Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren A 037 - Von Meran zur Meraner Huette
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

A 037 - Von Meran zur Meraner Huette

Wanderung · Meraner Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Via Transalpina
  • Großer Ifinger
    /
    Foto: SilViAlp, Via Transalpina
Karte / A 037 - Von Meran zur Meraner Huette
m 2000 1500 1000 500 10 8 6 4 2 km
Von Meran geht es mit der Bahn durch den geologisch bedeutsamen Naifgraben zur Bergstation von Meran 2000. Von hier aus wandert man 4 km aufwärts über eine Schotterpiste bis hinauf zur Meraner Hütte.
mittel
Strecke 11,4 km
4:45 h
1.700 hm
77 hm
Man folgt der Sommerpromenade in östliche Richtung bis zur nächsten Wegkreuzung. Man biegt rechts ab und erreicht bald die Georgenstraße, der man weiter in Richtung Osten folgt. Nach etwa 300 m mündet diese auf der Vergilstraße. Rechts ab und dieser etwa 200 m in südliche Richtung folgen, wo es dann auf der Reichenbachgasse links weitergeht. Nach etwa 5 Min. Gehzeit auf der Schennastraße rechts weiter bis zum Kreisverkehr und der Laberserstraße bis zum Schloss Labers folgen. Von hier aus folgt man dem Weg 2B in nordöstliche Richtung, überquert die Brücke, die über den Naifbach führt, und wandert rechts weiter bis zur Talstation der Seilbahn. Mit der Seilbahn schwebt man durch das geologisch bedeutende Naiftal hinauf zum Piffinger Köpfl. Dabei können die Wechsel der Vegetationsstufen mitverfolgt werden: Rebenhänge und Obstanpflanzungen, Edelkastanien, Feigenbäume und schließlich Palmen neben den Gewächsen einer Mittelmeerflora lösen das dunkle Grün der Fichten und Lärchen und das helle Laub der Mischwälder ab. Von der Bergstation ist eines besonders auffallend: die Mittelgebirgslandschaft der Porphyrplatte ist durch ihren rötlichen Grundton gekennzeichnet. Vorbei an der Piffinger- und Kirchsteigeralm wandert man von der Bergstation der Seilbahn dem Weg 18A folgend rund 4 km leicht aufwärts über eine Schotterpiste bis zur Meraner Hütte. Von hier aus schenkt eine schnelle Wanderung hinauf zum Mittager prächtige Rundblicke auf die Sarntaler Alpen mit den waldumsäumten Kuppen des Mittelgebirges. Diese bilden einen hufeisenförmigen Bogen zu beiden Seiten des Talferbettes. Im Westen schieben sie sich gegen das Etsch- und Passeiertal heran. Ihre südlichen Ausläufer gehen in die Porphyrplatte des Haflinger- und Saltenplateaus über. Zu den höchsten Gipfeln zählt auch der nahe Ifinger, das Wahrzeichen von Meran.
Profilbild von SilViAlp
Autor
SilViAlp
Aktualisierung: 07.09.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.004 m
Tiefster Punkt
318 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Meran (318 m)
Koordinaten:
DD
46.669304, 11.164160
GMS
46°40'09.5"N 11°09'51.0"E
UTM
32T 665541 5170690
w3w 
///traube.verbleiben.ausgestiegen

Ziel

Meraner Huette

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus oder mit der Bahn von Bozen nach Meran

Parken

Parkplätze in Meran

Koordinaten

DD
46.669304, 11.164160
GMS
46°40'09.5"N 11°09'51.0"E
UTM
32T 665541 5170690
w3w 
///traube.verbleiben.ausgestiegen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,4 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
1.700 hm
Abstieg
77 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.