Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren 1713. Side Tour del Monte Gazza
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

1713. Side Tour del Monte Gazza

Mountainbike · Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Garda Trentino Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Panorama auf das Tal der Seen
    Panorama auf das Tal der Seen
    Foto: Armin Huber, APT - Garda Trentino
m 1500 1000 500 40 30 20 10 km
Die Route führt von den Grenzen des Tals der Seen zur Paganella-Hochebene, vorbei an Andalo und dem Molveno-See.
schwer
Strecke 48,9 km
9:00 h
1.950 hm
1.950 hm
1.820 hm
741 hm
Die Route beginnt in der Ortschaft Vezzano und führt in Richtung Bael mit Blick auf die Sarca-Schlucht und das Gebiet von Stenico und San Lorenzo in Banale. Hier geht es auf einer leichten Forststraße weiter, die für Berghütten genutzt wird, bis man den Teil hinter dem Molveno-See erreicht. Wenn man auf einer asphaltierten Straße in Richtung See weiterfährt, erreicht man das Seeufer und umrundet es bis zum Dorf Molveno, das von den Brenta-Dolomiten umrahmt wird. Nach Molveno fährt man in einer engen und malerischen Schlucht in Richtung Andalo, bis man an der Stadt vorbeikommt und auf einer Forststraße nach Pian Dosson hinauffährt. Auf ca. 1450 m ü.d.M. befinden wir uns auf der Skipiste und fahren hinauf zu den Wiesen des Monte Gazza, die als Weidefläche genutzt werden. Hier überquert man die Wiesen, von denen aus man das Tale der Seen und den Gardasee sehen kann, und fährt dann hinunter nach Margone und zurück zum Dorf Ranzo am Ausgangspunkt.

Autorentipp

Auf dem Weg dorthin sieht man die majestätischen Brenta-Dolomiten als Kulisse für den Molveno-See, und vom Gipfel aus kann man das gesamte Tal der Seen mit dem Gardasee überblicken.
Profilbild von Staff Outdoor GardaTrentino SO
Autor
Staff Outdoor GardaTrentino SO 
Aktualisierung: 20.07.2022
Schwierigkeit
S1 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.820 m
Tiefster Punkt
741 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 17,10%Schotterweg 55,86%Pfad 11,34%Straße 15,67%
Asphalt
8,4 km
Schotterweg
27,3 km
Pfad
5,5 km
Straße
7,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

VERHALTENSREGELN FÜR BIKER
  • Plant Eure Biketour mit Sorgfalt
  • Ihr teilt den Weg mit anderen Benutzern. Lasst den Fußgängern den Vortritt
  • Passt die Geschwindigkeit euren Fähigkeiten an
  • Fahrt langsam auf Wanderwegen, überholt mit Höflichkeit und Respekt
  • Fahrt nur auf ausgewiesenen und offenen Wegen
  • Vermeidet schlammige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen
  • Respektiert die Natur, den Weg, die Pflanzen und die Tiere
  • Erschreckt die Tiere nicht
  • Lasst keinen Müll zurück
  • Respektiert öffentliches und privates Eigentum
  • Fahrt nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung
  • Nehmt Regenkleidung mit
  • Fahrt nicht allein durch einsame Gegenden
  • Nehmt viele, schöne Bilder zurück nach Hause mit und zeigt sie Euren Freunden

HELM IST PFLICHT!

Vorschläge aus den Verhaltenskodizes NORBA und IMBA genommen.

Alle Angaben in dieser Informationsbroschüre unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Weitere Infos und Links

Wer nicht in der Lage ist, die Paganella-Hochebene mit dem Fahrrad zu erklimmen, hat die Möglichkeit, den Lift von Andalo nach Doss Pelà zu benutzen, wo man die Route wieder aufnehmen kann und den größten Teil des Aufstiegs überspringt.

Start

Ranzo (740 m)
Koordinaten:
DD
46.063862, 10.942237
GMS
46°03'49.9"N 10°56'32.1"E
UTM
32T 650217 5102976
w3w 
///verlag.antike.ergänzte
Auf Karte anzeigen

