Start Touren 02 Zentralalpenweg West, E08: Wallackhaus - Alpincenter Glocknerhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

02 Zentralalpenweg West, E08: Wallackhaus - Alpincenter Glocknerhaus

Bergtour · Glockner-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Glocknerhaus
    / Glocknerhaus
    Foto: Sektion Klagenfurt, ÖAV-Hüttenfinder
  • Glocknerhaus
    / Glocknerhaus
    Foto: Sektion Klagenfurt, ÖAV-Hüttenfinder
  • Spielmann
    / Spielmann
    Foto: Evamaria Wecker
  • Untere Pfandlscharte
    / Untere Pfandlscharte
    Foto: Evamaria Wecker
Karte / 02 Zentralalpenweg West, E08: Wallackhaus - Alpincenter Glocknerhaus
2400 2700 3000 3300 m km 2 4 6 8 10 12 Berggasthof Wallackhaus Hochtor Spielmann Untere Pfandlscharte

Auf dieser Etapppe nähern wir uns verdächtig dem höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner. Dieser liegt zwar nicht am Weg, könnte aber unter Verlängerung der Tour um 2-3 Tage mitgenommen werden (Bergführer!).
schwer
12,1 km
7:00 h
991 hm
1157 hm

Für unseren Weiterweg müssen wir vom Wallackhaus auf der Hochalpenstraße zurück zum Portal des Hochtortunnels und zuletzt über einen Pfad zum Hochtor.

Östl. geht es dann um den Margrötzenkopf (2.734 m) herum, und wir schwenken in seine nördl. Flanke, die wir zur Gänze – oft durch mit Schnee gefüllte Rinnen – queren. Über Schutt und verblockt geht es weiter in die Brettscharte und über den Kamm zur Brennkogelscharte.

Hier erreichen wir einen Steig, der uns durch Blockwerk, zuletzt steil empor, auf das Guttalkees (Spalten) bringt, das wir in nordwestl. Richtung queren, um durch die Flanke des Kloben (2.938 m) die Spielmannscharte zu erreichen. Nun müssen wir ausgesetzt über den Grat (Schwierigkeit I) auf den Spielmann (3.027 m).

Bergab kommen wir zur Südlichen Pfandlscharte, von welcher wir nach links in das flache Becken des nicht mehr vorhandenen Südlichen Pfandlschartenkees gelangen. Eine kurze Gegensteigung ist zu bewältigen, wir passieren einen kleinen See und gelangen bergab zur Trögeralm und schließlich zum Alpincenter Glocknerhaus. (Gipfelziele: Großglockner, 3.798 m, 7½ Std., Dritter Leiterkopf, 2.891 m, 3 Std., Sinwelleck, 3.261 m, 3¾ Std.)

(Aus: Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer)

outdooractive.com User
Autor
Sebastian Beiglböck
Aktualisierung: 23.11.2017

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3018 m
Tiefster Punkt
2133 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Glocknerhaus

Sicherheitshinweise

Hochalpines Gelände, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung mit Gletschertouren erforderlich.

Ausrüstung

Steigeisenfeste Bergschuhe, Leichtsteigeisen, Pickel, Hüftgurt, Seil, Karabiner und Reepschnüre für die gängigen Gletschersicherungs- und Rettungstechniken, Biwaksack. Dazu übliche Hochgebirgskleidung (ausreichend warme Sachen für 3000er) und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer

Start

Wallackhaus (2299 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.070610, 12.839424
UTM
33T 335960 5215275

Ziel

Alpincenter Glocknerhaus

Wegbeschreibung

Wallackhaus (2.304 m, K) - Hochtor (2.576 m, 2 km/1 Std.) - Brettscharte (2.603 m, 1 km/¾ Std.) - Spielmann (3.027 m, 4 km/2 Std.) - Untere Pfandlscharte (2.663 m, 1 km/1 Std.) - Alpincenter Glocknerhaus (2.132 m, K, 4 km/2 ¼ Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 702, auch KGW, an Unterer Pfandlscharte auch Arnoweg, insg. 12 km/7 Std.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band III, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16;

Hans Führer: Tauern-Höhenweg. Von den Seckauer Tauern zum Venediger. 36 Etappen (Rother Wanderführer special). Taschenbuch – 1. Juni 2016, 288 Seiten. ISBN 978-3763342631;

Herbert Raffalt: Tauernhöhenweg. Gebundene Ausgabe – 14. Mai 2013, 160 Seiten. Verlag Anton Pustet Salzburg. ISBN 978-3702507053

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 154 (Rauris) und 153 bzw. 3227 (Großglockner); AV-K 42 (Sonnblick) und 40 (Glocknergruppe); F&B WK 122 (Großglockner – Kaprun – Zell am See); Kompass WK 39 (Glocknergruppe) oder 50 (Nationalpark Hohe Tauern).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
12,1 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
991 hm
Abstieg
1157 hm
Etappentour aussichtsreich geologische Highlights Überschreitung

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.