Start Touren 02 Zentralalpenweg West, E12: St. Pöltner Hütte - Neue Prager Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

02 Zentralalpenweg West, E12: St. Pöltner Hütte - Neue Prager Hütte

Wanderung · Granatspitz-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Neue Prager Hütte
    / Neue Prager Hütte
    Foto: ÖAV-Hüttenfinder
Karte / 02 Zentralalpenweg West, E12: St. Pöltner Hütte - Neue Prager Hütte
2200 2400 2600 2800 3000 m km 2 4 6 8 10 12 14 St. Pöltner Hütte Neue Prager Hütte

Von der Granatspitz- in die Venedigergruppe, ausnahmesweise mal großteils auf relativ gemütlichem Pfad.
mittel
14,8 km
7:30 h
1180 hm
882 hm

Von der St. Pöltner Hütte folgen wir dem St. Pöltner Westweg, der uns kurz nach Süden (Hochspannungsleitung) zu einer Abzweigung (Matreier Tauernhaus) bringt, wo wir unsere Richtung nach rechts beibehalten. Unterhalb des Südgrats des Fechtebenkogels steigen wir bergab in das Dichtenkar, queren an dessen tiefster Stelle den Dichtenbach und erreichen nach einem kurz versicherten Anstieg den Südgrat des Dichtenkogels. In der Flanke des Roten Kogels erreichenwir den „Inneren First“, queren weiter unterhalb des Roten Kogels Richtung Zeigerpalfen, wo wir auf eine Wegteilung treffen (links Abstiegsmöglichkeit nach Innergschlöß, rechts über das Sandebentörl zur Fürther Hütte).

Wir behalten unsere Richtung (westl.) bei. Im Viltragennöcker erfolgt von rechts die Einmündung des Fürther Weges. In den „Wandln“ erreichen wir eine Abzweigung zum Schwarzkopf (dort weiter ins Habachtal zur Thüringer Hütte), ehe es vorerst in südl. Richtung steil bergab, ein wenig später flach kurz nach Osten zum Viltragenbach geht, der übersetzt wird.

Nun in vielen Kehren hinauf durch die Gamsleiten, gesichert um den Vorderen Kesselkopf unter die Materialseilbahn und schließlich zur Alten Prager Hütte (nicht bewirtschaftet, Vereinigung mit der Variante 02B). Auf dem Hüttenweg geht es weiter im Bereich der Materialseilbahn in westl. Richtung und ansteigend zur Neuen Prager Hütte. (Gipfelziele: Hoher Zaun, 4¾ Std., Schwarze Wand, 3.506 m, 4½ Std.)

(Aus: Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer)

outdooractive.com User
Autor
Sebastian Beiglböck
Aktualisierung: 18.04.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2777 m
Tiefster Punkt
2199 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Neue Prager Hütte
St. Pöltner Hütte

Sicherheitshinweise

Hochalpines Gelände, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung mit Gletschertouren erforderlich.

Ausrüstung

Steigeisenfeste Bergschuhe, Leichtsteigeisen, Pickel, Hüftgurt, Seil, Karabiner und Reepschnüre für die gängigen Gletschersicherungs- und Rettungstechniken, Biwaksack. Dazu übliche Hochgebirgskleidung (ausreichend warme Sachen für 3000er) und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer

Start

St. Pöltner Hütte (2472 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.157260, 12.495884
UTM
33T 310186 5225682

Ziel

Neue Prager Hütte

Wegbeschreibung

St. Pöltner Hütte (2.481 m, K) - Zeigerpalfen (2.506 m, 7 km/3 Std.) - Viltragenbach (2.215 m, 4 km/2 Std.) - Alte Prager Hütte (2.489 m, 3 km/1 ½ Std.) - Neue Prager Hütte (2.782 m, 2 km/1 Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 902, bis Zeigerpalfen auch Arnoweg, insg. 16 km/7 ½ Std.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16;

Hans Führer: Tauern-Höhenweg. Von den Seckauer Tauern zum Venediger. 36 Etappen (Rother Wanderführer special). Taschenbuch – 1. Juni 2016, 288 Seiten. ISBN 978-3763342631;

Herbert Raffalt: Tauernhöhenweg. Gebundene Ausgabe – 14. Mai 2013, 160 Seiten. Verlag Anton Pustet Salzburg. ISBN 978-3702507053

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blatt 152 (Matrei in Osttirol), oder ÖK 50 UTM, Blatt 3226 (Matrei in Osttirol); AV-K 39 (Granatspitzgruppe) und 36 (Venedigergruppe); F&B WK 123 (Matrei – Defereggen- und Virgental); Kompass WK 38 (Venedigergruppe – Oberpinzgau) oder 50 (Nationalpark Hohe Tauern).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,8 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1180 hm
Abstieg
882 hm
Etappentour aussichtsreich geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.