Start Touren 05 Nord-Süd-Weg, E09 Hochbärneck - Ötscherschutzhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung Etappe

05 Nord-Süd-Weg, E09 Hochbärneck - Ötscherschutzhaus

Wanderung · Türnitzer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Almhaus Hochbärneck nach einem späten Wintereinbruch
    / Almhaus Hochbärneck nach einem späten Wintereinbruch
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Hinunter in die Tormäuer
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Auch ein Weitwanderer?
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Erlauf
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Der Steig zur Ötscher-Tropfsteinhöhle
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Steile Stufen
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Der "Originaleingang" zur Tropfsteinhöhle - für Besucher wurde ein einfacherer Zugang geschaffen...
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Wegnummer 605 - da lang
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Außerhalb der Öffnungszeiten des Ötscherschutzhauses wird in Lackenhof genächtigt
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Mit einer Pilgergruppe hinauf zum Riffesattel
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Im Riffelsattel
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Blick vom Riffelsattel zur Gemeindealpe
    Foto: Gert Kienast, ÖAV Sektion Weitwanderer
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Haus Österreich - Familie Digruber Ötscherschutzhaus Max & Bea`s Schindlhütte Ötscher Tropfsteinhöhle

Wildes Wasser in der Schlucht der Tormäuer, dunkle Gänge der Ötscher-Tropfsteinhöhle, schroffe Felsen des Ötschers - mit Ihren Reizen geizt die Natur auf dieser Etappe nicht.

mittel
19,1 km
6:45 h
1150 hm
650 hm

Nach der Nacht am Almhaus Hochbärneck müssen wir zuerst hinunter in die Tormäuer, wo wir eine Weile der wilden Erlauf folgen. Auf einer kühn in die Felsen gebauten Metallkonstruktion erreichen wir den Eingang zur Ötscher-Tropfsteinhöhle.

Danach wandern wir wieder sanfter durch den Wald hinüber nach Lackenhof, wo wir uns für den Aufstieg zum Riffelsattel stärken. Nachdem wir einen ersten Blick auf die Mariazeller Gemeindealpe (unser morgiges Programm) geworfen haben, steigen wir die letzten 130 Höhenmeter zum Ötscherschutzhaus auf.

Und als Fleißaufgabe für Unentwegte wartet vor dem Abendessen noch der Ötschergipfel...

Autorentipp

Wer Zeit hat, sollte den Ötscher-Tropfsteinhöhlen einen Besuch abstatten.

outdooractive.com User
Autor
Gert Kienast
Aktualisierung: 13.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1417 m
Tiefster Punkt
429 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Ötscherschutzhaus
Haus Österreich - Familie Digruber
Max & Bea`s Schindlhütte

Ausrüstung

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe https://www.alpenverein.at/weitwanderer/

Start

Hochbärneck (915 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.922315, 15.206991
UTM
33T 515463 5307686

Ziel

Ötscherschutzhaus

Wegbeschreibung

Hochbärneck (915 m, K) – Tormäuer / Schindlhütte (437 m, 1 ½ Std.) – Raneck (954 m, 2 ½ Std.) – Lacken­hof / Ötscherwiese (890 m, K, ½ Std.) – Ötscher­schutz­haus (1418 m, K, 2 ½ Std.)

K = Kontrollpunkt / Stempelstelle

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Erika & Fritz Käfer, 05 Nord-Süd-Weg: Vom Waldviertler Hochland zu den Windischen Büheln, Herausgeber: ÖAV Sektion Weitwanderer, EAN: 9998850034058. Bezug über freytag & berndt

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blatt 4204 (Gaming);

F&B WK 031 (Ötscher­land – Mariazell – Erlauftal – Lunzer See – Scheibbs);

Kom­pass WK 212 (Hochschwab – Mariazell – Eisenwurzen).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,1 km
Dauer
6:45h
Aufstieg
1150 hm
Abstieg
650 hm
Streckentour Etappentour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.