Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren 3. Watzmannkind vom Hammerstiel
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

3. Watzmannkind vom Hammerstiel

· 4 Bewertungen · Skitour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein TK Linz Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schapbachalm
    / Schapbachalm
    Foto: Christian Mansky, ÖAV Alpenverein TK Linz
  • / Blick von der Schapbachalm ins Watzmannkar
    Foto: Christian Mansky, ÖAV Alpenverein TK Linz
  • / Wildschutzgebiet
    Foto: ÖAV Alpenverein TK Linz
  • / Der Wald wird lichter und das Watzmannkar öffnet sich
    Foto: Christian Mansky, ÖAV Alpenverein TK Linz
  • / In Bildmitte das Watzmannhaus
    Foto: Christian Mansky, ÖAV Alpenverein TK Linz
  • / Der Anstieg im Kar
    Foto: Christian Mansky, ÖAV Alpenverein TK Linz
  • / Sonniger Anstieg im Kar
    Foto: Christian Mansky, ÖAV Alpenverein TK Linz
  • / Ein Blick zurück
    Foto: Christian Mansky, ÖAV Alpenverein TK Linz
  • / Der Anstiegsweg im Überblick
    Foto: ÖAV Alpenverein TK Linz
  • / Der steile Abbruch am Ende des Kars
    Foto: Christian Mansky, ÖAV Alpenverein TK Linz
  • / Unser Ziel, das dritte Watzmannkind
    Foto: Christian Mansky, ÖAV Alpenverein TK Linz
  • / Das dritte Kind vom Schischartl aus
    Foto: ÖAV Alpenverein TK Linz
m 2500 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km Schapbach Diensthütte Schapbach Diensthütte
Im Watzmannkar ist die Saison durch die nordseitige Ausrichtung entsprechend lange. Im Frühjahr empfiehlt sich der "Zustieg" mit Fahrrad.
mittel
15 km
4:22 h
1.450 hm
1.450 hm
Das Watzmannkar beginnt mit einem langen Zustieg über eine Rodelbahn. Einen ersten Vorgeschmack auf das bevorstehende Schmankerl gibts auf der anschließenden Forststrasse, die bei guter Sicht Einblicke ins Kar gewährt. Durch einen zeitweilig mühsamen Schlag der mit zunehmender Befahrung eine Mugelpiste wird gehts aufwärts bis sich das schöne Kar öffnet. Durch mäßig steiles Gelände erreicht man schließlich über einen steilen Gipfelhang das dritte Kind.

Autorentipp

Im Frühjahr wenn auf der Forststrasse kein Schnee mehr liegt lohnt der Aufstieg mit dem Fahrrad. Nach der Tour unbedingt ins Berchtesgadener Bräustüberl auf ein Jubi und eine Stelze.
Profilbild von Christian Mansky
Autor
Christian Mansky
Aktualisierung: 23.12.2015
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.167 m
Tiefster Punkt
772 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nicht über den Längsrücken im Kar aufsteigen oder abfahren. Hierbei handelt es sich um Wild- und Waldschongebiete.

Start

Parkplatz Hammerstiel (771 m)
Koordinaten:
DG
47.603010, 12.947080
GMS
47°36'10.8"N 12°56'49.5"E
UTM
33T 345693 5274219
w3w 
///normalerweise.rechtsanwalt.kaufen

Ziel

Parkplatz Hammerstiel

Wegbeschreibung

Aufstieg:

Vom Parkplatz Hammerstiel geht es in westlicher Richtung auf einer Forststrasse die intensiv als Rodelbahn genutzt wird zur Schapbach Diensthütte. Hier mündet die Rodelbahn in die Forststrasse von der Wimbachbrücke ein. Weiter geht es in südlicher Richtung bis zur Benzinkurve (eine markante Linkskurve).
Von der Benzinkurve geht es zunächst im Wald kurz geradeaus im Anstiegssinn weiter und dann gleich nach rechts einem Pfad folgend. Diesen Pfad verlassen wir bei einem kleinen Holzwegweiser der den Weg ins Watzmannkar weist. Durch eine steile Schneise die ebenso mühsam zu ersteigen wie abzufahren ist klettern wir höher, bis sich das Gelände wieder zurücklegt. Der Wald wird lichter und schließlich öffnet sich vor uns das Watzmannkar. Der weitere Weg ist linker Hand durch eine steile Felsflanke begrenzt zu der wegen möglicher Dachlawinen ein Sicherheitsabstand eingehalten werden sollte. Rechter Hand befindet sich ein Längsrücken der nicht überschritten werden sollte weil es sich um Wildschongebiet handelt.
Nach Süden hin wird das Kar durch das adipöse vierte Kind geteilt. Der meistbegangene Skigipfel des Kars - das 3. Kind - befindet sich links davon. Auf den letzten 300 Höhenmetern steilt das Kar noch einmal deutlich auf. Belohnt wird man aber mit einem fantastischen Ausblick auf die Watzmann Ostwand und den Königssee.

