Bewertungen · Alpinklettern · Salzkammergut-Berge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Übersicht: Edelweiss (blau), Äskulap (rot), Flipperl (gelb), Juniperus (grün)
    / Übersicht: Edelweiss (blau), Äskulap (rot), Flipperl (gelb), Juniperus (grün)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Topo
    / Topo "Äskulap"
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Der Parkplatz beim Ausgangspunkt ist nicht immer so leer!
    / Der Parkplatz beim Ausgangspunkt ist nicht immer so leer!
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Vom Parkplatz geht es diese Nebenstraße hinauf.
    / Vom Parkplatz geht es diese Nebenstraße hinauf.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Hier verlassen wir die Asphaltstraße zum Klettergarten
    / Hier verlassen wir die Asphaltstraße zum Klettergarten
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Vor den Blöcken verlassen wir den Wanderweg.
    / Vor den Blöcken verlassen wir den Wanderweg.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Tafel beim Einstieg
    / Tafel beim Einstieg
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Einstiegsvarianten - grün die leichteste Variante
    / Einstiegsvarianten - grün die leichteste Variante
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • In der ersten Seillänge
    / In der ersten Seillänge
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Die 2. Seillänge beginnt bei einem roten Pfeil.
    / Die 2. Seillänge beginnt bei einem roten Pfeil.
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Die 4. Seillänge
    / Die 4. Seillänge
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • In der schönen Platte der 5. Seillänge (30.3.2014)
    / In der schönen Platte der 5. Seillänge (30.3.2014)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Den Wolfgangsee hat man während der gesamten Tour vor sich (30.3.2014)
    / Den Wolfgangsee hat man während der gesamten Tour vor sich (30.3.2014)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • In der schönsten, der 5.Seillänge - die Kletterer rechts befinden sich in der Nachbarroute
    / In der schönsten, der 5.Seillänge - die Kletterer rechts befinden sich in der Nachbarroute "Flipperl" (30.3.2014)
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • In der letzten Seillänge
    / In der letzten Seillänge
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Diese Dreierseilschaft hat fast schon den Ausstieg erreicht (30.3.2014).
    / Diese Dreierseilschaft hat fast schon den Ausstieg erreicht (30.3.2014).
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
  • Die Bank beim Ausstieg
    / Die Bank beim Ausstieg
    Foto: Gerhard König, ÖAV Sektion Bad Ischl
Karte / Äskulap - leichte Mehrseillängentour mit Blick auf den Wolfgangsee
450 600 750 900 1050 m km 0.5 1 1.5 2 2.5

Diese Mehrseilenroute im unteren Schwierigkeitsbereich befindet sich auf einem beliebten Kletterfelsen mit grandioser Aussicht auf den Wolfgangsee.
mittel
2,5 km
3:00 h
230 hm
230 hm
Mehrseillängenrouten im unteren Schwierigkeitsgrad mit wenig Zustieg gibt es nicht viele. Am Plombergstein in St. Gilgen wurden neben der seit vielen Jahren bestehenden Route "Juniperus" in kurzer Zeit neue Klettereien geschaffen. "Äskulap" entstand im Herbst 2013. Bedingt durch die südostseitige Lage sind die Kletterrouten oft auch im Winter begehbar. Vor einigen Jahren gab es allerdings Probleme mit den Grundbesitzern. Aus diesem Grund ist unbedingt der Parkplatz an der Bundesstraße zu benützen.

Autorentipp

Ein Besuch der nahen Steinklüfte (riesige Felsblöcke) mit kurzem imposanten Rundweg lohnt sich!
outdooractive.com User
Autor
Gerhard König
Aktualisierung: 17.08.2015

Schwierigkeit
IV+ mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
830 m
620 m
Höchster Punkt
Plombergstein (830 m)
Tiefster Punkt
Parkplatz beim Ausgangspunkt (620 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
80 m, 0:20 h
Wandhöhe
110 m
Kletterlänge
150 m, 1:30 h
Abstieg
210 m, 0:35 h
Standplätze
mit Umlenkungen zum Abseilen
Zwischensicherung
mit Bohrhaken, Normalhaken
Seillänge
1 x 40 m
Anzahl Expressschlingen
7
Erstbegehung
Herbst 2013

Sicherheitshinweise

Obwohl die Route sorgfältig geputzt wurde, befinden sich noch zahlreiche kleinere Steine auf den Bändern. Außerdem sollte man sich vor der "Äskulap" (Äskulapnatter - erscheint öfters) in Acht nehmen.

Ausrüstung

Unbedingt Helm verwenden!