Ziel

Ranzo

Wegbeschreibung

Abfahrt vom Dorf Ranzo, von der Piazza Don Alfonso Amistadi (743 m ü.d.M.). Man folgt der flachen Strada San Vigilio in Richtung SO; an der ersten Abzweigung biegt man rechts ab und fährt leicht bergauf auf der Straße, die oberhalb des Dorfes in zwei weiten Kehren ansteigt. Nach dem ersten Kilometer endet die Asphaltstraße und man fährt auf einem breiten Feldweg weiter, vorbei an einem kurzen Tunnel und kommt zu einer ersten Abzweigung (890 m), wo man links abbiegt. Nun geht es erst bergab und dann bergauf und bergab, vorbei an den Dörfern Bael, Largè, Pezol, bis man die asphaltierte Straße der SS 421 in der Nähe von Nembia (785 m.ü.d.M.), etwa 7,5 km von Ranzo entfernt, erreicht. Nun folgt man der SS 421 für 150 Meter, verlässt sie nach links auf einer Asphaltstraße und biegt dann sofort nach rechts auf einen unbefestigten Weg ab, der parallel zur SS 421 verläuft. Nachdem man den Kanal über eine Brücke überquert hat, erreicht man eine asphaltierte Straße, die nach rechts zum Südufer des Molveno-Sees führt. Von hier aus führt ein Weg am Ostufer entlang, der zunächst zwischen dem See und der SS 421 bleibt und diese dann überquert und parallel zu ihr verläuft, insgesamt etwa 4 km lang. Man überquert erneut die Staatsstraße, die ein kurzes Stück zum Seeufer führt, um dann wieder zu ihr zurückzukehren und eine kleine, zunächst asphaltierte Straße zu nehmen, die gegenüber dem Dorf Molveno (930 m ü.d.M.) nach oben führt. Die Route führt weiter entlang des Rio di Lambin und erreicht das Dorf Andalo (1040 m ü.d.M.). An der Kreuzung in der Ortsmitte nimmt man die SP 64 in Richtung Fai della Paganella und folgt ihr für 2,1 km. Man nimmt die Abzweigung nach rechts auf die Forststraße, die nach Pian Dosson ausgeschildert ist. Die Forststraße führt etwa 3,5 km den Hang hinauf, bis sie die Skipisten von Pian Dosson (1450 m ü.d.M.) erreicht. Man hält sich links entlang des Waldes und unterhalb der Lifttrasse, fährt man weiter hoch und biegt dann rechts am Hang entlang ab. Dann geht es weiter bergauf, man kreuzt zwei andere Wege und fährt mit einigen Kehren etwa 6,2 km bis zur Covelo-Hütte (1781 m) hoch. Von hier aus geht es hinunter zum San-Giovanni-Pass (1675 m ü.d.M.), dann auf einem steilen Pfad zum Coel de la Casina hinauf und schließlich erreicht man über mehrere Auf- und Abfahrten die Malga di Gaza. Der letzte Abschnitt führt auf einer Asphaltstraße zum Dorf Margone (941 m) und dann zur Kreuzung mit der 18dir (760 m). Von hier aus biegt man rechts ab und fährt 3 km auf der Straße bis zum Ausgangspunkt in der Ortschaft Ranzo.

 

Die Route kann in beide Richtungen befahren werden:

  • Im Uhrzeigersinn (wie oben beschrieben) hat die Strecke einen Anstieg, bei dem Sie das Fahrrad in der Nähe von Coel de la Casina aufgrund von Steinen etwa 100 m schieben müssen.
  • Gegen den Uhrzeigersinn bietet die Route keine besonders schwierigen Stellen, da der Abschnitt Coel de la Casina bergab verläuft.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Ranzo ist über Regionalverkehrs erreichbar.

Von Riva del Garda:

  • Linien 205 (Riva del Garda - Trento) bis Cadine
  • Linien 230 (Trento – Ranzo/Margone) bis Ranzo

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken

Anfahrt

Anreise an den nördlichen Gardasee / Garda Trentino

Um Ranzo von Riva del Garda zu erreichen, der SS 45bis (Gardesana-Straße) in Richtung Trento bis Vezzano folgen und dann weiter auf der SP18 bis Ranzo.

Parken

Kostenlose Parkplätze entlang der Strada di S. Vigilio (Hauptstraße).

Koordinaten

DD
46.063862, 10.942237
GMS
46°03'49.9"N 10°56'32.1"E
UTM
32T 650217 5102976
w3w 
///verlag.antike.ergänzte
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Die Bikekarte Garda Trentino kann in den Informationsbüros in Riva del Garda, Arco und Torbole erworben werden.

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einen plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denken Sie auch daran, die Art der Route, auf der Sie fahren, die Orte die Sie durchqueren möchten, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

Sagen Sie immer jemandem, wo Sie unterwegs sein werden und wie lange Sie für deinen Ausflug geplant haben.

Die Rufnummer für Notfälle ist europaweit die 112


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S1 schwer
Strecke
48,9 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
1.950 hm
Abstieg
1.950 hm
Höchster Punkt
1.820 hm
Tiefster Punkt
741 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.