Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren 01 Nordalpenweg, E27: Riemannhaus - Hirschbichl
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 27

01 Nordalpenweg, E27: Riemannhaus - Hirschbichl

Bergtour · Berchtesgadener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Plateau des Steinernen Meeres mit der mächtigen Schönfeldspitze (03.09.2011)
    / Plateau des Steinernen Meeres mit der mächtigen Schönfeldspitze (03.09.2011)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
m 2500 2000 1500 1000 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Riemannhaus Ingolstädter Haus Alpengasthof Hirschbichl Dießbachstausee
Ein letzter halber Tag in der Höhe, und sofern wir nicht vor haben, einen leichten Umweg für die Alpinvariante der Loferer Steinberge einzuplanen, verlassen wir hier für eine knappe Woche (bis ins Rofangebirge) das Gelände über der Baumgrenze und wenden uns Alm- und Waldgelände zu.
mittel
Strecke 22,2 km
8:00 h
521 hm
1.551 hm

Vom Riemannhaus gehen wir weiter über das Plateau des Steinernen Meeres nordwärts über die Äulhöhe (2.314 m) zum Ingolstädter Haus (2.119 m, Mitte Juni bis Anfang Oktober bewirtschaftet, offener Winterraum).

Wir steigen ab zum Rotwasser und zur Mitterkaseralm, von der es in das Dießbachtal und zum Dießbach-Stausee (1.417 m) geht. Wir wandern weiter zur Kallbrunnalm mit ihren vielen Hütten, von wo wir in nordwestl. Richtung hinab zur Weißbachalm streben und in der Folge das Jagdhaus Falleck erreichen. Bald erreichen wir unser heutiges Tagesziel, das Bergheim Hirschbichl (1.149 m, privater Berggasthof an der Grenze zwischen Salzburg und dem Berchtesgadener Land).

Autorentipp

Geübte könnten, evtl. mit Klettersteigset, eine Variante über den anspruchsvollen und ausgesetzten Saalfeldener Höhenweg über das Breithorn ins Auge fassen.
Profilbild von Sebastian Beiglböck
Autor
Sebastian Beiglböck
Aktualisierung: 18.10.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.308 m
Tiefster Punkt
1.118 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Alpengasthof Hirschbichl
Ingolstädter Haus
Riemannhaus

Sicherheitshinweise

Gut ausgebaute alpine Wanderwege und Almwege, keine besonderen Sicherheitsaskpekte.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

https://www.dav-ingolstadt.de/riemannhaus/

https://www.dav-ingolstadt.de/ingolstaedter-haus/

Start

Riemannhaus (2.174 m)
Koordinaten:
DD
47.458325, 12.914580
GMS
47°27'30.0"N 12°54'52.5"E
UTM
33T 342818 5258206
w3w 
///beugen.windet.gültig

Ziel

Bergheim/Hirschbichl

Wegbeschreibung

Riemannhaus (2.177 m, K) – Ingolstädter Haus (2.119 m, K, 7 km, 3 Std.) – Dießbach-Stausee (1.417 m, 6 km, 2 Std.) – Bergheim/Hirschbichl (1.149 m, K, 11 km, 3 Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle).

Weg 401, 24 km, 8 ¼ Std.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ingolstädter Haus Bahnanschluss in Saalfelden, Busverbindungen Weißbach bei Lofer.

Koordinaten

DD
47.458325, 12.914580
GMS
47°27'30.0"N 12°54'52.5"E
UTM
33T 342818 5258206
w3w 
///beugen.windet.gültig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 01 (Nordalpenweg), regelmäßig überarbeitete Auflagen, 170 Seiten, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich unter www.alpenverein.at/weitwanderer und bei bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 124 oder 3215 (Saalfelden am SteinernesMeer), 93 (Bad Reichenhall) und 92 (Lofer); AV-K 10/1(Steinernes Meer) und 9 (Loferer und Leoganger Steinberge);F&B WK 104 (Chiemgauer Alpen – Lofer – Leogang –Steinberge); Kompass WK 291 (Rund um Salzburg).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wander- oder Bergschuhe, Biwaksack, übliche Bergausrüstung und evtl. Trekkingstöcke.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region.


Fragen & Antworten

Frage von Johann Tschurl  · 12.09.2020 · Community
Warum deckt sich der gpx track nicht mit der Wegbeschreibung? Der track führt nicht über den Weisbach nach Falleck! lg Johann Tschurl
mehr zeigen
Lieber Johann, danke für den Hinweis, ich schaue mir das an.

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
22,2 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
521 hm
Abstieg
1.551 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.