Start Touren 02 Zentralalpenweg West, E23: St. Jodok am Brenner - Gschnitz
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

02 Zentralalpenweg West, E23: St. Jodok am Brenner - Gschnitz

Wanderung · Tuxer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bergeralm Panoramarestaurant
    / Bergeralm Panoramarestaurant
    Foto: Martin Osterried / app PistenTour, Martin Osterried
  • /
    Foto: Tiroler Wanderhotels e.V.
Karte / 02 Zentralalpenweg West, E23: St. Jodok am Brenner - Gschnitz

Relativ talnaher Übergang in die nächste Gebirgsgruppe: die Stubaier Alpen.

mittel
16,5 km
6:15 h
725 hm
644 hm

In St. Jodok werden der Schmirn- und Valser Bach übersetzt, danach wird zur Kirche von Stafflach gewandert. Dort werden die Brenner-Straße und die Sill überquert, dem Fluss wird kurz gefolgt und in Kehren ein Hang erklommen, um unter der Brenner-Autobahn hindurch nach links (Süden) einem Zubringerweg zu folgen, dann in die Straße nach rechts (nordwestl.) einzubiegen und so den Ort Außernösslach zu erreichen. Bei der dort befindlichen Kapelle führt unser Weg kurz nach links, um dann nach rechts zum GH Bergeralm (Skigebiet) einzuschwenken. Von dort bringt uns die Markierung durch Wald zum Gasthof auf der Gerichtsherrnalm.

Hier wenden wir uns in nordwestl. Richtung (Weg Nr. 10) durch den Haslachwald hinunter, an dessen Rand sich ein Schlepplift befindet. Dann verläuft der Weg in einem Bogen nach links (südwestl.) und bald darauf entlang eines weiteren Skiliftes nach rechts hinunter in das Gschnitztal zur Annakapelle nahe Trins. Beim Gschnitzbach angelangt folgen wir an der südlichen Talseite im wesentlichen dem Bach taleinwärts inden Ort Gschnitz, von wo aus noch der an unserem Weiterweg liegende GH Feuerstein aufgesucht werden kann.

(Aus: Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer)

outdooractive.com User
Autor
Sebastian Beiglböck
Aktualisierung: 20.11.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1665 m
Tiefster Punkt
1095 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Einfache Wanderung. Bei den nächsten Etappen hochalpines Gelände, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung mit Gletschertouren erforderlich.

Ausrüstung

Bergschuhe, Biwaksack. Dazu übliche Hochgebirgskleidung (ausreichend warme Sachen für 3000er) und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer

Start

St. Jodok am Brenner (1141 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.063317, 11.499136
UTM
32T 689769 5215231

Ziel

Gschnitz

Wegbeschreibung

St. Jodok am Brenner (1129 m, K) – Stafflach (1100 m,1 km, ¼ Std.) – GH Bergeralm (1585 m, K, 5 km,2 Std.) – Gerichtsherrnalm (1683 m, 3 km, 1 Std.) –Gschnitz (1242 m, K, 9 km, 3 Std.).

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 102, insg. 18 km, 6 ¼ Std., mittlere Tour.

Öffentliche Verkehrsmittel

Stafflach: Bahnhof St. Jodok; Gschnitz: Bahnanschluss Steinach am Brenner, dann Busverbindung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16.

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 148 (Brenner), 147 (Axams) und 174 (Timmelsjoch) oder 2229 (Fulpmes); AV-K 31/3 (Brennerberge, östl. Stubaier- und westl. Zillertaler Alpen); F&B WK 241 (Innsbruck – Stubai – Sellrain – Brenner); Kompass WK 36 (Innsbruck – Brenner) oder 290 (Rund um Innsbruck).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,5 km
Dauer
6:15 h
Aufstieg
725 hm
Abstieg
644 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.