Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Adlerweg - Etappe 14: Innsbruck - Solsteinhaus
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 14

Adlerweg - Etappe 14: Innsbruck - Solsteinhaus

Wanderung · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Solenalm 1644m
    / Solenalm 1644m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Solsteinhaus auf dem Erlsattel
    Foto: Martina Wiedenhofer, Tirol Werbung
  • / Solsteinhaus
    Foto: Tirol Werbung, Katleen Johne
  • / Solsteinhaus
    Foto: Alpenverein Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Solsteinhaus
    Foto: Alpenverein Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 6 5 4 3 2 1 km Solsteinhaus Solenalm 1644m
Mit der Mittenwald- oder Karwendelbahn geht es von Innsbruck bis nach Hochzirl.
mittel
Strecke 6,6 km
2:45 h
940 hm
70 hm
Von dort führt diese Etappe zum Solsteinhaus im Karwendel.
Profilbild von Tirol Werbung / Irene Prugger
Autor
Tirol Werbung / Irene Prugger
Aktualisierung: 12.01.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.805 m
Tiefster Punkt
919 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Solsteinhaus

Weitere Infos und Links

Etappen nach Gebirgsgruppen, Geführte Touren etc.: http://www.tirol.at/reisefuehrer/sport/wandern/adlerweg

Start

Innsbruck Hauptbahnhof (919 m)
Koordinaten:
DD
47.280953, 11.248889
GMS
47°16'51.4"N 11°14'56.0"E
UTM
32T 670071 5238839
w3w 
///schwarzes.kurzzeitig.kreuzung

Ziel

Solsteinhaus

Wegbeschreibung

Mit der Mittenwaldbahn von Innsbruck oder zu Fuß vom Bahnhof in Richtung Westen der Salurnerstraße bis zur Triumphpforte folgend - dann nach links in die Maria-Theresien-Straße bis diese immer geradeaus in die Altstadt zum Goldenen Dachl führt - dort rechts vorbei in die Domgasse bis zum Dom zu St. Jakob. Dem Jakobsweg durch Innsbruck weiter nach Kranebitten, Völs, Kematen folgend und dann ab Kematen dem Wanderweg über die Innbrücke in Richtung Zirl nehmen, um dann weiter durch die Ehnbachklamm in Richtung Plainer zum Bahnhof Hochzirl und direkt vom Bahnhof der Beschilderung „Solsteinhaus“ folgen. Nördlich der Gleise gleich auf einem guten Steig in den dichten Wald hinein. Der Steig mündet nach kurzer Zeit in einen Karrenweg, auf diesem direkt und recht steil nach oben. Bald mündet links der Weg vom Krankenhaus Hochzirl ein, weiter aufwärts und in nordöstlicher Richtung steil durch den Wald. Nach der Überquerung des kleinen Bachs, der vom Brunnenschrofen herunterrinnt, ein kurzes Stück fast eben bzw. nur sanft ansteigend dahin. Die Route ähnelt jetzt beinahe einem Fahrweg und zieht bald wieder kräftiger empor. In einer Höhe von rund 1.350 Metern trifft die Route mit einem breiten Forstweg zusammen - hier weiter nach oben. Es geht oberhalb einer kleinen Schlucht vorbei und nach dem Bach über einen Steig im lichter werdenden Wald bzw. durch die Latschen empor ins freie Almgebiet bei der lieblichen Solnalm. Von der Solnalm erblickt man erstmals das Solsteinhaus. Rechts an der Alm vorbei und in nördlicher Richtung taleinwärts auf das Höllkar zu. Dabei wird die eine oder andere Schuttrinne überquert. Der Steig überquert dann die Ausläufer des Höllkars sowie den Bach und zieht schließlich in den Latschen gemütlich den Hang nach oben zum Erlsattel mit dem Solsteinhaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Zug von Innsbruck Hauptbahnhof nach Hochzirl. Alternativ zu Fuß entlang dem Jakobsweg (siehe Wegbeschreibung).

Koordinaten

DD
47.280953, 11.248889
GMS
47°16'51.4"N 11°14'56.0"E
UTM
32T 670071 5238839
w3w 
///schwarzes.kurzzeitig.kreuzung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY 10 Karwendelgebirge Nordwest

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung, insbesondere auch feste Bergschuhe mit gutem Profil.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,6 km
Dauer
2:45 h
Aufstieg
940 hm
Abstieg
70 hm
Von A nach B Etappentour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.