Abfahrt:

Die Abfahrt erfolgt entlag des Aufstieges.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Salzburg kommend auf die Tauernautobahn und dort die Abfahrt Anif/Grödig nehmen. Dem Wegweiser nach Berchtesgaden, Deutschland folgen. Nach der Grenze weiter auf derselben Strasse durch Marktschellenberg bis Berchtesgaden Markt. Beim großen Kreisverkehr gleich die erste Ausfahrt nach Engedy/Schönau/Ramsau nehmen. In Engedy von der B305 Richtung Schönau abbiegen und auf der Hammerstielstrasse bis zum Parkplatz.
Von München kommend die Ausfahrt "Bad Reichenhall" nehmen und Richtung Berchtesgaden fahren. Weiter bis nach Engedy und von dort wie Beschrieben zum Parkplatz.

Parken

Beim Hammerstiel gibt es einen großen kostenpflichtigen Wander- und Skitourengeherparkplatz welcher der Beliebtheit der Tour Rechnung trägt.

Koordinaten

DG
47.603010, 12.947080
GMS
47°36'10.8"N 12°56'49.5"E
UTM
33T 345693 5274219
w3w 
///normalerweise.rechtsanwalt.kaufen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

DAV AV-Karte BY 20 Lattengebirge, Reiteralm

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Schaufel, Sonde, LVS-Gerät. Eventuell Harscheisen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(4)
Robert Delleske 
Vom Parkplatz bis zur Almfläche ging es zu Fuß bzw. bei einigen mit dem Radl. Ab der Almfläche der Schappbachalm konnte man die Ski anschnallen. Morgens war genug Schnee da, am Nachmittag ging es auch noch aber man musste schon schauen. Der Weg durch den Wald war gut machbar aber wie Üblich eine feine Buckelpiste, die immerhin mit zunehmender Höhe von frischem (ungebundenen) Neuschnee überdeckt war. Im Kar dann selber gab es schon eine gute Spur im bis zu 40cm Pulver, der am Nachmittag schon die Sonne gespürt hat. Die Abfahrt war genial und sehr gut zu fahren. Kurz: Sonnenbrand, Pulverflow aber Achtung auf Neuschnee Rutschen aus dem steilen Gelände, sonst oben ungebundener Pulver
mehr zeigen
Gemacht am 08.03.2020
Ab auf die Schappachalm
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
Die Buckelpiste im Wald
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
Im Kar
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
Winter, Frühling und Tiefblicke zum Königsee
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
Das Kar von Oben
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
Es Staubt im Kar
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
Achtung vor Neuschnee Rutschen aus den Steilen Wänden
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
unter hatte der Schnee schon einen leichten Stich
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
Lärchenwaldslalom
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
Die Schuhe warten auf ihre Besitzer
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
Schappbachalm am Nachmittag
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
Heim geht es zu Fuß
Foto: Robert Delleske, ÖAV Sektion Salzburg
Martin Schmollngruber 
16.02.2020 · Community
Gemacht am 15.02.2020
Felix Binder 
18.02.2019 · Community
Gemacht am 16.02.2019
3. WATZMANNKIND 2209M Skitour
Video: Felix Binder
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Ab auf die Schappachalm
Die Buckelpiste im Wald
Im Kar
Winter, Frühling und Tiefblicke zum Königsee
+ 9

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15 km
Dauer
4:22 h
Aufstieg
1.450 hm
Abstieg
1.450 hm
Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.