Start Touren 22 MONTE PIANA über den Osthang - Sappada
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour

22 MONTE PIANA über den Osthang - Sappada

Mehrtagestour · Carnia
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alte Dolomiti - Sappada Val Comelico Verifizierter Partner 
  • Illuminata dal sole la dorsale est del monte della Piana
    / Illuminata dal sole la dorsale est del monte della Piana
    Foto: © Giovanni Borella, © Giovanni Borella
  • In secondo piano, al centro, illuminata dal sole la dorsale est del monte della Piana
    / In secondo piano, al centro, illuminata dal sole la dorsale est del monte della Piana
    Foto: © Giovanni Borella, © Giovanni Borella
  • La dorsale est del monte della Piana
    / La dorsale est del monte della Piana
    Foto: © Davide Borella, © Davide Borella
  • Vista verso la cresta del Righile
    / Vista verso la cresta del Righile
    Foto: © Piller Hoffer Manuel, © Piller Hoffer Manuel
  • Vista verso il gruppo del M.Peralba, M.Chiadenis, e M.Avanza
    / Vista verso il gruppo del M.Peralba, M.Chiadenis, e M.Avanza
    Foto: Visit Sappada - I Feel Nature, Alte Dolomiti - Sappada Val Comelico
  • La dorsale est del monte della Piana
    / La dorsale est del monte della Piana
    Foto: © Piller Hoffer Manuel, © Piller Hoffer Manuel
Karte / 22 MONTE PIANA über den Osthang  - Sappada

Das ist die gut erkennbare Anhöhe mit dem flachen Gipfel (der Name ist abgeleitet von piano = eben) inmitten der unauffälligen, mit Wiesen bestandenen Ausläufer im Süden und dem Ostteil der Hochebene von Olbe im Norden, an der sie sich mit einer breiten Steilwand erhebt.
mittel
1,4 km
1:00 h
229 hm
60 hm
Die Strecke ist kurz, sonnig und nicht anstrengend. Sie zieht sich ohne vorgegebenen Weg über eine breite Hangwiese und führt zu einem hervorragenden Aussichtspunkt, da der Berg zwar nur mäßig hoch, aber zentral gelegen und isoliert ist. Schöne Aussicht auf einen Großteil der Berge von Sappada (von der Terze-Gruppe über den Clap bis zur Siera), die Volaia-Berge und die Gruppe um die Hohe Warte bis zu den weit entfernten Julischen Alpen.

Achtung: Auf dem letzten Stück ist das Gras meist sehr hoch und man kann dort leicht einer Viper begegnen. Daher sollte man unbedingt festes Schuhwerk tragen und einen Spazier- oder Wanderstock mitführen, mit dem man auf die Erde klopfen kann.

outdooractive.com User
Autor
Giovanni Borella
Aktualisierung: 20.07.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2164 m
Tiefster Punkt
1958 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad: E

Wegbeschreibung

Vom Rifugio 2000 aus, das man mit dem Sessellift oder auf Strecke 21 A bzw. 21 B erreicht, geht man auf Strecke 25 (des Abschnitts Wanderungen) bis zur zweiten Wegegabelung zu den Olbe-Seen (Wegweiser). Dort biegt man rechts ab auf den breiten Feldweg, der die Steilwand des Monte della Piana leicht ansteigend schneidet. An der deutlichen Nordkurve geht man rechts (Süden) auf dem Trampelpfad weiter, der sich den sanften Osthang des Berges hinaufwindet. Ohne vorgegebenen Weg erreicht man in Kürze den Gipfel.

Rückweg

Der Rückweg zum Rifugio 2000 ist auf der gleichen Strecke wie der Hinweg möglich, oder auf Strecke 23 in umgekehrter Richtung.

Wer nicht mit dem Sessellift nach Sappada zurückfahren möchte, hat zwei Möglichkeiten:

Option 1 vom Gipfel zurück am Fuß des Osthangs angelangt geht man in Richtung Piana-Pass (Tisch mit Bank) bis zur Hinweistafel mit der Angabe „Sentiero naturalistico monte della Piana“ (Naturpfad Monte Piana). Von dort geht es weiter nach Süden auf Strecke 24 in umgekehrter Richtung bis zu den Piani di Gront, und von dort entweder auf der Skipiste oder in Richtung Miravalle und weiter auf Strecke 13 (des Abschnitts Wanderungen) in umgekehrter Richtung nach Sappada Ortschaft Mühlbach, was insgesamt 1.45-2.00 Stunden dauert.

Option 2 vom Gipfel zurück am Fuß des Osthangs angelangt geht man in Richtung Piana-Pass (Tisch mit Bank), dort weiter links (Westen) auf dem deutlich erkennbaren Feldweg, der schnell zur Skipiste führt, und auf dieser bis zur Schutzhütte Gosse (obere Station des zweiten Abschnitts der in der Sommersaison geschlossenen Seilbahn). Von dort aus gelangt man auf Strecke 25 in umgekehrter Richtung nach Sappada, was insgesamt 2.00- 2.15 Stunden dauert.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
1,4 km
Dauer
1:00 h
Aufstieg
229 hm
Abstieg
60 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.