Start Touren 01 Nordalpenweg, E18: Prielschutzhaus - Pühringerhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

01 Nordalpenweg, E18: Prielschutzhaus - Pühringerhütte

Bergtour · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Weitwanderer Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick zum Warscheneck (06.10.2014)
    / Blick zum Warscheneck (06.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Spitzmauer und Brotfall im Morgenlicht (06.10.2014)
    / Spitzmauer und Brotfall im Morgenlicht (06.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Rückblick zum Prielschutzhaus (06.10.2014)
    / Rückblick zum Prielschutzhaus (06.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Aufstieg zur Klinserschlucht (07.10.2014)
    / Aufstieg zur Klinserschlucht (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • In der Klinserschlucht (07.10.2014)
    / In der Klinserschlucht (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Klinserscharte
    / Klinserscharte
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Spitzmauer
    / Spitzmauer
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • Zum Temlbergsattel (07.10.2014)
    / Zum Temlbergsattel (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Auf dem Temlbergsattel (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Dachsteinblick
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Kurz nach dem Temlbergsattel (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Fels und Geröll soweit das Auge reicht (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Felspanorama
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Im Bereich der Pfaffenscheid (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Richtung Aufg'hackert (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Ochsenweiden (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Im Aufg'hackerten (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / "Frosch"
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Steiler Abstieg
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Es wird lieblicher (bei den Elmzageln)
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Abzweigung Rotgschirr
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Elmsee
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Pühringerhütte voraus
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Es gibt was Gutes zu essen!
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Auf der Pühringerhütte (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Abendstimmung über dem Elmsee (07.10.2014)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
1600 1800 2000 2200 m km 2 4 6 8 10 Pühringerhütte

Diese durchaus fordernde Etappe führt uns durch das Herz des Toten Gebirges: Beeindruckende Steinwüste, Karst, Dolinen so weit das Auge blicken kann! 

schwer
10,5 km
5:12 h
842 hm
640 hm

Vom Prielschutzhaus führt eine steile Hangquerung mit einigen unangenehmen Felspassagen zur Klinserschlucht, die wir aufsteigen. Im nun folgenden Blockgelände kommen immer wieder die Hände zum Einsatz und Konzentration ist gefragt. Wir gelangen zum Temelbergsattel und dann zur Kreuzung mit dem Ausseer Weg. Hier ist Weg sehr komfortabel angelegt und führt uns weiter in westlicher Richtung durchs „Aufg’hackert“. Nach einem sehr steilen Abstieg durch Latschengasserln und über Felsen gelangen wir in angenehmeres Gelände. Bald zweigen rechter Hand zwei Steige ab (zum Rotgschirr und zum Almsee), wir gehen aber weiter geradeaus auf dem Wanderweg 201 bis wir den Elmsee und an seinem Ufer die urige Pühringerhütte erreichen.

Als Variante bietet sich für Konditionsstarke und Geübte an, den Großen Priel (2.515 m) - höchster Gipfel des Toten Gebirges - mitzunehmen: Vom Prielschutzhaus bis zur Weggabelung Klinserscharte (links) und Großer Priel (rechts), hier rechts abzweigen und aufwärts in das Kühkar, im oberen Bereich des Kühkars führt der Weg in westlicher Richtung über eine mit Seilen gesicherte Steilstufe aufwärts zur Brotfallscharte (kurz unterhalb die Prielschutzhöhle), über den Rücken in nördliche Richtung aufwärts und über den Gipfelgrat zum überdimensionalen 8 m hohen roten Gipfelkreuz. Den Gipfelgrat zurück bis zu einer Abzeigung (rechts) Richtung Pühringerhütte, über den Fleischbanksattel zurück auf den 01er.

Autorentipp

Mit etwas Glück gibt's auf der Pühringerhütte Köstlichkeiten wie frischen Fisch!

outdooractive.com User
Autor
Danja Stiegler
Aktualisierung: 04.10.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2065 m
Tiefster Punkt
1428 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Pühringerhütte

Sicherheitshinweise

Diese Etappe ist nicht zu unterschätzen! Man ist zwar nie absturzgefährdet, Konzentration ist aber den ganzen Tag gefordert, v.a. in der Querung zur Klinserschlucht (Vorsicht bei Nässe!) und bei den Kraxeleien im Blockgelände.

Ausrüstung

Feste Bergschuhe, eventuell Wanderstöcke

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte-, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Mobiltelefon (Euro-Notruf 112), ausreichend Flüssigkeit, Wanderkarte der Region

 

Weitere Infos und Links

Aktuelle Informationen zu den österreichischen Weitwanderwegen siehe http://www.alpenverein.at/weitwanderer/

 

Start

Prielschutzhaus (1427 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.705110, 14.081594
UTM
33T 431101 5283933

Ziel

Pühringerhütte

Wegbeschreibung

Prielschutzhaus (1420 m, K) - Klinserschlucht (1807 m, 2 km/2 Std.) - Temlbergsattel (2050 m, 3 km/1 1/2 Std.) - Rotkogelsattel (2000 m, 4 km/1 1/2 Std.) - Pühringerhütte (1637 m, K, 3 km/1 1/4 Std.)

K = Kontrollpunkt (Stempelstelle). Weg 201 und Via Alpina, inges. 12 km/6 1/4 Std., mittlere Tour.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnanschluss in Bad Aussee, Busverbindung in Schachen/Grundlsee

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Österreichischer Weitwanderweg 01 (Nordalpenweg), Auflage 2013, 170 Seiten, Eigenverlag der ÖAV-Sektion Weitwanderer, erhältlich bei Freytag & Berndt, 1010 Wien, Wallnerstraße 3, www.freytagberndt.at, Tel.: +43/1/533 86 85-16

 

Kartenempfehlungen des Autors

ÖK 50, Blätter 98 (Liezen) und 97 (Bad Mitterndorf) oder 4207 (Windischgarsten) und 3112 (Bad Aussee); AV-K 15/2 (Totes Gebirge Mitte); F&B WK 082 (Bad Aussee - Totes Gebirge - Bad Mitternberg - Tauplitz); Kompass WK 19 (Almtal - Totes Gebirge).

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
10,5 km
Dauer
5:12 h
Aufstieg
842 hm
Abstieg
640 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.