Start Touren 03 Südalpenweg, E24: Porzehütte - Obstanser See Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

03 Südalpenweg, E24: Porzehütte - Obstanser See Hütte

Wanderung · Karnischer Hauptkamm
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Start bei der Porzehütte
    / Start bei der Porzehütte
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Weggefährten im Bereich des Obertilliacher Tales
    / Weggefährten im Bereich des Obertilliacher Tales
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Blick zum Oberen Stuckensee
    / Blick zum Oberen Stuckensee
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Gerade richtig. Zur Mittagszeit bei der Filmoor-Standschützenhütte
    / Gerade richtig. Zur Mittagszeit bei der Filmoor-Standschützenhütte
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Südseitig an den Kinigats vorbei (in der BEV-Karte noch als Variante 03A gekennzeichnet)
    / Südseitig an den Kinigats vorbei (in der BEV-Karte noch als Variante 03A gekennzeichnet)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Die Steilen hänge der Kinigats - Trittsicherheit und Schwindelfreiheit!
    / Die Steilen hänge der Kinigats - Trittsicherheit und Schwindelfreiheit!
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Die Südflanke der Kinigats hinter uns ...
    / Die Südflanke der Kinigats hinter uns ...
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • ... die Pfannspitze vor uns.
    / ... die Pfannspitze vor uns.
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Kurz vor der Pfannspitze
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Pfannspitze, 2678 m, der höchste Punkt dieser Etappe.
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Tagesziel erreicht - die Obstanser-Seehütte
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
2100 2400 2700 3000 m km 2 4 6 8 10

Der Weg bis zur Standschützenhütte ist unschwierig. Erst danach wird es alpiner, so zum Beispiel unter dem Kinigat oder der Abstieg von der Pfannspitze.

schwer
11,2 km
8:30 h
1230 hm
835 hm

Über den höchsten Berg, die Pfannspitze, 2678 m, wollen wir zur Obstanserseehütte. Gewiss, eine kurze Etappe aber dafür recht alpin und zeitweise ausgesetzt, vor allem der Abstieg von der Pfannspitze. Wie tief es da wirklich hinab geht können wir nur erahnen, dichter Nebel begleitet uns den ganzen Tag. Den Blick zu den Dolomiten; am besten aufzeichnen und ausschneiden.Auf der Standschützenhütte riecht es köstlich. Ein Italiener kocht Gulasch. Dem kann ich nicht widerstehen obwohl ich sonst auf einer Weitwanderetappe kaum zu Mittag esse, da fehlt mir normalerweise einfach der Hunger.

Autorentipp

Auf der Variante 403A erreichen wir die Pfannspitze 2678 m, die bisher höchste Erhebung des Südalpenweges.

outdooractive.com User
Autor
Gert Gasperin
Aktualisierung: 26.01.2017

Schwierigkeit
schwer
Technik
Höchster Punkt
Pfannspitze, 2678 m
Tiefster Punkt
1854 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Vorsicht an den steilen Schutt- und Rasenhängen des Kinigats. Trittsicherheit erforderlich!

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, eventuell Wanderstöcke

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

 

Start

Porzehütte (1916 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.660129, 12.582637
UTM
33T 315059 5170234

Ziel

Obstanser See Hütte

Wegbeschreibung

Porzehütte (1942 m,  K) - Heretriegel (2170 m, 4 km/1 ½ Std.) - Filmoor-Standschützenhütte (2350 m, K, 3 km/1 ¾ Std.) - Tscharrhütte (1935 m, 3 km/1 ½ Std.) - Roßkopftörl (2493 m, 2 km/1 ½ Std.) - Obstanserseehütte (2304 m, K, 1 km/½ Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle). 

Weg 403, Via Alpina, 13 km/6 ¾ Std., anspruchsvolle Tour. Auf der "Via della Pace" (Variante 403 A) etwa 1 Std. kürzer.

Variante 403A:

Anstieg von der Filmoor-Standschützenhütte zum Fillmoorsattel und Querung der steilen Südhänge des Großen und Kleinen Kinigat, in weiterer Folge über einen Grat zur Pfannspitze. Nach ½ stündigem Abstieg von der Pfannspitze vereinigt sich die Wegvariante 403 A mit der Route 403.

 

 

 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn über Lienz nach Tassenbach Bahnhof. Weiter mit dem Bus nach Obertilliach im Lesachtal.

Anfahrt

Von der A2 Südautobahn Abfahrt HERMAGOR auf die Gailtalstraße 111 über Hermagor nach Kötschach-Mauthen und weiter nach Obertilliach im Lesachtal.

Parken

Parkplätze in Obertilliach vorhanden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 03 (Südalpenweg), Auflage 2012, 119 Seiten, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blatt 195 (Sillian), oder ÖK-UTM, Blatt 3108 (Sillian); F&B 182 (Lienzer Dolomiten - Lesachtal); Kompass WK47 (Lienzer Dolomiten - Lesachtal).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,2 km
Dauer
8:30 h
Aufstieg
1230 hm
Abstieg
835 hm
Etappentour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.