Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren A 008 - Von der Memminger Hütte nach Zams
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

A 008 - Von der Memminger Hütte nach Zams

Wanderung · Tirol West
Verantwortlich für diesen Inhalt
Via Transalpina
  • /
    Foto: SilViAlp, Via Transalpina
Karte / A 008 - Von der Memminger Hütte nach Zams
m 2500 2000 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km
Dieser Teil der Via Alpina ist einfach wunderbar. Mitten durch das Herz der Lechtaler Alpen, keine Forststraße, keine Autos, keine Busse. Nur ein schmaler Pfad führt von der Memminger Hütte zuerst über den spitzen Grat der Seescharte zwischen der mächtigen Seescharten- und Parseierspitze, später über die Almböden und zuletzt durch die beeindruckende Schlucht des Lochbaches nach Zams im Oberinntal.
schwer
Strecke 13,5 km
5:27 h
409 hm
1.883 hm
2.597 hm
764 hm
Ausgangspunkt der 8. Etappe der Via Transalpina ist die Memminger Hütte des Deutschen Alpenvereins in den Lechtaler Alpen. Nicht nur die Via Transalpina führt an dieser Hütte vorbei. Hier kreuzen sich auch die Europäischen Fernwanderwege E4 und E5. Von der 2.242 m hohen Hütte folgt man dem Weg Nr. 601 durch einen kargen Bergkessel in südöstliche Richtung vorbei am Unteren und später am Mittleren Seewisee. Nach rund einer Stunde erreicht man den spitzen Grat der Seescharte (2.599 m). Hier führt dann die Via Alpina, gemeinsam mit dem Fernwanderweg E5, weiter in Richtung Osten. Der Blick auf die Oberlochalm und den mäandrierenden Bach, sowie auf die Silbersptize ist wunderschön. Der Abstieg von der Scharte bis zur Oberlochalpe führt hinab über steiles Geröll und dauert in etwa 1 Std. So richtig steil wird es aber erst dann, wenn man über den sogenannten "Schweinrücken" absteigen muss. Später wird der Weg wieder leichter begehbar und man wandert abwechselnd durch lichte Wäldchen und Legföhren zur Oberlochalm. Von hier aus geht es dann weiter in Richtung Osten. Man folgt dem Lohbach es geht dann weiter durch ein kleines Wäldchen. Bei der Jagdhütte verzweigt sich der Steig. Die Via Transalpina führt rechts weiter bis zur Unterlochalmhütte. Zwischen den Gipfeln des Rauhen Kopf und der Silberspitze wandert man - vorbei an Schmiedlerskreuz - weiter auf Weg 631. In Serpentinen steigt man durch das Zammer Loch. Tief unten rauscht der Lochbach. Man steigt immer weiter in die wunderschöne Schlucht ab, mit ihren Fichten, Föhren und Lärchen. Nachdem man das Zamser Loch durchquert hat öffnet sich ein wunderbarer Blick über Zams. In engen Serpentinen schlängelt sich der steile Pfad weiter durch viel loses Gestein durch die Burschelwand hinab bevor man über die Autobahn, die in diesem Bereich in einer Galerie verschwindet, nach Zams weitergeht. Der Weg führt bald vorbei an der Burschelkapelle. Diese kleine Kapelle wurde von den Zamser Bäuerinnen errichtet. Der Brunnen soll die Wanderer erfrischen, die auf dem E5 bzw. auf der Via Alpina zu Fuß nach Zams gelangen. Nach der Kapelle biegt man links ab, überquert den Inn über die Brücke nach Süden und in Zams folgt man dann der Bundesstraße in Richtung Süden.
Profilbild von SilViAlp
Autor
SilViAlp
Aktualisierung: 07.09.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.597 m
Tiefster Punkt
764 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Memminger Hütte (2.240 m)
Koordinaten:
DD
47.200580, 10.478710
GMS
47°12'02.1"N 10°28'43.4"E
UTM
32T 611997 5228514
w3w 
///ehrenvolle.geliebter.lassen

Ziel

Zams

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.200580, 10.478710
GMS
47°12'02.1"N 10°28'43.4"E
UTM
32T 611997 5228514
w3w 
///ehrenvolle.geliebter.lassen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,5 km
Dauer
5:27 h
Aufstieg
409 hm
Abstieg
1.883 hm
Höchster Punkt
2.597 hm
Tiefster Punkt
764 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.