Start Touren 27 OLBE-SEEN über die Talmulde des Rio della Miniera - Sappada
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour

27 OLBE-SEEN über die Talmulde des Rio della Miniera - Sappada

Mehrtagestour · Carnia
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alte Dolomiti - Sappada Val Comelico Verifizierter Partner 
  • La baita Rododendro, punto di partenza dell'escursione
    / La baita Rododendro, punto di partenza dell'escursione
    Foto: © Davide Borella, © Davide Borella
  • In discesa lungo il vallone del rio della Miniera. Sullo sfondo il monte Chiadin
    / In discesa lungo il vallone del rio della Miniera. Sullo sfondo il monte Chiadin
    Foto: © Giovanni Borella, © Giovanni Borella
  • Il vallone del rio della Miniera e più in alto l'altopiano di Olbe
    / Il vallone del rio della Miniera e più in alto l'altopiano di Olbe
    Foto: © Giovanni Borella, © Giovanni Borella
  • I laghi d'Olbe
    / I laghi d'Olbe
    Foto: © Piller Hoffer Manuel, © Piller Hoffer Manuel
Karte / 27  OLBE-SEEN über die Talmulde des Rio della Miniera - Sappada

Die Seen liegen auf der weiten Hochebene von Olbe mit ihren kleinen Erhebungen, breiten Mulden und Bergwiesen unter dem gezackten Kamm, der sich vom Monte Righile bis zum Monte Ferro erstreckt. Ihr Wasser hat sich in alten Becken aus der letzten Eiszeit gesammelt. Der westlichste der drei Seen ist eine Art Weiher, der mittlere klein und eher unansehnlich. Am interessantesten ist sicher der ganz östlich gelegene, relativ breite und sehr tiefe See, in dessen Fluten sich die weißen Türme des Righile widerspiegeln.
mittel
3,8 km
1:15 h
712 hm
11 hm
Tra le proposte per giungere ai laghi d'Olbe questa è un po' meno interessante della precedente. Il vallone ha tuttavia un suo indubbio fascino per l'aspetto solitario e selvaggio, il percorso è solare e non particolarmente faticoso, ma purtroppo, quando tocca i dintorni di Sella Sambl, incrocia la mulattiera proveniente dal rifugio 2000 e diretta ai laghi che, in determinati periodi (agosto in particolare), è piuttosto affollata. Così la tranquilla e solinga scarpinata può trasformarsi, vostro malgrado, in una specie di processione costituita a volte da gitanti chiassosi e spesso privi di quel rispetto che questi luoghi meriterebbero.
outdooractive.com User
Autor
Giovanni Borella
Aktualisierung: 20.07.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2163 m
Tiefster Punkt
1453 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad: E

Wegbeschreibung

Von Cima Sappada auf der Kreisstraße SP 22 Val Sesis bis zur Rododendro-Hütte (Parkplatz). Dort biegt man links auf eine Schotterstraße ab (Wegweiser „Laghi d'Olbe“), die auf einem Steg über den Piave führt und sich anschließend als Pfad in bequemen Kurven den Wald hinaufwindet. Weiter oben, hinter den letzten Lärchen und Tannen, führt der Pfad gleichmäßig steigend die Flanke des schroffen Ausläufers hinauf, der den Rio della Miniera im Norden begrenzt. Bei der breiten Einsattelung des Sambljochs mündet der Pfad in den vom Rifugio 2000 kommenden Saumpfad, der zu den Seen führt (s. Strecke 25 des Abschnitts Wanderungen).

Rückweg

Der Abstieg erfolgt auf der gleichen Strecke.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,8 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
712 hm
Abstieg
11 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.