Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren 02 Zentralalpenweg Ost, E11: Am Straßegg - Mixnitz
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 11

02 Zentralalpenweg Ost, E11: Am Straßegg - Mixnitz

Wanderung · Randgebirge östlich der Mur
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Richtung Teichalm (01.06.2014)
    / Richtung Teichalm (01.06.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Hochlantsch (01.06.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Blick vom Hochlantsch (01.06.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Bärenschützklamm (01.06.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Bärenschützklamm (01.06.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Bärenschützklamm (01.06.2014)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
m 1400 1200 1000 800 600 400 200 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Auf dieser Etappe durchqueren wir mit Teichalm und Sommeralm eines der größten zusammenhängenden Almgebiete der Alpen. Zum Finale steigen wir durch die legendäre Bärenschützklamm ins Murtal nach Mixnitz ab.

ACHTUNG - Bärenschützklamm bis auf weiteres wegen Felssturz gesperrt - alternativen Ab-/Aufstieg wählen!

mittel
Strecke 22 km
6:45 h
431 hm
1.149 hm

Wir nähern uns nun nicht nur dem Murtal, sondern langsam aber sicher auch den "richtigen" Bergen. Nach dem in der letzten Etappe erwähnten Abschiedsg'stanzl Am Straßegg geht es los. Nach kurzer Zeit verlassen wir den Mariazeller Weg auf der Sommeralm und es geht weiter sehr entspannt über den Almboden der Sommeralm zur Teichalm (1.172 m). Hier ist die Landschaft erstmals am Zentralalpenweg ein bisschen inneralpin angehaucht. Die Teichalm selbst ist als Schigebiet im Sommer eher nicht der Rede wert. Von hier kann man optional den Hochlantsch mitnehmen (siehe "Tipp des Autors").

Ansonsten gehen wir am Fuß des Hochlantsch zur Jausenstation "Zum Guten Hirten" und von da rein in die Bärenschützklamm. Die Bärenschützklamm ist eine beeindruckende wasserführende Felsenklamm (Naturdenkmal). Seit dem Jahr 1901 erlaubt eine Steiganlage aus hölzernen Brücken und Leitern eine Durchsteigung und begründete die fremdenverkehrliche Erschließung (Erhaltungsbeitrag der Alpenvereinssektion Mixnitz wird am Ausgang eingehoben).  Achtung: schmale Leitern mit Gegenverkehr, wenn eine Touristengruppe im Aufstieg entgegen kommt, kann sich der Abstieg in die Länge ziehen (wer die Bärenschützklamm schon kennt, kann alternativ auch einen Forstweg nehmen)! Von Ausstieg der Klamm auf der Straße in wenigen Minuten nach Mixnitz (447 m).

Autorentipp

Wer über entsprechend Zeit und Kondition verfügt, sollte unbedingt den Hochlantsch (1.720 m) mitnehmen. Der höchste Gipfel im Grazer Bergland ist ein prächtiger Aussichtsberg und einfach zu besteigen (Mehraufwand ca. 500 hm, 1 km, 1,5 Std.).
Profilbild von Sebastian Beiglböck
Autor
Sebastian Beiglböck
Aktualisierung: 10.05.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.386 m
Tiefster Punkt
444 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Zum guten Hirten
Stroßeggwirt, Almgasthaus

Sicherheitshinweise

Technisch leichte Wanderung. Keinerlei Schwierigkeiten.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

Start

Am Straßegg (1.163 m)
Koordinaten:
DD
47.390199, 15.531180
GMS
47°23'24.7"N 15°31'52.2"E
UTM
33T 540088 5248663
w3w 
///ausgestrahlte.stempel.zwischen

Ziel

Mixnitz

Wegbeschreibung

Am Straßegg (1.163 m, K) - Teichalm (1.172 m, K, 10 km/2¾ Std.) - Mixnitz über Bärenschützklamm (447 m, K, 11 km/3½ Std.).

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnverbindung von Bruck an der Mur und Graz nach Mixnitz; Busanschluss Teichalm - Frohnleiten, hier Bahn.

Anfahrt

Semmering-Schnellstraße S6 bis Ausfahrt Allerheiligen, sodann auf den Landesstraßen L115 und L114 aufs Straßegg.

Parken

Einige Parkplätze Am Straßegg. Achtung: Autorückholung mit öffentlichen Verkehrsmittel am selben Tag kaum machbar.

Koordinaten

DD
47.390199, 15.531180
GMS
47°23'24.7"N 15°31'52.2"E
UTM
33T 540088 5248663
w3w 
///ausgestrahlte.stempel.zwischen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 02 (Zentralalpenweg) Band I, Auflage 2011, 109 Seiten, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 134 (Passail) oder 4223 (Weiz); F&B WK 131 (Grazer Bergland - Schöckl - Teichalm - Stubenbergsee); Kompass WK 221 (Grazer Bergland).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wander- oder leichte Bergschuhe, übliche Wanderausrüstung und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
22 km
Dauer
6:45 h
Aufstieg
431 hm
Abstieg
1.149 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.