Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren 4 Tage durchs Verwall
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour

4 Tage durchs Verwall

Mehrtagestour · Montafon
Profilbild von Sebastian Matt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sebastian Matt
  • /
    Foto: Sebastian Matt, Community
  • /
    Foto: Sebastian Matt, Community
  • /
    Foto: Sebastian Matt, Community
  • /
    Foto: Sebastian Matt, Community
  • /
    Foto: Sebastian Matt, Community
  • /
    Foto: Sebastian Matt, Community
  • /
    Foto: Sebastian Matt, Community
  • /
    Foto: Sebastian Matt, Community
m 2500 2000 1500 1000 60 50 40 30 20 10 km
In 4 Tagen führt diese Tour vom Parkplatz Zeinisjoch (Galtür) über die Neue Heilbronner Hütte, Wormser Hütte, Konstanzer Hütte zurück über die Neue Heilbronner Hütte zum Zeinisjoch. Die Wanderung ist Technisch wenig anspruchsvoll, setzt dennoch Trittsicherheit und gute Ausdauer voraus. Zwischen Hochalpinem Gelände und bewaldeten Tälern mit zahlreichen Seen bietet das Verwall mit seinem ganz eigenen Charme ein besonderes Erlebniss mit viel Abwechslung.
mittel
Strecke 68,6 km
23:45 h
3.807 hm
3.794 hm
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.791 m
Tiefster Punkt
1.340 m

Start

Zeltplatz Zeinisee (1.820 m)
Koordinaten:
DD
46.978191, 10.126834
GMS
46°58'41.5"N 10°07'36.6"E
UTM
32T 585702 5203356
w3w 
///zufall.freudig.gelege

Wegbeschreibung

Tag 1: Parkplatz Zeinisee -- Heilbronner Hütte (11,5km, 1100 hm, 3,5 h)

Los gehts! An der Wandertafel auf dem Parkplatz am Zeltplatz Zeinisee starten wir auf einem klinem unbeschilderten Pfad, gegenüber des Hauses Zeinisee.

Der Pfad führt immer steiler hinauf und erreicht schließlich hinauf zur Fädnerspitze. Von dort aus auf dem Grad entlang zum Grieskogelkopf. Von hier aus geht es hinab in das kleine Tal, wo der Pfad wieder auf den Weitwanderweg stößt. Dieser führt uns schließlich hinauf zur Heilbronner Hütte.

Tag 2: Heilbronner Hütte -- Wormser Hütte ( 23 km, 1100 hm, 7h)

Dieser Abschnitt ist auch als Wormser Höhenweg bekannt, und ist durchweg gut beschildert. Eine sehr abwechslungsreiche Etappe, man sollte jedoch rechzeitig an der Heilbronner Hütte aufbrechen. Entlang dieser Etappe gibt es kaum Schatten, also an Kopfbedeckung und Sonnencreme denken!! Über Supflandschaften und an zahlreichen Seen vorbei erreicht man das Valschavieler Jöchli. Von hier aus geht es lange am Hang entlang bis man schließlich einen Ausläufer des Maderer erklimmt. Weiter geht es von hier zur Mittelstation der Hochalpila Bahn. Nun folgt ein letzter Kraftakt, entlang der Bahn hinauf zum Kreuzjoch. Dort angelangt is es nur noch ein kleiner Abstieg zur Erhohlung auf der Wormser Hütte.

Tag 3: Wormser Hütte--Konstanzer Hütte (25 km, 900 hm, 6h)

Dieser Abschnitt der Tour bietet viel Abwechslung zu den beiden Vorangegangenen. Zunächst geht es zurück zur Mittelstation der Hochalpila Bahn. dort zweigt der Weg Richtung Silbertal ab. Nach einem kurzen Anstieg geht es lange hinab ins Silbertal. Dort angelangt folgen wir dem traumhaften bewaldeten Tal hinauf. Auf dem Weg liegt eine Kapelle mit Brunnen, und auch am Ende des Radweges gibt es nochmals eine Brunnen, um die Trinkwasserreserven aufzufüllen. Von dort aus auf dem Pfad weiter zum traumhaften Langsee, der zu einer Abkühlung einlädt. Dies ist der Höhepunkt der heutigen Etappe, an dem herrlichen See vorbei geht es weiter durch das, bizarr an  mediterane Küstenregionen erinnernde, Silbertaler Winterjöchli mit seiner ganz eigenen Atmosphäre.

Schließlich folgt der Abstieg auf einer Forststraße zur Konstanzer Hütte.

Hinweis

Wildruhezone Silbertal: 06.02 - 31.03
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Bei der Einfahrt zum Zeltplatz Zenitsee gibt es einige kostenlose Wanderparkplätze.

Koordinaten

DD
46.978191, 10.126834
GMS
46°58'41.5"N 10°07'36.6"E
UTM
32T 585702 5203356
w3w 
///zufall.freudig.gelege
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
68,6 km
Dauer
23:45 h
Aufstieg
3.807 hm
Abstieg
3.794 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.