Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren 02 Zentralalpenweg Ost, E15: Knittelfeld - Ingering II
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 15

02 Zentralalpenweg Ost, E15: Knittelfeld - Ingering II

Wanderung · Seckauer Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Größenwahn am Tremmelberg (1.194 m) (21.08.2014)
    / Größenwahn am Tremmelberg (1.194 m) (21.08.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Seckau außen (21.08.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Seckau innen (22.08.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / In der Gaal (22.08.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Kalvarienkirche am Tremmelberg (21.08.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Marterl in Graden (22.08.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
m 1200 1100 1000 900 800 700 600 500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
In Knittelfeld beginnt nun der alpine Teil des Zentralalpenwegs. Zum Aufwärmen geht es auf dieser Etappe aber noch durch die hügeligen Ausläufer der Niederen Tauern, vorbei an der berühmten Abtei Seckau.
mittel
Strecke 18,7 km
4:15 h
736 hm
501 hm

Flugs raus aus Knittelfeld und in gemächlicher Steigung auf den Tremmelberg (1.194 m), auf den diverse Funktionäre einen doch leicht überdimensionierten doppelten Aussichtsturm gepflanzt haben. Angeblich sieht man von oben super den Red-Bull-Ring. Ohne sonderlich erwähnenswerte Eindrücke geht es auf der anderen Seite vom Tremmelberg, an der Seckauer Kalvarienkirche vorbei, hinunter in den schmucken Ort Seckau. Den Besuch der Benediktinerabtei Seckau, die bis 1782 Bischofssitz der Diözese Seckau war, sollte man sich auf dieser ansonsten eher unspektakulären Etappe nicht entgehen lassen.

Dann hauptsächlich über Nebenstraßen und Wirtschaftswege im Talboden nach Ingering II.

Autorentipp

Wer nach Knittelfeld erst spät anreist, könnte auch bereits in Seckau nächtigen und tags darauf bis zur Bergerhube gehen (ca. 31 km). In Seckau könnten Bergsteiger auch den Original-Zentralalpenweg verlassen, alternativ - schwierig aber sehr lohnend! - auf den Höhenzug der Seckauer Tauern aufsteigen und eine Überschreitung Seckauer ZinkenHochreichart - Geierhaupt - Kerschkern - Bergerhube unternehmen (ein Tag länger, auch Zwischenabstieg zum Ingeringsee möglich).

Achtung: alpines Gelände, teilweise weglos und unmarkiert, teils sehr ausgesetzte Kletterstellen bis II am Hirschkarlgrat, sehr exponiert! Nächtigung im Biwak oder im Hochreichart-Schutzhaus (Zwischenabstieg, Öffnungszeiten erfragen, da die letzten Jahre immer wieder zeitweise geschlossen!). Beschreibungen z.B. in den Büchern von Führer und Raffalt (siehe Literaturangaben). Teile der Wegbeschreibung auch hier

Profilbild von Sebastian Beiglböck
Autor
Sebastian Beiglböck
Aktualisierung: 17.10.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.186 m
Tiefster Punkt
632 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Hügelige, technisch unschwierige Wanderung.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

Blog des Autors zum Zentralapenweg: http://zentralalpenweg.blogspot.co.at/

Start

Knittelfeld (632 m)
Koordinaten:
DD
47.215696, 14.832301
GMS
47°12'56.5"N 14°49'56.3"E
UTM
33T 487301 5229147
w3w 
///eule.beugen.weizen

Ziel

Ingering II

Wegbeschreibung

Knittelfeld (620 m, K) - Tremmelberg (1.194 m, 5 km/2 Std.) - Seckau (843 m, K, 5 km/1½Std.) - Ingering II (881 m, K, 10 km/2½ Std.).

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahnanschluss Knittelfeld, Busverbindungen nach Seckau und Ingering II.

Anfahrt

Murtalschnellstraße S36 bis Ausfahrt Knittelfeld Ost oder West.

Parken

Parkplätze im Ortsgebiet von Knittelfeld.

Koordinaten

DD
47.215696, 14.832301
GMS
47°12'56.5"N 14°49'56.3"E
UTM
33T 487301 5229147
w3w 
///eule.beugen.weizen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band I, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16;

Hans Führer: Tauern-Höhenweg. Von den Seckauer Tauern zum Venediger. 36 Etappen (Rother Wanderführer special). Taschenbuch – 1. Juni 2016, 288 Seiten. ISBN 978-3763342631;

Herbert Raffalt: Tauernhöhenweg. Gebundene Ausgabe – 14. Mai 2013, 160 Seiten. Verlag Anton Pustet Salzburg. ISBN 978-3702507053.

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 162 (Köflach) und 161 bzw. 4221 (Knittelfeld) und 131 (Kalwang); F&B WK 212 (Seetaler Alpen - Seckauer Alpen - Judenburg - Knittelfeld); Kompass WK 223 (Seckauer Alpen - Murtal - Gleinalm).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wander- oder Bergschuhe, übliche Wanderausrüstung und evtl. Trekkingstöcke. Wer auf Etappe 16 in die Tauern weitergeht, sollte auch einen Biwaksack dabei haben!

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Gerd Simon 
Geänderte Wegführung beim Abstieg vom Temmelberg, Kontrollstellen fehlen
mehr zeigen
Gemacht am 17.08.2020
Foto: Gerd Simon, ÖAV Sektion Freistadt

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,7 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
736 hm
Abstieg
501 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.