Start Touren Familientour: Millstätter Höhensteig - 2. Etappe: Sommeregger Hütte (1698 m) - Millstätter Hütte (1876 m)
Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Wanderung Etappe

Familientour: Millstätter Höhensteig - 2. Etappe: Sommeregger Hütte (1698 m) - Millstätter Hütte (1876 m)

Wanderung • Millstätter See
  • Trekking mit Kindern
    / Trekking mit Kindern
    Foto: Birgit Eder, Wandaverlag
  • /
    Foto: Alexandra Rieger, Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • Buchtipp für Familien
    / Buchtipp für Familien
    Foto: Birgit Eder, Wandaverlag
  • Wasserspeiender Drache
    / Wasserspeiender Drache
    Foto: Birgit Eder, Wandaverlag
  • Die Millstätter Hütte
    / Die Millstätter Hütte
    Foto: Birgit Eder, Wandaverlag
Karte /  Familientour: Millstätter Höhensteig - 2. Etappe: Sommeregger Hütte (1698 m) - Millstätter Hütte (1876 m)
1650 1800 1950 2100 2250 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Sommeregger Hütte Steinerner Tisch Tschiernock Tschierwegernock
Wetter

Granatsteine pflastern den Weg für kleine und große Schatzsucher – 3-Tagestour für Kinder ab ca. 10 Jahren.
mittel
8,7 km
3:00 Std
500 m
320 m
Diese Tour ist für Familien sehr geeignet, da sie aus kurzen Teiletappen besteht, die je nach Kondition und Können kombinierbar sind. Für diese Plattform habe ich die Tour in drei Tagesetappen eingeteilt. Am Weg befinden sich insgesamt vier Übernachtungshütten, die auch andere Kombinationen ermöglichen. Unglaublich, aber wahr: Auf dem Granatsteig findet man, zum Teil lose am Weg liegend, zum Teil im Gestein eingeschlossen, den roten Halbedelstein Granat. Highlight der Tour: Das Granattor, das an das größte Granatvorkommen Europas erinnern soll. Bei dieser Tour kann man vier Gipfel "mitnehmen" - diese können aber bequem auf einfacheren Wegen umgangen werden.

Autorentipp

Wer die Tour knieschonend haben möchte, soll die vier Gipfel auslassen und die Wege mit weniger Höhenmeter im An- und Abstieg nehmen. Für Kinder besonders spannend: Die Schatzsuche nach Halbedelsteinen. Zum Teil sind diese so groß wie der Daumennagel!

outdooractive.com User
Autor
Birgit Eder
Aktualisierung: 14.04.2015

mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Gipfel-Tour
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2088 m
1698 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Abwechselnd Forstwege und mittelbreite Steige, gut beschildert. Der Übergang über den Tschiernock, Hochpalfennock und Tschierwegernock kann auf einem einfachen Weg umgangen werden.

Ausrüstung

Eine gute Bergausrüstung wird vorausgesetzt. Bergschuhe mit gutem Profil, Regenausrüstung, warme Kleidung samt Mütze (Haube) und Handschuhe, Kartenmaterial/Tourenbeschreibung, eventuell Teleskopstöcke etc.

Wichtig: Wasserflaschen, Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, Hüttenschlafsack und Hüttenschuhe, kleine Taschenlampe (Batterien kontrollieren), Ausweise (Alpenvereinsausweis), Ohropax, Sitzunterlage etc. nicht vergessen.

Liste nicht vollständig. Kleidung, Medikamente, Energieriegel etc. nach persönlichem Bedarf.

Weitere Infos und Links

Die Tour (gekürzt) stammt aus dem Wanderführer "Trekking für ALLE" von Birgit Eder.

Weitere 31 tolle Touren für die ganze Familie finden Sie in diesem Buch aus dem Wandaverlag. ISBN: 978-3-902939-05-0, € 18,90. www.wandaverlag.com.

Start

Sommeregger Hütte (1698 m) (1700 m)
Koordinaten:
Geogr. 46.854017 N 13.564971 E
UTM 33T 390604 5189941

Ziel

Millstätter Hütte (1876 m)

Wegbeschreibung

Von der Sommeregger Hütte (1698 m) führt der Weg Nr. 12 anfangs nur leicht ansteigend aufwärts in Richtung Hansbauer Hütte. Wenn dieser Weg sich mit dem Weg Nr. 11 kreuzt, dann nicht zur Hütte absteigen, sondern nach rechts weg, steiler in Richtung Tschiernock. Wer nicht über die Gipfel gehen möchte, kann direkt von der Sommeregger Hütte auf dem Weg Nr. 12 bis zur Alexanderhütte gehen (ca. 2 - 2 1/2 Stunden, 100 Höhenmeter, leicht, auch sehr schön). Nun geht es auf dem Weg Nr. 11 stetig aufwärts bis zum "Steinernen Tisch" (ein Tisch aus Marmorbruchstein, auf dem die Geschichte der Ureinwohner des Landes zu lesen ist). Von diesem Aussichtspunkt führt ein Steig bis zum Gipfel des Tschiernock (2088 m) mit seinem schönen Gipfelkreuz und dem wunderbaren Ausblick. Wenn erst einmal der Kamm erreicht worden ist, dann führt der Weg im steten Auf und Ab über den Hochpalfennock (2099 m) bis zum Tschierwegernock (2010 m). Vom letzten Gipfel geht der Weg über schöne Almböden abwärts bis zur Kreuzung mit dem breiten Weg Nr. 194, der nach rechts zur Alexanderhütte (1786 m) und nach links zur Millstätter Hütte (1876 m) führt. Beide Hütten sind sehr empfehlenswert.

Öffentliche Verkehrsmittel

Diese Tour ist gut mit Bahn und Bus erreichbar.

Direktverbindung von Salzburg nach Villach. In Spittal/Drau in den Bus Nr. 5150 nach Seeboden und dann mit Bus Nr. 5138 weiter nach Treffling. Der Bus Nr. 5138 fährt entweder direkt von Spittal oder erst von Seeboden (unbedingt vorher abklären). Von Treffling bis zur Pichlhütte kann man auch zu Fuß gehen (Gehzeit ca. 2 Stunden, 500 Höhenmeter, leicht). Eventuell von Seeboden ein Taxi zur Pichlhütte nehmen.

Anfahrt

Tauernautobahn (A 10) von Salzburg nach Villach, Ausfahrt Knoten Millstätter See. Weiter Richtung Millstätter See, durch den Ort Seeboden, nach dem Ortsende nach links hinauf in die Ortschaft Tangern. Dort Richtung Obermillstatt, am Ende von Tangern links hinauf bis zur Pichlhütte. Am Besten lässt man aber sein Fahrzeug in Millstatt stehen und nimmt von dort ein Taxi bis zur Pichlhütte.

Rückweg: Von der Lammersdorfer Hütte muss man mit dem Taxi fahren. Zu Fuß ist es sehr lang (über 1000 Höhenmeter und nicht empfehlenswert, der Großteil verläuft auf Asphalt).

Parken

Parkplatz bei der Pichlhütte (Navi: Österreich, 9871 Seeboden am Millstätter See, Tangern).

Koordinaten

Geogr.:46.854017 N 13.564971 E
UTM:33T 390604 5189941
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Birgit Eder, Trekking für ALLE - Wander- und Hüttenurlaub. ISBN: 978-3-902939-05-0, € 18,90. www.wandaverlag.com.

Kartenempfehlungen des Autors

BEV-ÖK50, 3105 Millstatt, 1:50000.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,7 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
500 m
Abstieg
320 m
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Gipfel-Tour

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.