Start Touren Hebalm-Extras: Vom Dom des Waldes zum Hebalmsee
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Hebalm-Extras: Vom Dom des Waldes zum Hebalmsee

Wanderung · Südwest-Steiermark
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Lipizzanerheimat Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Hebalmsee_Flora
    / Hebalmsee_Flora
    Foto: Smac GmbH, Smac GmbH
  • Hebalmsee
    / Hebalmsee
    Foto: Smac GmbH, Smac GmbH
  • Aussichtsplattform: Kampelekogel
    / Aussichtsplattform: Kampelekogel
    Foto: TV Steirische Rucksackdörfer, TV Steirische Rucksackdörfer/Schmid
  • Aussichtsplattform: Kampelekogel
    / Aussichtsplattform: Kampelekogel
    Foto: TV Steirische Rucksackdörfer, TV Steirische Rucksackdörfer/Schmid
  • Dom des Waldes
    / Dom des Waldes
    Foto: Sven Raters, Werbeagentur SMAC
  • Dom des Waldes
    / Dom des Waldes
    Foto: Sven Raters, Werbeagentur SMAC
  • Dom des Waldes
    / Dom des Waldes
    Foto: Tourismusverband Lipizzanerheimat
  • / Dom des Waldes
    Foto: Sven Raters, Werbeagentur SMAC
1050 1200 1350 1500 1650 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 Hebalmsee Aussichtsplattform: Kampelekogel Dom des Waldes

Diese leichte Wanderung führt vom Dom des Waldes über den Hebalmsee wieder an seinen Ausgangspunkt zurück. Der Weg verläuft auf gut begehbaren Saumwegen und Fußpfaden, die durch einen Wald verlaufen.

leicht
4,2 km
1:30 h
131 hm
131 hm

Exakt auf der Grenze zwischen Steiermark und Kärnten unweit des Parkplatzes beim neu angelegten Hebalmsee erhebt sich verborgen im Wald ein Naturdenkmal, ein so genannter Felsofen. Um ihn herum haben kunstsinnige Menschenhände den Umriss des Doms von Mailand hölzern in die Natur gezeichnet. Ein sachkundig angelegter Wanderpfad führt weiter zu einer felsig dem Wald entragenden Aussichtsplattform.

Beim nun schon neugierigen Weiterschreiten überrascht der unvermutet auftauchende Blick auf einen von den Wellen des Hebalmsees umspülten Felsturm. Freie Fluren lassen den Blick weit ins Bergland Unterkärntens schweifen und bald hat sich die Runde geschlossen.

Autorentipp

Dom des Waldes: Holzsteg

Hebalmsee

Aussichtsplattform Kampelekogel

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1487 m
Tiefster Punkt
1374 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Liebe Wanderfreunde!

Als Wandernde sind wir im Wald und auf der Wiese zu Gast. Bedenken wir bitte folgende Hinweise:

 

  • Wildtiere brauchen Ruhe, bitte unnütigen Lärm vermeiden
  • Gekennzeichnete Wanderwege nicht verlassen
  • Müll nicht im Wald entsorgen, Tiere können sich daran verletzen
  • Abstand zu Weidetieren halten  

 

Danke für eure Rücksichtnahme!

Notruf Bergrettung: 140

Ausrüstung

Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf.

Eine Notfallsausrüstung gehört in jeden Rucksack!

Eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

Ein guter Wanderschuh ist ein guter Wegbegleiter und darf am Berg nie fehlen!

Ein Blasenpflaster für den Fall der Fälle nicht vergessen!

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Steirische Rucksackdörfer

8584 Hirschegg-Pack  24

Tel. +43 3141 2207

urlaub@ferienhaeuschen.at | www.rucksacksdoerfer.at

 

Tourismusverband Lipizzanerheimat

An der Quelle 3 | 8580 Köflach

Tel. +43 3144 72777

office@lipizzanerheimat.com | www.lipizzanerheimat.com

Start

Hebalm, Parkplatz Dom des Waldes (1391 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.923545, 15.016540
UTM
33T 501259 5196668

Ziel

Hebalm, Parkplatz Dom des Waldes

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz beim Dom des Waldes weisen uns eine Schautafel des Mailänder Domes und die Wegverlaufsbeschilderung den Zugang zum fünftürigen Portal des auf Holzplanken begehbaren, originalmaßstäblichen Grundrisses des Bauwerkes. Wir umrunden es gegen den Uhrzeigersinn und entdecken dabei in dessen Mitte eine der ortsüblichen Öfen genannte Felsformation, die hier in einen lauschigen Freiluftveranstaltungsplatz integriert ist. An der linken vorderen Abside verlassen wir den Dom, steigen an weiteren Öfen vorbei kurz ab und treffen auf einen Forstweg, dem wir entlang talseitig sich öffnender Almflächen mit prächtigem Fernblick zu Seetaler- und Saualpe folgen. Die Reste eines verfallenden Almhüttchens wehren sich hier erfolglos gegen den endgültigen Zusammenbruch.

 

Beim folgenden Waldanstieg auf einem reizvollem Pfad achten wir wieder auf einige wie Urzeit-Ungetüme im Wald verstreute Öfen, aber auch auf im Bodenbewuchs verborgene Wasser-Ansammlungen, um trockenen Fußes an zwei Rastplätzen vorbei die auf einer Felskuppe platzierte Panorama-Aussicht am höchst gelegenen Punkt der Runde zu erreichen. Nun geht es in angenehm gleichmäßigem Gefälle talwärts –  ein versumpfter Quellverlauf am Weg weckt uns kurz aus dem beschaulichen Dahinschreiten. Plötzlich tut sich vor uns ein Geländeabbruch auf, aus dessen Grund uns der bezaubernde Hebalmsee entgegenblickt. Wir genießen dessen Anblick und das eindrucksvolle Panorama der Wälder und Bergkämme. Einige Meter abwärts haben wir den Rundweg geschlossen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht möglich.

Anfahrt

  • A2 Südautobahn, Abfahrt Packsattel
  • Richtung Hebalm fahren und der Beschilderung folgen

Parken

Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
4,2 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
131 hm
Abstieg
131 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.