Start Touren 02 Zentralalpenweg West, E14: Kürsinger Hütte - Krimmler Tauernhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

02 Zentralalpenweg West, E14: Kürsinger Hütte - Krimmler Tauernhaus

Wanderung · Venediger-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Neuer Hüttenanbau
    / Neuer Hüttenanbau
    Foto: Irene Nussbaumer, ÖAV Sektion Warnsdorf-Krimml
  • Krimmler Tauernhaus
    / Krimmler Tauernhaus
    Foto: Lisa Rieder , Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH
  • Kürsinger Hütte mit Talschluss und Obersulzbachkees.
    / Kürsinger Hütte mit Talschluss und Obersulzbachkees.
    Foto: Sektion Salzburg, ÖAV-Hüttenfinder
  • Der Eissee - 30 min Gehzeit von der Warnsdorfer Hütte
    / Der Eissee - 30 min Gehzeit von der Warnsdorfer Hütte
    Foto: Christian Kirchner - www.wanderhotel.at, Wanderhotel Kirchner
  • Warnsdorfer Hütte
    / Warnsdorfer Hütte
    Foto: Irene Nussbaumer, ÖAV Sektion Warnsdorf-Krimml
  • Blick zum Gletscher
    / Blick zum Gletscher
    Foto: Christian Kirchner - www.wanderhotel.at, Wanderhotel Kirchner
  • Aufstieg zur Warnsdorfer Hütte
    / Aufstieg zur Warnsdorfer Hütte
    Foto: Christian Kirchner - www.wanderhotel.at, Wanderhotel Kirchner
1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10 12 14 Kürsinger Hütte Gamsspitz Warnsdorfer Hütte

Mit dieser Etappe sagen wir dem hochalpinen Teil der Hohen Tauern lebewohl.
schwer
15,2 km
7:45 h
737 hm
1691 hm

Wir verlassen die Kürsingerhütte auf einem steilen Steig vorerst in südöstl. bis südl. Richtung, sodann über einen mit Drahtseilen und Klammern gesicherten Klettersteig hinunter zum Obersulzbach. Nun ist der zum Teil schuttbedeckte Bereich der ehemaligen „Türkischen Zeltstadt“ zu überqueren, wo wir anschließend zu einem am westl. Gletscherrand des Obersulzbachkees befindlichen rot-weißen Markierungszeichengelangen.

Weiter geht es sehr steil über glatte Platten und ausgesetzt (Klammern, Eisenstifte, Drahtseil!) zu einem Felsriegel hinauf, der an den vom Krimmler Törl herab reichenden Gletscher grenzt. Nun steigen wir aufwärts über Gletscherschutt und Blockwerk (Kletterei, gefährlich bei Vereisung!) an den oberen Rand des Gletschers und weiter in den flacheren Teil des Obersulzbachkees. Wir queren das Kees (Spalten, Blankeis, daher unbedingt Gletscherausrüstung!) zum Krimmler Törl, dann steiler und ausgesetzt zum Gamsspitzl (2.888 m).

Von diesem schönen Gipfel steigen wir kurvenreich über Moränen in das Käferfeld ab und gehen weiter zur Warnsdorfer Hütte, wo erforderlichenfalls bereits genächtigt werden kann. (Gipfel: Simonyspitzen, 3.481 und 3.448 m, 3 ½ Std., Dreiherrenspitze, 3.499 m, 5 Std., Grenze Südtirol – Osttirol – Salzburg).

Auf dem Hüttenzugangsweg wandern wir in zahlreichen Serpentinen hinab zu einer Wegkreuzung (links Wegweiser zur Birnlücke), wo wir uns geradeaus weiter zur Innerkeesalm halten (hier abermals Abzweigung zur Birnlücke). Nun geht es auf einem Fahrweg das Krimmler Achental hinaus zur Außerkeesalm, Jaidbachalm, Innerunlaßalm, Außerunlaßalm und schließlich zum Krimmler Tauernhaus.

(Aus: Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer)

Autorentipp

Vom Krimmler Tauernhaus bietet sich die lohnende Möglichkeit, weiter durch das Krimmler Achental talauswärts nach Norden zu wandern und – an den weltbekannten Krimmler Wasserfällen entlang – das Ortszentrum von Krimml zu erreichen (Rückfahrt mit Hüttentaxi möglich).
outdooractive.com User
Autor
Sebastian Beiglböck
Aktualisierung: 24.01.2018

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2885 m
1620 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Kürsinger Hütte
Warnsdorfer Hütte
Krimmler Tauernhaus
Jaidbach Alm

Sicherheitshinweise

Hochalpines Gelände, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung mit Gletschertouren erforderlich.

Ausrüstung

Bergschuhe, Biwaksack. Dazu übliche Hochgebirgskleidung (ausreichend warme Sachen für 3000er) und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer

Start

Kürsingerhütte (2573 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.122790, 12.300897
UTM
33T 295275 5222344

Ziel

Krimmler Tauernhaus

Wegbeschreibung

Kürsingerhütte (2.548 m, K) - Obersulzbachkees (2.280 m, 1 km/1 Std.) - Krimmler Törl (2.776 m, 4 km/2 ½ Std.) - Gamsspitzl (2.888 m, 1 km/½ Std.) - Warnsdorfer Hütte (2.324 m, K, 2 km/1 ¼ Std.) - Außerunlassalm (1.666 m, 7 km/2 Std.) - Krimmler Tauernhaus (1.622 m, K, 2 km/½ Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 902, auch Arnoweg, insg. 17 km/ 7 ¾ Std.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16;

Hans Führer: Tauern-Höhenweg. Von den Seckauer Tauern zum Venediger. 36 Etappen (Rother Wanderführer special). Taschenbuch – 1. Juni 2016, 288 Seiten. ISBN 978-3763342631;

Herbert Raffalt: Tauernhöhenweg. Gebundene Ausgabe – 14. Mai 2013, 160 Seiten. Verlag Anton Pustet Salzburg. ISBN 978-3702507053

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blatt 151 (Krimml), oder ÖK 50 UTM, Blatt 3225 (St. Peter in Ahrn); AV-K 36 (Venedigergruppe); F&B WK 123 (Matrei – Defereggen- und Virgental); Kompass WK 38 (Venedigergruppe – Oberpinzgau) oder 50 Nationalpark Hohe Tauern).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,2 km
Dauer
7:45 h
Aufstieg
737 hm
Abstieg
1691 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.