Start Touren Adlerweg - Etappe O2: Johannishütte - Eisseehütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Adlerweg - Etappe O2: Johannishütte - Eisseehütte

Bergtour · Venediger-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Johannishütte
    / Johannishütte
    Foto: Julian Bückers, DAV Sektion Oberland
  • Sajat Hütte
    / Sajat Hütte
    Foto: Familie Kratzer, Tirol Werbung
  • Eisseehütte 2.521m
    / Eisseehütte 2.521m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
Karte / Adlerweg - Etappe O2: Johannishütte - Eisseehütte
2200 2400 2600 2800 3000 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Johannishütte Sajathütte (Neue) Eisseehütte 2.521m

Entlang dieser Adlerweg-Etappe begeistern tolle Ausblick auf die benachtbarten Gletscherberge.

mittel
9,1 km
6:00 h
1020 hm
620 hm

Die Route führt von der Johannishütte über den Sajat-Höhenweg und vorbei an der Sajathütte zur Eisseehütte.

outdooractive.com User
Autor

Tirol Werbung / Irene Prugger

Aktualisierung: 13.01.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2788 m
Tiefster Punkt
2113 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Sajathütte (Neue)
Johannishütte
Eisseehütte 2.521m

Sicherheitshinweise

Grundmaß an Trittsicherheit erforderlich.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung, insbesondere auch feste Bergschuhe mit gutem Profil.

Weitere Infos und Links

Etappen nach Gebirgsgruppen, Geführte Touren etc.: http://www.tirol.at/reisefuehrer/sport/wandern/adlerweg

Start

Johannishütte (2113 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.059902, 12.334519
UTM
33T 297586 5215268

Ziel

Eisseehütte

Wegbeschreibung

Von der Johannishütte führt der Venediger Höhenweg bzw. Adlerweg Richtung Osten und erreicht bald auf einem Kehrensteig die scharf hervortretende Zopetkante. Danach geht es weiter durch steiles Bergwiesengelände, wobei man vereinzelt Steinmännchen zu Gesicht bekommt. Ab und zu lohnt sich ein Innehalten, um einen Blick auf die gleißenden Gletscher des Großvenedigers zurückzuwerfen. Nach ca. einer Stunde öffnet sich ein kleines Hochtal, man hält sich dort beim Wegweiser südlich Richtung „Sajatscharte“. Nach der Querung eines Blockfeldes gelangt man in hochalpines Gelände mit Steiganlage. Relativ breit und sicher, teilweise mit Stahlseilen versehen, quert der Weg die Steilflanke und führt zur Schernersschlucht, ehe er über einige Kehren im felsigen Gelände die Sajatscharte erreicht. Von hier dauert der Abstieg zur Sajathütte ca. ½ Stunde. Dabei geht es zuerst eine Schuttrinne hinunter, dann weiter auf sandigem Boden am Fuß der Roten Säule, bevor man über einen Rasenhang zur Sajathütte (2.575 Meter) gelangt. Eine willkommene Zwischenstation zur kulinarischen Stärkung, bevor man auf dem Prägratner-Höhenweg in Richtung Eisseehütte weitermarschiert. Dieser Steig verbindet die Sajathütte mit der Eisseehütte, ohne dass man dazu ins Tal absteigen muss. Man verlässt die Sajathütte in Richtung Osten und umschreitet beim sogenannten „Fenster“ den Vorderen Sajatkopf auf dessen auslaufendem Südostgrat. Dort wendet sich der Steig Richtung Norden. Die zu querenden Steilrinnen sind wieder mit einer Steiganlage gut begehbar gemacht. Auch ein Hanganstieg ist durch bequeme Kehren entschärft. Weiter geht es durchs innere Timmeltal  bis zur Ortsbezeichnung „Hinteres Wiesach“, wo sich das Gelände wieder gemäßigter zeigt. Nun noch das letzte Stück über den Timmelbach zur gemütlichen Eisseehütte (2.521 Meter). Wegbeschreibungen siehe auch: „Osttiroler Wanderbuch“ von Walter Mair.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

„Osttiroler Wanderbuch“ von Walter Mair

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Blatt 36 Venedigergruppe

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Annette Falter
04.08.2019 · Community
Achtung: Übergang Johannishütte-sajathütte über die Sajatscharte Wege Steinschlaggefahr langfristig gesperrt!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,1 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1020 hm
Abstieg
620 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.