Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren 02 Zentralalpenweg Ost, E14: Gleinalm-Schutzhaus - Knittelfeld
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 14

02 Zentralalpenweg Ost, E14: Gleinalm-Schutzhaus - Knittelfeld

Wanderung · Lavanttaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lipizzanerheimat (03.08.2014)
    / Lipizzanerheimat (03.08.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Höhenwanderung über die Terrenbachalm (03.08.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Höhenwanderung über die Terrenbachalm (03.08.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Knittelfeld (03.08.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Gipfelkreuz Roßbachkogel
    Foto: Erwin Wutte, Erwin Wutte
  • / Steinplanhütte
    Foto: Wolfgang Horvath, Naturfreunde/Josef Steinberger
m 2000 1500 1000 500 25 20 15 10 5 km
Die Abschlussetappe der Gleinalmüberschreitung führt uns durch wieder etwas belebtere Gegenden an den Almen der berühmten Lipizzaner vorbei auf den Steinplan, den Hausberg von Knittelfeld, und hinab in besagte Bezirksstadt.
schwer
Strecke 28,8 km
8:30 h
675 hm
1.631 hm

Von dem auf einem Sattel liegenden Gleinalm-Schutzhaus geht es über die Nordflanke hinauf auf Richtung Rossbachkogel (1848 m, über einen kurzen Abstecher vom Hauptweg zu erreichen) bzw. Rossbachalm. Wir folgen wiederum dem Höhenrücken bis zur Zeißmannhütte und verlassen hier den Höhenweg linkerhand zum Oskar-Schauer-Sattelhaus (1.394 m, Naturfreunde, Mai bis Oktober bewirtschaftet, offene Notunterkunft).

Diese Etappe ist zwar lang aber recht arm an Aufstiegshöhenmetern. Es geht über das Stierkreuz und die Turneralm abwechselnd durch Wälder und über Almen, ohne besondere Vorkommnisse. Nur zum Steinplan-Schutzhaus (1.671 m, Naturfreunde, Mai bis Oktober bewirtschaftet) muss man einen kleinen Aufschwung machen. Vom Steinplan geht es relativ langgezogen die 1.000 hm hinunter ins Murtal, nach Knittelfeld (620 m, wo der Aufstieg in die Niederen Tauern beginnt und damit der voralpine Charakter des Zentralalpenwegs für uns endet.

Autorentipp

Unter Auslassung des Oskar-Schauer-Sattelhauses kann man ab Zeißmannhütte bis Stierkreuz alternativ die sehr aussichtsreiche Höhenwanderung über die Terrenbachalm wählen.
Profilbild von Sebastian Beiglböck
Autor
Sebastian Beiglböck
Aktualisierung: 06.06.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.775 m
Tiefster Punkt
626 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gleinalm Schutzhaus
Oskar Schauer Haus / Sattelhaus
Sattelhaus - Oskar Schauer Haus

Sicherheitshinweise

Technisch unschwierig, aber konditionell anspruchsvoll.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

http://www.gleinalm-schutzhaus.com

http://www.oskar-schauer-haus.naturfreunde.at

http://www.steinplan-schutzhaus.naturfreunde.at

Blog des Autors zum Zentralapenweg: http://zentralalpenweg.blogspot.co.at/

Start

Gleinalm-Schutzhaus (1.587 m)
Koordinaten:
DG
47.216015, 15.052459
GMS
47°12'57.7"N 15°03'08.9"E
UTM
33T 503972 5229170
w3w 
///putz.weit.vogel

Ziel

Knittelfeld

Wegbeschreibung

Gleinalmhaus (1.589 m, K) - Rossbachalm (1.780 m, 2 km/¾ Std.) - Zeißmannhütte (1.580 m, 4 km/1¼ Std.) - Oskar-Schauer-Sattelhaus (1.394 m, K, 4 km/1¼ Std.) - Turneralm (1.480 m, 5 km/1½ Std.) - Steinplan-Schutzhaus (1.671 m, K, 4 km/1½ Std.) - Knittelfeld (620 m, K, 11 km/4 Std.).

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Südbahn bis Knittelfeld. Busverbindungen von Köflach nach Salla und Graden (Oskar-Schauer-Sattelhaus).

Anfahrt

Pyhrnautobahn A9 bis Ausfahrt Übelbach, dann auf lokaler Straße in den Neuhofgraben bis zum Parkplatz des Gleinalm-Schutzhauses (Zustieg ca. 4 Std.).

Parken

Parkplatz des Gleinalm-Schutzhauses im Neuhofgraben.

Koordinaten

DG
47.216015, 15.052459
GMS
47°12'57.7"N 15°03'08.9"E
UTM
33T 503972 5229170
w3w 
///putz.weit.vogel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band I, Auflage 2011, 109 Seiten, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16;

Wochenendtouren Österreich Süd: Kärnten und Steiermark. 25 Touren. Mit GPS-Daten. (Rother Wanderbuch). Bergverlag Rother, 1. Auflage 2015, 184 Seiten, Broschiert – 21. Juli 2015. Von Martin Marktl, Astrid Christ.

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 133 bzw. 4222 (Leoben), 162 (Köflach) und 163 (Voitsberg); F&B WK 131 (Grazer Bergland - Schöckl - Teichalm - Stubenbergsee); Kompass WK 223 (Seckauer Alpen - Murtal - Gleinalm).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wander- oder leichte Bergschuhe, übliche Wanderausrüstung und evtl. Trekkingstöcke. Für Teilbegeher ideale Unterbrechungsmöglichkeit in Knittelfeld: verkehrsgünstige Lage, bis hierher Begehungsmöglichkeit auch im Frühjahr und Spätherbst mit verhältnismäßig leichtem Schuhwerk und Gepäck möglich.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
28,8 km
Dauer
8:30 h
Aufstieg
675 hm
Abstieg
1.631 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.