Start Touren 7 Gipfel Rofan Tour –3 Tage Hütten Rundtour im Rofangebirge am Achensee
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour

7 Gipfel Rofan Tour –3 Tage Hütten Rundtour im Rofangebirge am Achensee

Mehrtagestour · Achensee
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Anja Weidner 
  • Ausblick vom Hochiss
    / Ausblick vom Hochiss
    Foto: Anja Weidner, Community
  • Seilgesicherte Passage zwischen Hochiss und Streichkopf
    / Seilgesicherte Passage zwischen Hochiss und Streichkopf
    Foto: Anja Weidner, Community
  • Ausblick auf den Dalfazkamm
    / Ausblick auf den Dalfazkamm
    Foto: Anja Weidner, Community
  • Gesicherte Passage am Dalfazkamm
    / Gesicherte Passage am Dalfazkamm
    Foto: Anja Weidner, Community
  • Gesicherte Passage am Dalfazkamm
    / Gesicherte Passage am Dalfazkamm
    Foto: Anja Weidner, Community
  • Abstieg von der Rotspitze
    / Abstieg von der Rotspitze
    Foto: Anja Weidner, Community
  • Stoanerne Mandln zwischen Dalfazalm und Erfurter Hütte
    / Stoanerne Mandln zwischen Dalfazalm und Erfurter Hütte
    Foto: Anja Weidner, Community
  • / Gipfelkreuz am Vorderen Sonnwendjoch
    Foto: Anja Weidner, Community
  • / Auch Nebel bringt schöne Aussichten
    Foto: Anja Weidner, Community
  • / Bayreuther Hütte
    Foto: Anja Weidner, Community
  • / Ausblick vom der Haidachstellwand auf das Rofangebirge
    Foto: Anja Weidner, Community
  • / Abstieg von der Haidachstellwand
    Foto: Anja Weidner, Community
1500 1800 2100 2400 m km 5 10 15 20 25

3-Tage-Hüttentour quer durch das Rofangebirge
schwer
26,3 km
11:10 h
2145 hm
2128 hm

1. Tag:

Von der Rofanbahn geht es über den Hochiss über den Steichkopf zum Dalfazkamm, der an der Rotspitze endet. Von hier aus geht es zum Abstieg zur Dalfazalm.

2. Tag:

Über die Erfurter Hütte steigen wir zur Rofanspitze auf. Von dort geht es Richtung Sagzahnumgehgung weiter auf das Vordere Sonnwendjoch bevor der Abstieg zur Bayreuther Hütte beginnt.

3. Tag:

Über die Sonnwendbühlealm steigen wir über den Krahnsattel zur Haidachstellwand auf bevor es wieder zur Rofanseibahn geht.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2282 m
Tiefster Punkt
1531 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unbedingt erforderlich. Einige Teile des sind aufgrund der hohen Frequentierung extrem abgenutzt und bei Nässe sehr mit Vorsicht zu genießen.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung mit hohen Schuhen und Stöcken für die Abstiege.

Weitere Infos und Links

Dalfazalm

Bayreuther Hütte

Start

Parkplatz bei der Rofanseilbahn in Maurach (1005 m) Koordinaten: Geogr. 47.426121 N 11.752738 E UTM 32T 707602 5256193 (1822 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.442866, 11.763968
UTM
32T 708383 5258083

Ziel

Parkplatz bei der Rofanseilbahn in Maurach

Wegbeschreibung

Dreitägige Hüttentour quer durch das Rofangebirge mit 7 Gipfeln

1. Tag:

Nach der Fahrt mit der Rofan-Seilbahn von Maurach und einer letzten Stärkung beginnt die Wanderung mit dem Aufstieg zum Hochiss, dem höchsten Gipfel des Rofangebirges. Den Gschöllkopf haben wir links liegen gelassen, da in diesem Abschnitt noch extrem viel los war. Der Aufstieg zum Hochiss wurde dann schon etwas ruhiger. Anschließend ging es weiter zum Streichkopf, der eine kleine seilgesicherte Stelle enthält, die aber ohne Probleme machbar ist.

Da wir noch fit waren und das Wetter wunderschön und trocken war sind wir anschließend über den Dalfazkamm und seinen Gipfeln zur Rotspitze gestiegen. Hier ist eine kniffelige Stelle mit einem seilgesicherten Aufstieg dabei. Mit Gurt ist man völlig auf der sicheren Seite, bei trockenem Wetter und Trittfestigkeit ist es auch ohne Sicherung gut machbar. Die Rotspitze belohnt dafür mit einem wunderschönen Ausblick. Anschießend kommt ein relativ knackiger Abstieg bevor es rechts auf einen geraden Ausläufer für 20 Minuten zur Dalfazalm mit dem wohlverdienten Radler geht.

