Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren 34497 Helmscheid - Korbach (Waldeck-Frankenberg)
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

34497 Helmscheid - Korbach (Waldeck-Frankenberg)

· 1 Bewertung · Wanderung · Waldecker Land
Profilbild von Frank und Ulrike Schierenberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Frank und Ulrike Schierenberg 
  • Kleine romanische Kapelle aus dem 12. Jahrhundert.
    Kleine romanische Kapelle aus dem 12. Jahrhundert.
    Foto: Frank und Ulrike Schierenberg, Community
m 450 400 350 300 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Frühlingserwachen.
mittel
Strecke 8,2 km
4:00 h
195 hm
195 hm
461 hm
329 hm

Navi-Adresse:

Ecke „Zum Apenberg“ – „Bramberger Weg“ in 34497 Helmscheid - Korbach (Dorfmitte; rechts halten und hinter dem DHG der kleine Parkplatz).

Start und Ziel ist der kostenlose Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus Helmscheid.

Startzeit: 08.03.2015 10.30 Uhr

Gesamtdauer: 4 Stunden (mit allen Pausen)

Gesamtstrecke: 8,2 Kilometer

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
461 m
Tiefster Punkt
329 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 4,07%Schotterweg 49,81%Naturweg 44,59%Unbekannt 1,39%
Asphalt
0,3 km
Schotterweg
4,1 km
Naturweg
3,7 km
Unbekannt
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

http://www.helmscheid.de

Start

Kostenloser Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus von Helmscheid. (402 m)
Koordinaten:
DD
51.324015, 8.872640
GMS
51°19'26.5"N 8°52'21.5"E
UTM
32U 491125 5685865
w3w 
///ausübt.auftraten.endete
Auf Karte anzeigen

Ziel

Kostenloser Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus von Helmscheid.

Wegbeschreibung

Die heutige Wanderung beginnen wir in Helmscheid, dem nördlichsten Ortsteil von Korbach. Unser Auto steht nun hinter dem DHG und wir gehen ein paar Meter zu der Wandertafel, welche sich in der Dorfmitte bei einem Spielplatz befindet. Wir nehmen nun zuerst den Wanderweg H3 unter unsere Füße, den wir aber später verlassen werden. Wir umrunden die kleine romanische Kapelle in der Dorfmitte, welche im 12. Jahrhundert erbaut wurde, und gehen die Straße „Zum Apenberg“ Richtung Ehrenmal hoch. Dieses erreichen wir nach ca. 400 Meter. Hier kann man schon einmal den wunderbaren Weitblick genießen. An der Wegegabelung halten wir uns links und gehen hier gerade aus bis zur nächsten, wo wir nun rechts abbiegen. Nun geht es ca. 1,1 km immer am Waldrand, erst in westliche-, dann in nördliche Richtung. entlang. Hier haben wir auch den höchsten Punkt unserer Wanderung erreicht und genießen den Blick auf die Uplandberge und die ehemalige Radarstation. Bei Kilometer 1,6 geht es rechts und nach weiteren 300 Meter wieder rechts weiter. Die nächsten 1,2 Kilometer geht es immer leicht bergab, bis wir an eine scharfe rechts Kurve kommen. Hier geht es nun wieder ein Stück bergauf. Aber vorsichtig. Nach ca. 300 Meter verlassen wir nun den Wanderweg H3 und biegen in der Kehre links in den Waldweg ab. Dieser Waldweg ist sehr natürlich gehalten und zurzeit nicht von Bäumen und Ästen geräumt. Aber wir sind ja geländegängig und so schaffen wir auch diesen Anstieg zum „Hellberg“. Oben angekommen geht es rechts weiter. Es geht ca. 700 Meter leicht bergab, bis wir links abbiegen. Wir gehen 300 Meter in nördliche Richtung und berühren hier ein Naturdenkmal (Orchideenstandort) in einem Buchenwäldchen. Wir halten uns rechts um nach weiteren 500 Meter wieder in südliche Richtung rechts abzubiegen. Kurze Zeit später genießen wir einen sehr schönen Ausblick auf Mühlhausen, welches in östlicher Richtung genau vor uns liegt. An einer Ruhebank machen wir auch unsere wohlverdiente Pause. Danach geht es weiter und wir biegen unten angekommen rechts und nach weiteren 200 Meter wieder links ab. 300 Meter später geht es rechts einen kleinen Anstieg hoch, der wiederum nach 300 Meter rechts auf einen Weg führt. Diesen folgen wir nun ca. 800 Meter, bis wir den tiefsten Punkt unserer Wanderung erreicht haben. Hier werden wir von einigen Schottischen Hochlandrindern begrüßt. Wir verlassen den geteerten Weg gerade aus auf einen Wiesenweg. Von nun an heißt es, den restlichen Kilometer, stetig bergauf zu wandern. Aber mit einigen Pausen gelingt auch dieses. In Helmscheid wird man gleich freundlich begrüßt und kommt auch gleich mit einem Anwohner ins Gespräch.

Fazit:

Wir haben wieder einen schön gelegenen Ort kennengelernt, an dem wir schon so oft vorbei gefahren sind. Die Landschaft direkt vor unserer Haustür ist so schön zu erleben. Es macht richtig Laune und lässt auch die Anstrengungen schnell vergessen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Kostenloser Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus von Helmscheid.

Koordinaten

DD
51.324015, 8.872640
GMS
51°19'26.5"N 8°52'21.5"E
UTM
32U 491125 5685865
w3w 
///ausübt.auftraten.endete
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Thomas Schmitz
17.07.2018 · Community
Eine wirklich landschaftlich wunderschöne Runde. Jetzt im Hochsommer habe ich die Abzweigung bei KM 3,4 nicht gefunden, weswegen ich dann noch was zurücklaufen musste. Insgesamt waren es 300 Höhenmeter (durch den Umweg) und 10 KM
mehr zeigen
Gemacht am 15.07.2018
Foto: Thomas Schmitz, Community
Foto: Thomas Schmitz, Community
Foto: Thomas Schmitz, Community
Foto: Thomas Schmitz, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,2 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
195 hm
Abstieg
195 hm
Höchster Punkt
461 hm
Tiefster Punkt
329 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.