Start Touren 03 Südalpenweg, E10: Eisenkappler Hütte - Koschutahaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

03 Südalpenweg, E10: Eisenkappler Hütte - Koschutahaus

Wanderung · Karawanken und Bachergebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Start von der Eisenkappler Hütte
    / Start von der Eisenkappler Hütte
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Die Obiralm
    / Die Obiralm
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Das Panorama von der Obiralm
    / Das Panorama von der Obiralm
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Entlang des Steiges unter dem "Großen Felsen"
    / Entlang des Steiges unter dem "Großen Felsen"
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Bildandacht vor dem Schaidasattel
    / Bildandacht vor dem Schaidasattel
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Wo ist der Schaidasattel?
    / Wo ist der Schaidasattel?
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Voilá, der Schaidasattel auf 1068 m
    / Voilá, der Schaidasattel auf 1068 m
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Die Koschuta, Standort Schaidasattel
    / Die Koschuta, Standort Schaidasattel
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Zell-Schaida
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Zell-Freibach
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Koschutnikturm
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Grosalm kurz vor dem Tagesziel
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Das Koschutahaus auf 1280 m, unser Tagesziel.
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
800 1000 1200 1400 1600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Kein Gipfel ist auf dieser Etappe zu überqueren. Von der Eisenkappler Hütte geht's meist bergab zum Schaida-Sattel und vom Gasthof Terkl wieder durch das Zell-Freibach bergan zum Fuße des Mejnik und alsbald über die Grosalm hinunter zum Koschutahaus.
mittel
16,6 km
5:45 h
740 hm
988 hm
Der Hauptweg führt zunächst meist bergab von der Eisenkapplerhütte zur Obiralm, an steilen (teils versichert) Berghängen des Obirbergstockes vorbei, über den Schaidasattel zum Gasthaus Terkl, gerade richtig gelegen für eine Mittagsrast. Obwohl verlockend, den Bauch hier nicht allzusehr vollschlagen, denn es geht bald wieder bergan entlang des Freibaches meist auf Forststraßen empor zum Mejniksattel bzw. zur Grosalm und bald danach zum Koschutahaus.

Autorentipp

Wer möchte und es die Witterungsverhälnisse erlauben, geht über den Hochobirgipfel. Abstieg über den Simon-Rieger-Weg zum Schaidasattel.
outdooractive.com User
Autor
Gert Gasperin
Aktualisierung: 19.02.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1553 m
Tiefster Punkt
856 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Vorsicht beim Abstieg vom Hochobir am Steig unterhalb des "Großen Felsens" vor allem bei Nässe und Schnee. Teilweise versichert.

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, eventuell Wanderstöcke

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

Start

Eisenkappler Hütte (1552 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.501580, 14.510302
UTM
33T 462425 5149895

Ziel

Koschutahaus

Wegbeschreibung

Eisenkappler Hütte (1553 m, K) - Obiralm (1272 m, 2 km/ ¾Std.) - Schaidasattel (1068 m, 5 km/1 ¾ Std.) - Terkl (849 m, K, 3 km/ ¾ Std.) - Mejniksattel (1485 m, 7 km/2 Std.) - Koschutahaus (1280 m, K, 1 km/ ½ Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 603, 18 km/5 ¾ Std., mittlere Tour.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Busverbidnungen von von Völkermarkt und Bleiburg nach Bad Eisenkappel. Bahnverbindungen nach Völkermarkt/Kühnsdorf.

Anfahrt

Anfahrt von Völkermarkt über die Bundesstraße 82 nach Bad Eisenkappel. Zufahrt zur Eisenkappler Hütte über die Mautstraße von Bad Eisenkappel möglich.

Parken

Parkplätze in Bad Eisenkappel und auf der Eisenkappler Hütte vorhanden.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 03 (Südalpenweg), Auflage 2012, 119 Seiten, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16“

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 203 (Maria Saal) und 212 (Vellach) oder 4114 (Bad Eisenkappel); F&B WK 238 (Jauntal - Klopeinersee - Völkermarkt - Bleiburg) und 234 (Carnica Region - Rosental - Klagenfurt); Kompass WK 65 (Klopeinersee - Karawanken Ost).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,6 km
Dauer
5:45 h
Aufstieg
740 hm
Abstieg
988 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.