Wer schon etwas ausgepowert nach dem Streichkopf ist kann den Weg über das Steinerne Tor zur Dalfazalm nehmen und so den Weg abkürzen.

Mit Pausen waren wir ca 5 Stunden unterwegs.

2. Tag:

Nach gutem Schlaf und lecker Frühstück führt uns der Weg bei Regen ganz entspannt erst einmal zur Erfurter Hütte, in der wir uns noch einmal für den Tag mit einer heißen Suppe rüsten. Anschließend beginnt der Aufstieg zur Rofanspitze durch eine schöne Hochebene, in der neben Kühen und Pferden auch Salamander, Murmeltiere und Gämse unseren Weg kreuzen. Leider regnet es an der Rofanspitze gerade, so dass wir die bestimmt atemberaubende Aussicht verpassen.

Anschließend führt uns er Weg über Kuhweiden hinweg Richtung Sagzahn. Hier gibt es einen direkten Steig und eine Sagzahnumgehung. Auf Grund des Regens haben wir uns für die Umgehung entschieden, die auch eine seilgesicherte Passage enthält, jedoch längst nicht so steil und lang wie der direkte Weg über den Sagzahn. Oben angekommen haben wir uns rechts über einen Kamm auf den Weg Richtung Vorderes Sonnwendjoch gemacht. Hier lohnt sich nochmal eine Pause, bevor es an den knapp zweistündigen Abstieg zur Bayreuther Hütte geht. Dort wurden alle Gäste, die dem Regenwetter getrotzt haben, mit einer Hüttenrunde Schnaps belohnt. Da wird einem gleich von innen wieder warm.

Vielleicht noch ein kleiner Hinweis zur Bayreuther Hütte: Es sind keine Duschen vorhanden. Es lohnt also einen Waschlappen einzupacken.

Mit Pausen waren wir ca. 7 Stunden unterwegs.

3. Tag: 

Gutes Essen, viel Schlaf und bessere Wetteraussichten treiben uns Sonntag schon früh wieder hinaus. Nach ca. einer Stunde kommen wir an der Sonnwendbühlelalm vorbei, die im Sommer an den Wochenenden geöffnet hat. Bei einer kleinen Stärkung unterhalten wir uns gut mit der jungen Hüttenwirtin, die die Alm wirklich liebevoll gestaltet hat. Gut gelaunt geht es nun auf breiten Wegen und geringer Steigung weiter Richtung Kransattel. Nur das letzte Stück zum Sattel zieht nochmal etwas an.

An der nächsten Wegekreuzung beschließen wir spontan noch einen siebten Gipfel mit zu nehmen und den Rückweg zur Seilbahn über die Haidachstellwand zu nehmen. Eine super Entscheidung, denn beim Gipfelkreuz angekommen haben wir einen wahnsinnig tollen Ausblick über das komplette Gebiet und alle Gipfel, die wir an diesem Wochenende erklommen haben.

Der letzte Abstieg enthält nochmal eine kniffelige seilgesicherte Stelle. Hier hat man die Möglichkeit zwischen zwei Routen zu wählen: Einem leiterähnlichen Abstieg oder einer längeren Passage schräg am Fels entlang. Wir haben uns für die leiterähnliche Variante entschieden. Um ehrlich zu sein hätten wir uns hier eine Sicherung gewünscht. Mit etwas Konzentration und Trittsicherheit geht es aber auch so.

Nun ist beim letzten Abstieg fast immer das Ziel mit der Rofanbahn in Sicht und der Weg schlängelt sich abwärts durch Kuhweiden.

Zum Abschluss gab es noch eine Brotzeit auf der Mauritzalm, wo wir unser Wochenende, alle Gipfel und die dazugehörigen Herausforderungen Revue passieren haben lassen.

Mit Pausen waren wir ca. 6 Stunden unterwegs

Anfahrt

Von der Inntalautobahn A12 kommend bis zur Ausfahrt Achensee/Zillertal. Hier abfahren und weiter auf der B 181 in Richtung Achensee/Maurach halten. In Maurach der Beschilderung Seilbahn folgen.

Parken

Parken bei dei Rofan Seilbahn

Nach Anfrage bei der Rofan Seilbahn haben wir eine kostenfreie Karte bekommen, mit der wir uns für mehrere Tage auf den Parkplatz 4 der Seilbahn stellen durften.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte "Rofan" Nr. 6, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
26,3 km
Dauer
11:10 h
Aufstieg
2145 hm
Abstieg
2128 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.