Start Touren 03 Südalpenweg, E18: Thörl-Maglern - Dolinzaalm
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

03 Südalpenweg, E18: Thörl-Maglern - Dolinzaalm

Wanderung · Karnischer Hauptkamm
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Thörl-Maglern: Aufstieg zur Göriacher Alm
    / Thörl-Maglern: Aufstieg zur Göriacher Alm
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Sicht auf Maglern und Arnoldstein
    / Sicht auf Maglern und Arnoldstein
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Auf der Göriacher Alm
    / Auf der Göriacher Alm
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Auf dem Kapinberg bzw. M. Capin di Ponente, 1735m
    / Auf dem Kapinberg bzw. M. Capin di Ponente, 1735m
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Ein markanter Gipfel der Julischen Alpen, der Mangart, 2677 m.
    / Ein markanter Gipfel der Julischen Alpen, der Mangart, 2677 m.
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Der Schönwipfel, 1813 m auf der Achomitzer Alm
    / Der Schönwipfel, 1813 m auf der Achomitzer Alm
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Zur Feistritzer Alm die Kapelle Maria Schnee
    / Zur Feistritzer Alm die Kapelle Maria Schnee
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Feistritzer Alm und Oisternig, 2052 m
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Tagesziel, Wirtshaus Starhand auf der Dolinzaalm
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Von der Göriacheralm, die sich Italien und Österreich teilen, wandern wir auf italienischer Seite zum Kapinberg mit seiner prächtigen Aussicht in die Julischen Alpen, steigen ab zum Bartolosattel, wieder hinauf zur Achomitzer und Feistrizer Alm und gehen abermals auf italienischer Seite zur Dolinzaalm.
mittel
21,8 km
8:00 h
1798 hm
1002 hm
Das heutige Tagesziel ist die Dolinzaalm mit der Starhandhütte die wir über die östlichen Ausläufer der Karnischen Alpen am späteren Nachmittag erreichen werden. Über sanfte Almen (Göriacher - und Achomitzer Alm) führt uns der aussichtsreiche Weg, entlang dies- und jenseits der Staatsgrenze immer weiter gegen Westen. Der Ausblick in die  mächtigen Gebirgsketten der Julischen Alpen lassen die Tour zu einem Highlight werden.

Autorentipp

Wer genügend Kondition besitzt, kann von der Feistritzer Alm kann den Oisternig 2052 m erklimmen.
outdooractive.com User
Autor
Gert Gasperin
Aktualisierung: 24.01.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1741 m
Tiefster Punkt
660 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Schwierigkeiten.

Im Hochsommer kann es heiß werden, ausreichend Flüssigkeit mitnehmen.

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, eventuell Wanderstöcke

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

Start

Thörl-Maglern (Gästehaus Hans Galle) (661 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.541201, 13.645119
UTM
33T 396116 5155073

Ziel

Dolinzaalm (Wirtshaus Starhand)

Wegbeschreibung

Thörl-Maglern (640 m, K) - Göriacher Alpe (1640 m, 7 km/3 Std.) - Bartolosattel (1173 m, 5 km/1 ¾ Std.) - Achomitzer Alm (1712 m, 5 km/2 Std.) oder Feistritzer Alm (1722 m, K, 2 km/½ Std.) - Dolinzaalm (1459 m, K, 2 km/¾ Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle). 

Weg 403, Via Alpina, insg. 21 km/8 Std., mittlere Tour.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug über Villach nach Thörl-Maglern Bagnhof.

Anfahrt

Von der A2 Ausfahrt ARNOLDSTEIN auf die B83 nach Thörl-Maglern.

Parken

Parkplätze in Thörl-Maglern vorhanden.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 03 (Südalpenweg), Auflage 2012, 119 Seiten, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 200 (Arnoldstein) und 199 (Hermargor) oder 3117 (Nötsch im Gailtal; ) F&B WK 223 (Naturarena Kärnten - Gailtal - Gitschtal - Lesachtal); Kompass WK 64 (Villacher Alpe - Unterdrautal).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
21,8 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1798 hm
Abstieg
1002 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.