Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren 02 Zentralalpenweg West, E43: Gafadurahütte – Feldkirch
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 43

02 Zentralalpenweg West, E43: Gafadurahütte – Feldkirch

Wanderung · Rätikon
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Amerlugalpe
    / Amerlugalpe
    Foto: Helmut Düringer, Themenwege Vorarlberg
  • / Amerlugalpe
    Foto: Helmut Düringer, Themenwege Vorarlberg
  • / Blick von der Feldkircher Hütte in den Walgau
    Foto: Helmut Düringer, Themenwege Vorarlberg
  • / Naturfreunde Hütte: Feldkircher Hütte, Feldkirch
    Foto: Büchel Thomas/Naturfreunde Vorarlberg, Vorarlberg Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Stadtmarketing & Tourismus Feldkirch GmbH, Bodensee-Vorarlberg Tourismus GmbH
  • / Das Churer- oder auch Salztor
    Foto: Friedrich Böhringer, Vorarlberg Tourismus GmbH
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 10 8 6 4 2 km
Das Finale! In wenigen Stunden geht es nach Feldkirch!
mittel
Strecke 11 km
4:30 h
250 hm
1.221 hm
1.638 hm
455 hm

Von der Gafadurahütte müssen wir wieder die 200 Höhenmeter hinauf zum Sarojasattel (wenn nicht bereitsam Vortag die Feldkircher Hütte aufgesucht wurde, um sich den Wiederaufstieg zum Sattel zu ersparen), wo wir uns nach links (Norden), unter Umgehung der Sarojahöhe, auf dem Weg zum Hinter- und Vorderälpele halten, um durch Wald – vorbei an der Sendeanlage – die Feldkircher Hütte zu erreichen.

Das letzte Stück unseres Weges führt – entweder sehr steil auf dem Geißweg (Durchgang zwischen Hütte und Nebengebäude) oder etwas gemäßigter über Amerlügen – hinunter nach Fellengatter und über Felsenau zur Bundesstraße Feldkirch – Frastanz, in die wir nach links einschwenken und kurz darauf an unserem Ziel – in Feldkirch – einlangen.

(Aus: Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer)

Profilbild von Sebastian Beiglböck
Autor
Sebastian Beiglböck
Aktualisierung: 04.12.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.638 m
Tiefster Punkt
455 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gafadurahütte
Feldkircher Hütte (Naturfreundehaus der Ortsgruppe Feldkirch)
Amerlugalpe (Vorderälpele)

Sicherheitshinweise

Teils alpines Gelände ohne besondere Schiewerigkeiten.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer

Start

Gafadurahütte (1.426 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'761'398E 1'228'306N
DD
47.185993, 9.568350
GMS
47°11'09.6"N 9°34'06.1"E
UTM
32T 543058 5225989
w3w 
///kaputt.heilen.wiesen

Ziel

Feldkirch

Wegbeschreibung

Gafadurahütte (1428 m) – Sarojasattel (1628 m, 2 km, ¾ Std.) – Feldkircher Hütte (1204 m, K, 5 km,1 ½ Std.) – Feldkirch (458 m, K, 5 km, 2 Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle)

.Weg 102, auch Via Alpina, insg. 12 km, 4 ¼ Std.

Hinweis

Wildruhezone Saroja: 01.01 - 31.03
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Feldkirch: Verkehrsknotenpunkt, Bahn- und Busverbindungen; Feldkircher Hütte: mit Bus nach Frastanz, 2 ¼ Std. zur Hütte; PKW bis Amerlügen, dann 1¼ Std.

Koordinaten

SwissGrid
2'761'398E 1'228'306N
DD
47.185993, 9.568350
GMS
47°11'09.6"N 9°34'06.1"E
UTM
32T 543058 5225989
w3w 
///kaputt.heilen.wiesen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16.

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 140 (Buchs) oder 1229 (Vaduz) und 141 bzw. 1223 (Feldkirch); F&B WK 375 (Großes Walsertal – Feldkirch – Bludenz – Liechtenstein); Kompass WK 21(Feldkirch – Vaduz) oder 292 (Vorarlberg).

Ausrüstung

Wander- oder leichte Bergschuhe, übliche Wanderausrüstung und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
250 hm
Abstieg
1.221 hm
Höchster Punkt
1.638 hm
Tiefster Punkt
455 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.