Start Touren 05 Nord-Süd-Weg, E13 Voisthaler Hütte - Sonnschienhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour Etappe

05 Nord-Süd-Weg, E13 Voisthaler Hütte - Sonnschienhütte

Bergtour · Hochschwab-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Voisthaler Hütte mit Blick nach Osten
    / Die Voisthaler Hütte mit Blick nach Osten
    Foto: Benedikt Gamillscheg, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Am Graf-Meran-Steig (19.07.2012)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Am Plateau
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Das Schiestlhaus (19.07.2012)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Blick zurück zum Schiestlhaus
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / So menschenleer wird man den Hochschwabgipfel selten erleben
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Blick vom Gipfel nach Westen
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Wenn der Wind pfeift ist ein kurzer Stopp im Fleischer-Biwak willkommen!
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Bei schlechter Sicht ist erhöhte Aufmerksamkeit auf Weg und Markierung angebracht!
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Zwischenstation bei der Häuselalm
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Ein Fußbad beim Sackwiesensee?
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Eine wilde Landschaft erwartet uns...
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Sonnschienhütte
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
ft 8000 7000 6000 5000 4000 8 6 4 2 mi Hochschwab Voisthaler Hütte Fleischer-Biwak Schiestlhaus Sonnschienhütte Häuslalmhütte

Mit dem 2277 m hohen Hochschwabgipfel liegt der "Höhepunkt" des Nord-Süd-Weges heute vor uns. Trotz zweier Hütten und einer Biwakschachtel sollten wir die heutige Etappe nicht unterschätzen. Wir bewegen uns im hochalpinen Gelände.

schwer
15,3 km
6:30 h
800 hm
950 hm

Von der Voisthalerhütte wandern wir durch die Dullwitz weiter talein. Der Graf-Meran-Steig bringt uns hinauf ins Ochsenreichkar, wo wir auf den direkten Weg von Seebergsattel über die Aflenzer Staritzen treffen. Bald sind wir beim Schiestlhaus unterhalb des Hochschwabgipfels angekommen. Einkehr!

Der mit 2277 m höchste Punkt des NSWW ist nur mehr eine halbe Stunde entfernt, was für eine herrliche Aussicht haben bietet uns Gipfel des Hochschwabs...

Doch irgendwann müssen wir uns von diesem Panorama trennen, denn wir haben noch ein langes Stück weg vor uns. Vorbei am Fleischer-Biwak wandern wir zur Häuselalm und dann über den Sackwiesensee zur Hütte auf der Sonnschienalm. Geschafft!

Autorentipp

Wir eine Übernachtung am Schiestlhaus mit Gipfelbesuch zu Sonnenunter- oder -aufgang in Betracht zieht, sollte seine Unterkunft besser langfristig im voraus reservieren.

outdooractive.com User
Autor
Gert Kienast
Aktualisierung: 13.05.2020

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2276 m
Tiefster Punkt
1422 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Häuslalmhütte
Sonnschienhütte
Voisthaler Hütte
Schiestlhaus

Sicherheitshinweise

Unsere gestrige Tour setzen wir nun durch die Obere Dullwitz fort, bald bringt uns der Graf-Meran-Steig hinauf auf das Hochschwabplateau. Nach einer Stärkung im Schiestlhaus erklimmen wir den Hochschwabgipfel und stehen nun am höchsten Punkt des NSWW zwischen Nebelstein uns Eibiswald.

Durch eine eindrucksvolle Gebirgslandschaft wandern wir vorbei am Fleischer-Biwak zur Häuselalm, wo wir nochmals unseren Getränkevorrat auffüllen können. Weiter zum Sackwiesensee und zur Hütte auf der Sonnschienalm, wo unsere heutige Etappe ausklingt.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe https://www.alpenverein.at/weitwanderer/

Start

Voisthaler Hütte (1652 m)
Koordinaten:
DG
47.612210, 15.180719
GMS
47°36'44.0"N 15°10'50.6"E
UTM
33T 513581 5273216
w3w 
///anstehenden.berührte.verschieben

Ziel

Sonnschienhütte

Wegbeschreibung

Voisthalerhütte (1654 m, K) – Schiestlhaus (2153 m, K, 2 ¼ Std.) – Hochschwabgipfel (2277 m, ½ Std.) – Sonn­schien­hütte (1523 m, K, 3 ¾ Std.)

K = Kontrollpunkt / Stempelstelle

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.612210, 15.180719
GMS
47°36'44.0"N 15°10'50.6"E
UTM
33T 513581 5273216
w3w 
///anstehenden.berührte.verschieben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Erika & Fritz Käfer, 05 Nord-Süd-Weg: Vom Waldviertler Hochland zu den Windischen Büheln, Herausgeber: ÖAV Sektion Weitwanderer, EAN: 9998850034058. Bezug über freytag & berndt

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 4210 (Mariazell) und 4216 (Bruck an der Mur);

AV-K 18 (Hochschwabgruppe);

F&B WK 041 (Hoch­schwab – Veitsch­alpe – Eisenerz – Bruck/Mur);

Kom­pass WK 212 (Hochschwab – Mariazell – Eisenwurzen).

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Wanderstöcke können uns auf dieser Etappe gute Dienste leisten.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,3 km
Dauer
6:30h
Aufstieg
800 hm
Abstieg
950 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.