Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren 01 CRETA FORATA - Sappada
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

01 CRETA FORATA - Sappada

Bergtour · Carnia
Verantwortlich für diesen Inhalt
Friuli Venezia Giulia Explorers Choice 
  • I nevai residui mettono bene in evidenza la grande cengia della via normale
    I nevai residui mettono bene in evidenza la grande cengia della via normale
    Foto: © Davide Borella, Friuli Venezia Giulia
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 3.5 3.0 2.5 2.0 1.5 1.0 0.5 km
Stolz und elegant erhebt sie sich zwischen dem Creton di Tul im Westen und dem Oberen Geu-Pass im Osten und sticht von Cima Sappada aus sofort ins Auge. Der Name („Lochgrat“) bezieht sich auf ein natürliches Loch am unebenen Westgrat. Während die Südwand (Val Pesarina) nicht sonderlich attraktiv ist, bietet die Nordwand glatte Plattenschüsse, mächtige Kanten und ein ausgeprägtes von rechts nach links verlaufendes Geröllband.
schwer
Strecke 3,9 km
3:30 h
897 hm
105 hm
2.421 hm
1.615 hm
Die Strecke verläuft auf dem oben erwähnten Geröllband durch eine raue, abgeschiedene Gegend. Da es auf dem mittleren und oberen Abschnitt je ein kurzes felsiges Stück und einige ungeschützte Passagen gibt, ist die Strecke wirklich nur für erfahrene, trittsichere Wanderer mit guter Kondition geeignet. Bei Schneefall (zu Beginn der kalten Jahreszeit) ist auf einem Großteil der Strecke besondere Vorsicht geboten. Die Aussicht ist dank der zentralen, abgeschiedenen Lage des Gipfels wirklich herrlich und jede Mühe wert: Vom Gipfel aus schweift der Blick von den Bergen des Val Comelico und der Hohen Warte über die Berge von Sauris bis zu den Julischen Alpen, und bei besonders klarer Sicht sogar bis in die Friauler Ebene, zur Adria und nach Istrien. 
Profilbild von Giovanni Borella
Autor
Giovanni Borella
Aktualisierung: 20.07.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.421 m
Tiefster Punkt
1.615 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad: EE

Diese Wege weisen kurze Abschnitte mit Schwierigkeitsgrad 1 auf oder einzelne Passagen mit 1+ und führen oft durch abgelegenes bzw. schweres Gelände

Von der Siera-Hütte dauer: Aufstieg 3.00-3.30 / Abstieg 1.45-2.00  Gesamt 4.45-5.30

Wegmarke: 321, rote Wegmarken

Start

Koordinaten:
DD
46.555961, 12.719915
GMS
46°33'21.5"N 12°43'11.7"E
UTM
33T 325226 5158347
w3w 
///feder.kaputt.engpässe
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Von der Siera-Hütte, die man auf Route 4, 5 oder 6 der Abteilung Wanderungen erreicht, steigt man auf Route 15 der Abteilung Bergtouren bis zur obersten Stelle der Talmulde an der Creta Forata hinauf. Dort, an den Felsausläufern des Creton di Tul, lässt man den zur nahegelegenen Scharte führenden Pfad rechter Hand liegen und biegt links auf einen Trampelpfad ein (Wegweiser „Creta Forata“), der sich zwischen Felsblöcken und Geröll südwärts ein kleines Tal hinaufzieht. Am höchsten Punkt des Tals verläuft der Weg weiter links in Richtung des riesigen, abschüssigen Felsbands, das die Nordwand quer von rechts nach links schneidet. Lange Steigungen wechseln sich mit kurzen Ebenen ab. Nach der zweiten und dritten Ebene müssen jeweils ein kleiner Felssprung (Schwierigkeitsgrad 1) und ein geneigtes Felsband (Schwierigkeitsgrad 1) überwunden werden. Anschließend führt der Pfad durch eine Geröllrinne zur Gratkerbe zwischen dem nordöstlichen Nebengipfel und dem eigentlichen Gipfel und mündet an der Südseite. Von dort zieht sich der schmale Pfad zunächst schräg die Kuppe hinauf und führt danach im Zickzack zum kleinen Gipfelkreuz.

Rückweg

Der Rückweg erfolgt auf der gleichen Strecke.

Achtung:

Wer nicht an der Siera-Hütte vorbeigehen möchte, kann von der Talmulde der Creta Forata aus auf Route 17 der Abteilung Bergtouren zur Geu-Alm absteigen und von dort aus auf Strecke 19 der gleichen Abteilung nach Cima Sappada zurück.

Autore: © Giovanni Borella

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.555961, 12.719915
GMS
46°33'21.5"N 12°43'11.7"E
UTM
33T 325226 5158347
w3w 
///feder.kaputt.engpässe
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
3,9 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
897 hm
Abstieg
105 hm
Höchster Punkt
2.421 hm
Tiefster Punkt
1.615 hm

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.