Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren "4 Joche" Tour
Tour hierher planen Tour kopieren
Panoramastraße empfohlene Tour

"4 Joche" Tour

Panoramastraße · Belluno
Verantwortlich für diesen Inhalt
Arabba Fodom Turismo Explorers Choice 
  • Giro dei 4 Passi
    / Giro dei 4 Passi
    Foto: Arabba Fodom Turismo, Arabba Fodom Turismo
m 2200 2000 1800 1600 1400 50 40 30 20 10 km
Panoramareiche und sehr eindrucksvolle Route um das imposante Massiv der "Sella" Gruppe.
mittel
Strecke 51,9 km
0:50 h
1.681 hm
1.681 hm

Diese Autotour schlängelt sich durch die unzähligen Kehren und Gipfel der Dolomiten Joche rund um die wunderbare und einzigartige "Sella" Gruppe, die riesige Bergkette, die die Täler von "Fodom" in der Provinz Belluno, "Badia" und "Gardena" in der Autonomen Provinz Bozen und "Fassa" in der Autonomen Provinz Trient dominiert.

Diese Täler werden alle von Menschen bewohnt, die die ladinische Sprache sprechen, die zur Gruppe der romanischen Sprachen gehört und sich vom Vulgärlatein ableitet.

Die Menschen in diesen Gebieten sind bekanntlich stark mit den Traditionen der Vergangenheit verbunden, so sehr, dass sie diese auch heute noch weitergeben: die Almwirtschaft mit Kühen und Ziegen, das Mähen der Wiesen und Weiden für die Heuernte, die Herstellung von Käse und Milchprodukten sowie die Waldarbeit, um Holz für die langen Winter vorzubereiten.

Aber auch viele Dorffeste, die mit dem Kalender der Vergangenheit verbunden sind, geprägt von den Jahreszeiten und den Rhythmen der Arbeit: Das Patronatsfest, das ladinische Fest, das alle vier Täler zusammenführt, das Sommerfest, das Herbstfest, feierliche Zeremonien zu Festen wie Weihnachten und Ostern.

Die betroffenen Joche sind: "Campolongo", "Gardena", "Sella" und "Pordoi".

Autorentipp

Auf den Joche, wo man einen 360° Bick auf dem "Sella" Gruppe, dem "Sassolungo" Gruppe, dem "Sassongher", den "Odle", dem "Pelmo", dem "Civetta" und der "Marmolada".
Profilbild von Arabba Fodom Turismo
Autor
Arabba Fodom Turismo
Aktualisierung: 05.08.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.245 m
Tiefster Punkt
1.522 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wählen Sie eine Route und eine Geschwindigkeit, die Ihnen Fähigkeiten entsprechen.

Bitte, respektieren Sie die andere fahrer, die Geschwindigkeitmelder und die Straßenverkehrsordnung.

Geben Sie immer jemandem Bescheid wohin Sie gehen und der ungefähren Länge der Wanderung und vermeiden Sie es, alleine zu gehen.

Die Notfällnummer für ist 112 oder 118 (Krankenwagen).

Start

Das Zentrum von "Arabba" (1.599 m)
Koordinaten:
DD
46.497353, 11.874507
GMS
46°29'50.5"N 11°52'28.2"E
UTM
32T 720572 5153324
w3w 
///tätigte.begab.würdigen

Ziel

Das Zentrum von "Arabba"

Wegbeschreibung

Tour im Uhrzeigersinn: vom Zentrum von "Arabba" nehmen Sie die Straße zum "Pordoi" Joch; etwa auf halber Höhe biegen Sie rechts ab und beginnen den Aufstieg zum "Sella" Joch. Der Gipfel ist einen Stopp wert, um die atemberaubenden Wände der "Sella" Gruppe und des Langkofels zu bewundern. Fahren Sie weiter auf der Straße bis zum "Pian De Gralba", wo Sie die Abzweigung zum Grödnerjoch finden, die Sie nach "Corvara" im "Gader" Tal führt. Von hier aus geht es am Dorfzentrum vorbei und die Kehren des "Campolongo" Jochs hinauf nach "Arabba".

Tour gegen den Uhrzeigersinn: Vom Zentrum von "Arabba" aus nehmen Sie den angenehmen Aufstieg über den "Campolongo" Joch nach "Corvara". Nachdem Sie das Zentrum des Dorfes passiert haben, biegen Sie an der Kreuzung links ab, passieren das Dorf "Colfosco" und erreichen die Spitze des Grödnerjochs. Hier halten Sie an, um die unglaublichen Schluchten von "Val Mesdì" und "Val Setuss" zu bewundern, ein Winterparadies für Freeride-Fans. Auf dem Abstieg erreichen Sie "Pian de Gralba", wo Sie auf die Abzweigung zum Sellajoch treffen, dessen Gipfel sich für eine weitere kurze Pause anbietet, um die gewaltigen Wände der "Sella" Gruppe und den Langkofel zu fotografieren. Oben angekommen, steigen Sie entlang der Türme bis zur Kreuzung hinab, wo Sie links abbiegen und den "Pordoi" Joch nehmen, der Sie mit seinen 33 Kehren zurück nach "Arabba" bringt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Mit dem Auto
  • Von Innsbruck: Brennerautobahn A22 bis zur Mautstelle Brixen, weiter durch das Pustertal, Gadertal und Campolongo Joch .
  • Von Verona/Mailand: Brennerautobahn A22 bis zur Burg Egna Ora, weiter Richtung Fiemme Tal, Fassa Tal, Pordoi Joch und Arabba.
  • Von Venedig: Autobahn A27 Ausfahrt Belluno folgen Sie der Agordina 203 nach Agordo, Caprile e Arabba.

Mit dem Zug

Nähere Bahnhöfe

  • Belluno - 70 km
  • Bruneck - 48 km
  • Ponte Gardena - 51 km

Mit dem Bus

Mit dem Flugzeug

  • Treviso/Venedig Marco Polo - 160/170 km
  • Innsbruck - 140 km
  • Verona - 270 kmì
  • Bergamo/Mailand Malpensa - 310/400 km

Parken

Es gibt reichliche Parkplätze im Zentrum von "Corvara" und unzählige Freiflächen und Stellplätze auf den Pässen.

Koordinaten

DD
46.497353, 11.874507
GMS
46°29'50.5"N 11°52'28.2"E
UTM
32T 720572 5153324
w3w 
///tätigte.begab.würdigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
51,9 km
Dauer
0:50 h
Aufstieg
1.681 hm
Abstieg
1.681 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp barrierefrei

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.