Weitere Infos und Links

Busfahrplan Bundesland Salzburg

Start

Parkplatz an der B158 in St.Gilgen gegenüber und neben dem Cafe-Restaurant Mühlradl (633 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.772990, 13.353933
UTM
33T 376674 5292381

Ziel

Parkplatz an der B158 in St.Gilgen gegenüber und neben dem Cafe-Restaurant Mühlradl

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz folgt man der ansteigenden Nebenstraße in Richtung des deutlich sichtbaren Plombergsteines. Am Ende einer Linkskurve verlässt man diese bei einem Wegweiser nach rechts uns gelangt so zum AV Klettergarten. Nun folgt man dem Bach entlang abwärts einem Wanderweg. Bei einer Kreuzung mit Wegweiser hält man sich links und passiert ansteigend den Einstieg der Route "Taxus". Knapp vor einer Anhöhe verlässt man vor zwei großen Felsblöcken den Wanderweg und steigt zum Wandfuß auf.  Wenige Meter links unterhalb eines schmalen Sattels befindet sich der Einstieg von "Äskulap", oberhalb des Sattels beginnt das "Flipperl", etwas weiter rechts unten ist der Start von "Juniperus". Bei den jeweiligen Einstiegen sind Tafeln vorhanden.

Routenverlauf:

1. Seillänge: Auf den markanten Pfeilerkopf hinauf gibt es drei Möglichkeiten. Die leichteste Variante ist auf der rechten Seite (Einstieg etwas rechts oberhalb) 3+, von der Einstiegstafel links hinauf ist die Schwierigkeit 5-, gerade aufwärts 4+ (Seillänge 15m - Bohrhaken und Sanduhrschlingen).

2. Seillänge: Diese beginnt etwa 5 Meter nach dem Stand am Pfeilerkopf bei einem Standbügel mit rotem Pfeil an der Plattenwand. Über diese geht es 15m zuerst leicht links, dann fast gerade hinauf (3 Bohrhaken) zu Stand (3+).

3. Nochmals klettert man die Platte 15m aufwärts (4 Sanduhren und geschlagener Haken), zum Schluss leicht rechts zu Stand oberhalb eines Baumes (3+).

4. Den schmalen plattenartigen Wandbereich geht es fast gerade (leicht links) 25m aufwärts zu Stand unterhalb einer schönen Platte (4 Bohrhaken, 3Sanduhren, 1 geschlagener Haken /3+).

5. Nun nicht links haltend (Variante) sondern nach rechts klettert man in zwei Bögen (20m /4 und 4+ / Absicherung mit 4 Bohrhaken und 3 Sanduhren) zu Stand vor einem breiten Band.

6. Über die dem Band folgende leichte Platte (3-) erreicht man den Stand mit Wandbuch vor einer Wandstelle (15m/ 2 Sanduhren, 1 Bohrhaken).

7. Die Wand 15m (3+) geht es hinauf zu Standbügel (schlechter Stand/ 2 Bohrhaken und zwei Sanduhren) oder in 25m zu Bohrhaken knapp unterhalb eines großen Nadelbaumes oder gleich noch über das leichte Gelände (1-2) zum Ausstieg bei einer Bank mit Standmöglichkeit (insgesamt 40m).

Abstieg: Von der Bank rechts haltend (im Sinne des Aufstieges) beginnt der schmale Abstiegsweg. Empfehlenswert ist es nach wenigen Metern links haltend zur nahen Hütte am Plombergstein aufzusteigen und nach einem Blick auf den Wolfgangsee über den Weg Nr. 17 (mit schwarzem Punkt - Staffelgraben) zum AV Klettergarten abzusteigen. Von dort erreicht man am Zustiegsweg wieder den Parkplatz. 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bushaltestelle etwas unterhalb des Parkplatzes an der B158 (St. Gilgen-Mozartblick)

Anfahrt

Von der A1 (Westautobahn) entweder über die Ausfahrt Mondsee oder Thalgau nach St.Gilgen. Der Parkplatz befindet sich auf der B 158 wenige Meter nach der Ortstafel in Richtung Salzburg.

Parken

Gebührenfreier Parkplatz an der B158 (bitte unbedingt diesen Parkplatz benützen).
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

noch keine

Kartenempfehlungen des Autors

BEV Österreich Karte 3211 Bad Ischl - 1:50 000

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (4)


Daniel Rebhan-Glück
25.06.2017
Bewertung

Andreas Schögl
23.07.2015
Bewertung

Bewertung
Schwierigkeit
IV+ mittel
Strecke
2,5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
230 hm
Abstieg
230 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.