Start Touren 2-Tages-Raxwanderung (mit/ohne Klettersteige) mit vielen Gipfelsiegen für Motivierte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

2-Tages-Raxwanderung (mit/ohne Klettersteige) mit vielen Gipfelsiegen für Motivierte

Wanderung · Wiener Alpen
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jakob Sieber
  • Blick vom Gamseck
    / Blick vom Gamseck
    Foto: Jakob Sieber, Community
  • / Abendsonne vom Habsburghaus
    Foto: Jakob Sieber, Community
  • / Bismarcksteig
    Foto: Jakob Sieber, Community
1000 1500 2000 2500 m km 5 10 15 20 25 30

Start: Weichtalhaus

Über Teufelsbadstubensteig (Klettersteig) oder Wachthüttelkamm zum Ottohaus. Von dort über die Wolfgang-Dirnbacher-Hütte, die Scheibwaldhöhe und den Dreimarkstein zum Habsburghaus.

Am nächsten Tag über das Gamseck und die Heukkuppe zum Karl-Ludwig-Haus. Über den Bismarcksteig (Klettersteig) oder den Predigtstuhl zur Neuen Seehütte. Von dort über die Preiner Wand und den Jakobskogel zurück zur Ottohütte. Abstieg auf dem Törlweg oder mit der Seilbahn.

schwer
33,5 km
12:52 h
2487 hm
2524 hm

Start der Tour ist beim Weichtalhaus. Dorthin kommt man öffentlich sehr gut mit dem Bus vom Bahnhof Payerbach/Reichenau.

Beim Weichtalhaus kann wer will schon mal einen kleinen Klettersteig zum Aufwärmen machen, da es dort einen schönen Trainingsfelsen gibt.

Danach geht man kurz die B27 bis kurz vor einen Tunnel entlang bevor man links abbiegt. Dann über die Schönbrunnerstiege ins Große Höllental, wo man schließlich einer Forststraße folgt. Bei der beschrifteten Abzweigung dem Schild "Teufelsbadstuben-Steig" folgen und links abbiegen. Der Steig ist kein schwerer (B), aber sehr lohnender. Alternativ kann man auch ohne Klettersteig über den sehr schönen, aber steilen Wachthüttelkamm mit vielen kleinen Leitern aufsteigen (dann schon von der B27 den Schildern Wachthüttelkamm folgen).

Oben angekommen geht es eine Zeit lang recht gemütlich Richtung Ottohaus, wo man entweder eine Pause einlegen oder gleich rechts weiter zur Wolfgang-Dirnbacher Hütte (unbewirtschaftet) gehen kann, zu der man dann absteigt. Danach führt der Weg gleich hinauf über den Klobentörlschacht.

Oben kann man entweder direkt weiter zum Habsburghaus oder für Motivierte noch links abbiegen und über die Schweibwaldhöhe und den Dreimarkstein zur Hütte gelangen. Im Habsburghaus kann man sich schließlich bis zum nächsten Morgen verköstigen lassen und ausruhen.

Am nächsten Tag steigt man zunächst ab bis man den Bärenlochsteig kreuzt. Von dort geht es wieder bergauf bis zum Gamseck (zum Gipfelkreuz kurz rechts hinaus) und schließlich zum höchsten Punkt der Tour - der Heukuppe (2007m). Dort kann man bei einer Pause die schöne Aussicht genießen.

Nun geht es hinunter zum Karl-Ludwig-Haus. Dort kann man sich entscheiden ob man den Bismarcksteig (A/B) unterhalb des Predigstuhls oder den normalen Wanderweg über den Predigstuhl machen will. Jedenfalls gelangt man dann über den Verlängerten Bismarcksteig (kein Klettersteig mehr) hinunter zur Neuen Seehütte, wo man sich stärken kann.

Von der Hütte führt ein kurzer Aufstieg zum Gipfelkreuz der Preiner Wand und schließlich dem Kammweg entlang bis man bei einem letzten Aufwärtsgehen das Freiheitskreuz des Jakobskogels erreicht.

Nun steigt man geschwind zum Ottohaus ab. Wer noch genügend Kräfte hat, wandert über den recht steilen Törlweg hinunter bis zur Busstation nach Hirschwang, von wo man wiederum zum Bahnhof Payerbach gelangt. Ansonsten geht man bis zur Bergstation der Seilbahn und gelangt entspannt ins Tal hinunter.

Autorentipp

Die 2-Tageswanderung kann auch von weniger Motivierten gemeistert werden, weil man stets Gipfel und Kuppen auslassen und einen direkteren Weg zur nächsten Hütte wählen kann.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2006 m
Tiefster Punkt
498 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Wer die Wanderung mit Klettersteig machen will, sollte auf jeden Fall einen Helm und Klettersteigset mitnehmen. Ansonsten festes Schuhwerk, funktionale Kleidung, Regenschutz und Standardausrüstung für alpine Wanderungen.

Start

Weichtalhaus (Busstation) (546 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.748094, 15.768183
UTM
33T 557581 5288588

Ziel

Hirschwang Fabrik (Busstation)

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Bus vom Bahnhof Payerbach/Reichenaus zum Weichtalhaus, von wo die Wanderung startet.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
33,5 km
Dauer
12:52 h
Aufstieg
2487 hm
Abstieg
2524 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.