Start Touren 01 Nordalpenweg, E39: Fernstein - Anhalter Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

01 Nordalpenweg, E39: Fernstein - Anhalter Hütte

Wanderung · Lechtaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Loreakopf (6. August 2012)
    / Loreakopf (6. August 2012)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • Aussicht von der Loreahütte (6. August 2012)
    / Aussicht von der Loreahütte (6. August 2012)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • Aussicht von der Loreahütte (6. August 2012)
    / Aussicht von der Loreahütte (6. August 2012)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • Blick in die Lechtaler (6. August 2012)
    / Blick in die Lechtaler (6. August 2012)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • Anhalter Hütte
    / Anhalter Hütte
    Foto: Sektion Oberer Neckar, ÖAV-Hüttenfinder
Karte / 01 Nordalpenweg, E39: Fernstein - Anhalter Hütte
1000 1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18

Erst lohnende einsame Bergtour, dann langer einsamer Almstraßenhatscher, am Schluss noch mal ein genialer Aufschwung in die Lechtaler Alpen.
schwer
18,9 km
10:15 h
2310 hm
1249 hm

Von Fernstein lange und mühsam 1.100 hm hinauf bis zur Loreahütte (2.022 m, Selbstversorger, AV-Schlüssel, 16 Lager, Heizmöglichkeit, Juni bis September). Hier sei durchaus bei entsprechender Etappeneinteilung die Nächtigung empfohlen. Sodann ein letzter Aufschwung auf die Loreascharte (2.315 m) mit Möglichkeit, den nahen Loreakopf (2.471 m) unschwierig aber ausgesetzt zu besteigen (ca. 1 Stunde Hin- und Rückweg). Es gibt auch die Möglichkeit, von Fernstein im Tal die Loreascharte zu umgehen - aber nur bei wirklich widrigem Wetter oder gröberen körperlichen Problemen zu empfehlen.

Von der Loreascharte abwärts zuletzt durch Wald ins Tegestal und durch dieses über auf der Almzufahrtsstraße über das kaum spürbare Schweinssteinjoch auf die weiten Weideflächen der Hinteren Tarrentonalm (1.519 m, Einkehr, Nächtigungsmöglichkeit).

Das Hinterbergtal bergan auf das Hinterbergjoch, wo sich uns die phantastische Bergwelt der Lechtaler Alpen auftut. Hier sieht die Landschaft nach jedem Joch anders aus - toll! Nach kurzem Abstieg und Querung auf den Kronsattel und von da in kurzer Zeit Abstieg auf die Anhalter Hütte (2.038 m, Mitte Juni bis Anfang Oktober bewirtschaftet, Winterraum mit AV-Schloss).

Autorentipp

Die Hintere Tarrentonalm scheint einer der weingen Einkehrmöglichkeiten in Tirol, in der man vom Massentourismus völlig verschont bleibt. Sehr authentisch (Graukas galore!).
outdooractive.com User
Autor
Sebastian Beiglböck
Aktualisierung: 25.05.2017

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2313 m
Tiefster Punkt
939 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Tarrenton Alm
Hotel Schloss Fernsteinsee
Anhalter Hütte
Lorea-Hütte

Sicherheitshinweise

Normale Bergwanderwege, keine größeren Schwiergkeiten. Letzter Aufstieg zum Kronsattel schon sehr alpin.

Ausrüstung

Wander- oder Bergschuhe, Biwaksack, übliche Bergausrüstung und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

http://www.lorea-huette.de/

http://www.anhalter-huette.de/

Start

Fernstein (977 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.345688, 10.817608
UTM
32T 637289 5245182

Ziel

Anhalter Hütte

Wegbeschreibung

Fernstein (948 m, K) - Loreahütte (2.022 m, 5 km, 3 Std.) - Loreascharte (2.315 m, K, 7 km/1¼ Std.) - Hintere Tarrentonalm (1.519 m, 10 km, 4 Std.) - Anhalter Hütte (2.038 m, K, 6 km, 2 Std.).

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 601, auch Adlerweg, insg. 23 km / 10¼ Std.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 01 (Nordalpenweg), regelmäßig überarbeitete Auflagen, 170 Seiten, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich unter www.alpenverein.at/weitwanderer und bei bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 115 (Reutte) oder 2221 (Imst); AV-K 4/1 (Wetterstein und Mieminger Gebirge, West) und 3/4 (Lechtaler Alpen); F&B WK 352 (Ehrwald - Lermoos - Reutte - Tannheimer Tal; Kompass WK 24 (Lechtaler Alpen - Hornbachkette).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,9 km
Dauer
10:15 h
Aufstieg
2310 hm
Abstieg
1249 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.