Start Touren 05 Nord-Süd-Weg, E10 Ötscherschutzhaus - Mariazell
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour

05 Nord-Süd-Weg, E10 Ötscherschutzhaus - Mariazell

Mehrtagestour · Türnitzer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Nein, den Ötscher besteigen wir heute nicht...
    / Nein, den Ötscher besteigen wir heute nicht...
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Im Riffelsattel
    / Im Riffelsattel
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Blick vom Riffelsattel zur Gemeindealpe
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Feldwiesalm im Winter
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Zum Erlaufsee
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Am Erlaufsee
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / E6/05 Weitwanderdenkmal von Carl Hermann
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Blick zurück zur Gemeindealm
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Bauarbeiten auf der Museumstramway bei Mariazell
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Basilika von Mariazell
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
900 1200 1500 1800 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 Almhütte Feldwiesalm (geöffnet während Almbetrieb) Terzerhaus Erlaufsee Mariazell

Über die Feldwiesalm und die Gemeindealm erreichen wir heute Mariazell. Beim Erlaufsee betreten wir erstmals auf unserer Route steirischen Boden, etwa die Hälfte unseres Weges liegt nun hinter uns.

mittel
20,9 km
7:00 h
600 hm
1150 hm

Zuerst müssen wir vom Ötscherschutzhaus zurück hinunter zum Riffelsattel, um dann in einem weiten Bogen zur Feldwiesalm zu gelangen (Einkehr im Sommer). Schließlich ersteigen wir die Gemeindealm, von der wir den erste Blick auf Mariazell werfen können.

Nun geht es steil hinunter bis wir das Ufer des Erlaufsees erreichen, dem wir für einige Zeit entlangwandern. Bei der Brücke über die Erlauf steht in Form eines Granitblocks ein von NSWW-Gründer erschaffenes Denkmal zugunsten der Weitwanderwege E6 und 05. Hier übertreten wir auch die Niederösterreichisch-Steirische Grenze.

Vorwiegend eben dahinwandernd kommen wir am Bahnhof Mariazell vorbei und erreichen erst St. Sebastian bevor wir im steirischen Wallfahrtsort eintreffen.

Autorentipp

Für Eisenbahnfans lohnt sowohl eine Fahrt auf der Bergstrecke der Mariazellerbahn (bis Laubenbachmühle und zurück) sowie mit der Museumstramway Mariazell - Erlaufsee (Betrieb an Wochenenden und Feiertagen)

outdooractive.com User
Autor
Gert Kienast
Aktualisierung: 10.11.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1612 m
Tiefster Punkt
828 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Terzerhaus
"Ochsenwirt", Gasthof
Almhütte Feldwiesalm (geöffnet während Almbetrieb)

Ausrüstung

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe https://www.alpenverein.at/weitwanderer/

Start

Ötscherschutzhaus (1416 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.856325, 15.178919
UTM
33T 513383 5300347

Ziel

Mariazell

Wegbeschreibung

Ötscherschutzhaus (1418 m, K) – Feldwiesalm (1312 m, 2 ½ Std.) – Terzer Haus (1626 m, K, 2 Std.) – Erlaufsee (828 m, 2 ¾ Std.) – Mariazell (868 m, K, 1 ¼ Std.)

K = Kontrollpunkt / Stempelstelle

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mariazell ist per Bahn von St. Pölten erreichbar. Von/nach Süden (Kapfenberg/Bruck an der Mur) verkehrt mehrmals täglich ein Bus.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Erika & Fritz Käfer, 05 Nord-Süd-Weg: Vom Waldviertler Hochland zu den Windischen Büheln, Herausgeber: ÖAV Sektion Weitwanderer, EAN: 9998850034058. Bezug über freytag & berndt

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 4210 (Mariazell) und 4204 (Ga­ming);

F&B WK 031 (Ötscherland – Mariazell – Erlauftal – Lunzer See – Scheibbs);

Kompass WK 212 Hochschwab – Mariazell – Eisenwurzen).


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,9 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
600 hm
Abstieg
1150 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.