Start Touren 03 Südalpenweg, E11: Koschutahaus - Waidisch
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

03 Südalpenweg, E11: Koschutahaus - Waidisch

Wanderung · Karawanken und Bachergebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Zell-Pfarre und der Freiberg
    / Zell-Pfarre und der Freiberg
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Haus in Zell-Pfarre
    / Haus in Zell-Pfarre
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Zell-Pfarre
    / Zell-Pfarre
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Sicht zum Ferlacher Horn
    / Sicht zum Ferlacher Horn
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Beim Uznikkreuz
    / Beim Uznikkreuz
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Blick zum Jauernik
    / Blick zum Jauernik
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Blick nach Westen in die Karawanken
    / Blick nach Westen in die Karawanken
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Das Ferlacher Horn
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Beim Wratakreuz
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Eine Alm auf dem Jauernik
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Blick ins Rosental von der Matzen
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Finster ist's in den Karawanken
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Forsthaus bei Waidisch
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Waidisch, das Tagesziel dieser Etappe
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
600 900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14

Koschutahaus - Zell- Pfarre, Jauernik und Waidisch sind die "Meilensteine" dieser Etappe. Mit 1650 m bildet der Jauernik den höchsten Punkt. Seine Hochfläche ist Almgebiet umringt von Fichtenwäldern, die die Rundsicht in die Carnica Region und in die Karawanken etwas erschweren. Lediglich von seiner Südkuppe gibt die volle Sicht zur Koschuta möglich.

mittel
14,2 km
6:00 h
818 hm
1545 hm

Der Weg geht über versichterte Waldsteige (Trittsicherheit!) auf das 1650 m hohe Almgebiet des Jaunernik und auf der anderen Seite über einen Sattel (Hansenruhe) hinunter nach Waidisch. An und für sich nichts Aufregendes - an den steilen Waldhängen ist vorsicht geboten, die sind teils recht ausgesetzt. Da wäre doch ein schöner Abstecher zum Freiberg, einem lohnenden Aussichtsberg, würde aber zusätzliche 3 Stunden benötigen. Ich verzichte und wähle stattdessen den Matzen (1627 m), der in ca. einer halben Stunde von der Hansenruhe erreichbar ist. Er bietet eine schöne Sicht in das Rosental. 
Der Jaunernik selbst bietet kaum Aussicht, ringsum verstellen Bäume die Sicht. Macht nichts! An Aussicht wird es an den weiteren Tagen ohnehin nicht mehr fehlen.

Autorentipp

Ab dem Uschnigkreuz besteht die Möglichkeit den Freiberg zu besteigen. Er soll ein schöner Aussichtsberg sein.

Ebenso der Matzen, der von der Hansenruhe erreichbar ist und einen wunderschönen Ausblick in das Rosental bietet.

outdooractive.com User
Autor
Gert Gasperin
Aktualisierung: 01.02.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1640 m
Tiefster Punkt
550 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Vorsicht am Steilhang des Freiberges - Trittsicherheit. Der Steig ist teilweise versichert.

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, eventuell Wanderstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

Start

Koschutahaus (1291 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.451504, 14.387524
UTM
33T 452961 5144396

Ziel

Waidisch, Gasthof Zur Linde

Wegbeschreibung

Koschutahaus (1280 m, K) - Zell-Pfarre (948 m, K, 4 km/1 Std.) - Jauernik (1657 m, 6 km/2 Std.) - Waidisch (547 m, K, 7 km/3 Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 603, 17 km/6 Std., mittlere Tour.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Zell-Pfarre Busverbindung über Waidisch nach Ferlach bzw. Klagenfurt.

Anfahrt

Von Klagenfurt auf der B91 nach Ferlach. Von Ferlach auf der L103 über Waidisch nach Zell-Pfarre.

Parken

Parken in Zell-Pfarre möglich.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 03 (Südalpenweg), Auflage 2012, 119 Seiten, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16“

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 203 (Maria Saal) und 212 (Vellach) oder 4114 (Bad Eisenkappel); F&B WK 238 (Jauntal - Klopeinersee - Völkermarkt - Bleiburg); Kompass WK 65 (Klopeinersee - Karawanken Ost).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,2 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
818 hm
Abstieg
1545 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.